Corona, Fitness, Markt, DSSV | Autor: Florian Schmidt |

Alarmierende Zahlen: So gefährlich ist der 'globale Killer' Bewegungsmangel für die Volksgesundheit

Prävention statt Stillstand: Bewegungsmangel ist im Lockdown weiter auf dem Vormarsch. Laut einer aktuellen Studie ist körperliche Inaktivität ein häufig vernachlässigter 'globaler Killer', auf den jährlich rund acht Prozent aller weltweiten Todesfälle zurückgehen. Die Fitnessstudios und Gesundheitsexperten könnten effektive Prävention leisten – wenn man sie endlich wieder ließe!

Bewungsmangel weiter auf dem Vormarsch

Akuter Handlungsbedarf: Seit Monaten spricht die ganze Welt fast ausschließlich nur noch von der Corona-Pandemie und dem SARS-CoV-2-Virus – viele andere Krankheiten rücken dabei leider zunehmend in den Hintergrund und die Präventionsbranche ist vielerorts weiter auf dem 'Abstellgleis'.


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


Das ist durchaus bedenklich, wenn man sich den eindringlichen Bewegungsappell der WHO und aktuelle Studienergebnisse zu den Lockdownfolgen genauer anschaut.


Lesen Sie auch: 'Lockdown macht krank'


Der 'globale Killer' Bewegungsmangel

Laut einer kürzlich veröffentlichen Studie des Pennington Biomedical Research Centers in Baton Rouge (USA) gehen jährlich rund acht Prozent aller weltweiten Todesfälle auf das Konto von Bewegungsmangel – Tendenz steigend!



Nicht zu Unrecht betitelte die Neue Zürcher Zeitung (NZZ) die zunehmende körperliche Inaktivität deshalb als schleichenden 'globalen Killer', der die gesamte Präventionsbranche aktuell und in den bevorstehenden Dekaden intensiv fordern wird.


Lesen Sie auch: 'Schwere Prävention'


Bewegungsmangel als 'Trigger' für Zivilisationskrankheiten

Obgleich Bewegungsmangel erwiesenermaßen zahlreiche weitere Zivilisationskrankheiten, wie etwa Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebsleiden, Adipositas, Diabetes mellitus, Depressionen oder Rückenschmerzen begünstigt und Millionen Todesfälle/immense Kosten für die Gesundheitssysteme nach sich zieht, kommen diese Aspekte in den aktuellen Diskussionen um den anhaltenden Lockdown sowie die Gesundheitsrelevanz von Fitness- und Gesundheitsanlagen definitiv zu kurz.

Aktuelle Umfrage: Training wichtiger denn je

Laut der dritten Erhebungswelle der 'DHfPG-Corona-Studie' ist für viele Mitglieder – angesichts der negativen gesundheitlichen Begleiterscheinungen des Lockdowns – das Training für die eigene Gesunderhaltung wichtiger denn je.


Lesen Sie jetzt: 'Essenzieles Fitnesstraining'


Endlich auch mehr 'Bewegung' in der Debatte um den Restart!

Bedenkt man, dass zahlreiche der oben genannten Zivilisationskrankheiten ebenfalls nachweislich als Risikofaktoren für schwere COVID-19-Verläufe gelten und durch körperliche Inaktivität weiter begünstigt werden, wird umso deutlicher, warum der anhaltende Lockdown für Mitglieder, Betreiber und den DSSV zunehmend auf Unverständnis stößt und endlich flächendeckende verhältnismäßige Lösungen getroffen werden sollten

Angesichts der vorgelegten umfassenden Wiedereröffnungskonzepte, den strengen Hygienemaßnahmen sowie dem nachweislich geringen Infektionsrisiko in den Studios sollte die Branche wieder flächendeckend Prävention leisten dürfen, damit die negative Gesundheitshypothek nicht täglich noch größer wird.


Lesen Sei jetzt: 'Beitrag zur Volksgesundheit':


Prävention statt Stagnation: Training wieder möglich machen!

Gerade jetzt wäre das gesundheitsorientierte Fitnesstraining mit seinen vielen positiven Effekten auf ImmunsystemFitness und Psyche – nicht nur im Kampf gegen Bewegungsmangel – so wichtig!


Ebenfalls interessant

Ernährung, Gesundheit

Cholesterin – gut oder böse?

Um Cholesterin ranken sich viele Mythen. Was ist es genau und was macht es mit unserem Körper? Und welche Faktoren beeinflussen den Cholesterinspiegel?

Mehr

Corona, Fitness, Gesundheit, Markt

fM Corona-Update Teil 32: Trainingscomeback schon gegeben?

Der Studio-Lockdown ist seit einer Woche beendet: Fitnessstudios dürfen ihre Mitglieder wieder zum Training begrüßen. Wie läuft das Gym-Comeback?

Mehr

Fitness, Gesundheit, Anzeige

Daten und Zahlen

Fitness-Apps und Fitnesstracker gehören für viele Fitnesstreibende mittlerweile zur Grundausstattung. Mit der seca TRU Gesundheitsfortschritte professionell tracken.

Mehr

Ernährung, Corona, Fitness, Gesundheit

Corona befeuert Adipositas

Studie zum Teufelskreis: Corona führt zu Gewichtszunahme, gleichzeitig gilt Adipositas als Treiber der Pandemie, denn das Risiko für schwere Krankheitsverläufe steigt.

Mehr