Corona, Fitness, Gesundheit, Markt | Autor: David Köndgen & Anke Sörensen |

Corona-Update: Strategie-Debatte um Wiederöffnung, Inzidenzwerte, Lockdown-Verlängerung und Rolle der Wissenschaft

Keine Perspektive aus dem Corona-Lockdown: Nach dem Corona-Gipfel herrscht Frust und Enttäuschung. Hockey-Olympiasieger Moritz Fürste spricht im Podcast über Öffnungsstrategien und Konzepte für Fitnessstudios. Der DSSV sieht Existenzen bedroht, Bundespräsident Steinmeier warnt vor einem Vertrauensverlust, Zahl der Menschen in Kurzarbeit steigt wieder und Wissenschaftler äußern scharfe Kritik. Corona-Update Teil 15 gilt vom 15.02. bis einschließlich 21.02.2021.

Outdoor Gyms & Impfangebot der EU bis September. Jetzt im Corona-Update nachlesen!

Sinkende Infektionszahlen brachten erste Hoffnung für eine schrittweise Lockerung der Einschränkungen – jedoch fehlen Perspektiven wegen der Virus-Mutationen.

Im großen fM Corona-Update widmen wir uns den Folgen der Corona-Pandemie für die Fitness- und Gesundheitsbranche – dies ist der fünfzehnte Teil unseres Corona-Updates für die Fitnessbranche – mit den wichtigsten Infos zu den Corona-Regeln vom 15. bis 21. Februar 2021.


 

*Anzeige


 

Corona-Update 19. Februar 2021

Öffnungsstrategien für den Sport im Podcast

„Ich glaube es geht irgendwann ganz vielen Menschen anders schlecht“, sagt Moritz Fürste (Welthockeyspieler und mehrfacher Olympiasieger) im Podcast 'Trainingsschnack – ungefährliches Halbwissen aus der Sportwelt'.

In der aktuellen Folge unterhält sich der HYROX-Co-Gründer mit Imke Salander über das Thema Fitnessstudios und Hygienekonzepte.

Appell zur Öffnung der Studios

Moritz Fürste weiter: „Es gibt Konzepte für Gyms, die funktionieren. Warum dürfen die nicht aufmachen?“ 

Dies wäre ein sehr wichtiger Beitrag zum Gesamtwohl. Denn die Enttäuschung durch die immer wieder verlängerten Lockdowns sei mittlerweile bei allen sehr groß. Daher dürfe man – auch wenn man absolut kein Corona-Leugner sei – sagen: „Öffnet die Fitnessstudios jetzt endlich!“

Corona-Update 18. Februar 2021

Coronabedingte Kurzarbeit steigt wieder

Folge des Corona-Lockdowns: Derzeit muss laut einer aktuellen Studie des Münchner ifo Instituts etwa jedes dritte Unternehmen auf Kurzarbeit zurückgreifen. Nach 28 Prozent im Dezember 2020 beantragten im Januar 31 Prozent der Betriebe die staatlichen Lohnzuschüsse bei der Arbeitsagentur.


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


Langsame Rückkehr zur Normalität

Bundespräsident Steinmeier warnte unterdessen in einer Videokonferenz mit Vertretern des Gesundheits- und Pflegewesens in Sachsen vor einer wachsenden Ungeduld und lobte zugleich die Fortschritte im Kampf gegen die Corona-Pandemie.


Lesen Sie auch: 'FFP2-Masken richtig tragen'


Corona-Krise als 'Stress-Test'

Er zeigte sich optimistisch, dass die Gesundheitskrise in den Griff zu bekommen sei und wir dann Schritt für Schritt zur Normalität zurückzukehren können. Je länger Corona-Krise und Lockdown dauerten, desto größer werde jedoch der 'Stress-Test' für das Vertrauen in öffentliche Institutionen.

Corona-Update 17. Februar 2021

Verbände bei Öffnungsstrategie einbeziehen

Öffnungsstrategie, Zusammenarbeit mit Verbänden und Überbrückungshilfe für mehr Unternehmer: Wie genau Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) die coronagebeutelte deutsche Wirtschaft besänftigen will, hat unter anderem die Neue Zürcher Zeitung (NZZ) in diesem Artikel zusammengefasst.


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


Corona-Hilfen: Nachbesserungen sollen kommen

Altmaier hatte auf dem Wirtschaftsgipfel mit rund 40 Vertretern aller Branchen außerdem bereits angekündigt, dass die staatlichen Corona-Hilfen noch einmal nachgebessert werden.

Corona-Update 16. Februar 2021

Fitnesstraining im Freien, so lautete das Konzept hinter ursprünglich zehn Outdoor Gyms, die die Fitnesskette McFIT Ende vergangener Woche deutschlandweit eröffnet hatte. 

Mittlerweile sind jedoch sechs der Anlagen bereits wieder von den Behörden vor Ort geschlossen worden – trotz eines vorliegenden wissenschaftlich abgestimmten Hygienekonzepts (Lesen Sie jetzt weiter: 'Outdoor Gyms').

DSSV: Lockdown beenden

Der DSSV richtet nach den Entscheidungen des Corona-Gipfels erneut einen Appell an die Politik, die Fitness- und Gesundheitsbranche endlich als Partner im Kampf gegen die Corona-Pandemie zu sehen anstatt als Feind. Den ganzen Brandbrief unter dem Titel 'Beitrag zur Volksgesundheit' lesen Sie hier.

Studiobetreiber im TV-Interview

Im Interview mit dem Nachrichtensender ntv machte auch Studiobetreiber David Zimmermann aus Wiesbaden seinem Unmut erneut Luft (Lesen Sie auch: 'Gemeinsam etwas bewegen'): 

„Die machen ihre Hausaufgaben nicht. Das heißt: hier werden die Hilfen nicht ausgezahlt, hier wird verzögert. Das geht seit Monaten so. So funktioniert das überhaupt nicht!“

Durch den Lockdown habe er bereits die Hälfte seiner Mitglieder verloren. Das Gespräch (David Zimmermann spricht ab Minute 0:55) können Sie sich per Klick auf das Bild anschauen.

Fitnesstudios, Gastro und Geschäfte öffnen

Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) hat sich dafür ausgesprochen, ab einer beständigen Inzidenz von unter 35, Sportanlagen, Gastronomie und Einzelhandelsgeschäfte wieder öffnen zu lassen.

Er fügte hinzu: „Wenn die Zahl der Neuinfektionen weiter zurückgeht, wie derzeit in München, müssen diese weiteren Lockerungen dringend auf die Tagesordnung der nächsten Ministerpräsidentenkonferenz Anfang März.“



CDU-Vorsitzender hält Inzidenzwerte für zu einseitig

„Wir können unser ganzes Leben nicht nur an Inzidenzwerten abmessen“, sagte der CDU-Vorsitzende Armin Laschet und warnte vor einer zu einseitigen Ausrichtung der Anti-Corona-Maßnahmen.

Es sei wichtig, all die anderen Schäden etwa für die Gesellschaft und die Wirtschaft genauso im Blick haben wie den Inzidenzwert.


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


SPD-Vorsitzende warnt vor Versprechungen

Seine SPD-Amtskollegin Saskia Esken hingegen hält frühe Versprechungen in der Öffnungsdebatte für riskant: Es sei wichtig, weiterhin „auf Sicht zu fahren“ und ein bundesweit abgestimmter und nachvollziehbarer Stufenplan müsse sich „strikt am Infektionsgeschehen orientieren”.

Kritik an Leopoldina-Vorgehen

Mehrere Wissenschaftler haben unterdessen scharfe Kritik am Vorgehen der Regierung und auch der Rolle der Nationalen Akademie der Wissenschaften, kurz auch Leopoldina, geäußert.


 

*Anzeige


Der Wirtschaftsphilosophie-Professor Michael Esfeld etwa ist der Meinung, dass es nicht Aufgabe der Wissenschaft sei, einen Lockdown zu fordern. Hingegen hätte die Leopoldina im Dezember lediglich „den Stand der Debatte abbilden müssen“ statt die Marschrichtung vorzugeben.

Zu einseitige Corona-Politik

Auch der Infektiologe Matthias Schrappe hält das Vorgehen in der Corona-Politik für zu einseitig. Er hat sich daher mit anderen Wissenschaftlern zusammengetan, um konkretere Strategien und Lösungen als einen Lockdown zu erarbeiten.

Corona-Update 15. Februar 2021

Gipfel-Inflation statt Corona-Hilfen 

Robert Habeck, Parteichef der Grünen, dämpft bereits im Vorfeld die Erwartungen an den Gipfel, zu dem Wirtschaftsminister Peter Altmaier am Dienstag, 16. Februar, die Vertreter von etwa 40 Verbänden eingeladen hat.

Er nutzte dazu die folgende Metapher: Eine Inflation der Gipfeltreffen führe lediglich zu einem „Dauerzustand der Sauerstoffarmut, um im Bergsteigerbild zu bleiben“. Die vielen Gipfel seien Ausdruck davon, dass das normale Regierungshandwerk derzeit nicht gut funktioniere.

Und weiter: Dieser Gipfel sei unnötig, wenn das Wirtschaftsministerium in der Lage gewesen wäre, „seine Computerprogramme vernünftig zu fahren“. Denn schließlich hätten sich Antragsstellung und Auszahlung der Corona-Hilfen wegen der Programmierung der Software hingezogen (Lesen Sie jetzt weiter: 'FAQ Überbrückungshilfe III').

Lockerungen im Bereich Sport 

In Thüringen gelten laut Corona-Verordnung (eine Übersicht aller aktuell gültigen Corona-Regeln haben wir weiter unten für Sie verlinkt) künftig so genannte Ampelphasen. Dadurch sind auch Öffnungen und Lockerungen im Bereich Sport möglich. Die Phasen richten sich nach der 7-Tage-Inzidenz der jeweiligen Kreise und Gemeinden.


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


Ärztlich verordneter Rehabilitationssport mit bis zu zehn Personen ist in Bremen unter Einhaltung des Mindestabstands erlaubt, gleiches gilt für Brandenburg. Dort sind darüber hinaus auch Lehrveranstaltungen in der Sportpraxis an Hochschulen gestattet.

Niedersachsen hat bislang zwar keine Änderungen für Sport in seine Corona-Verordnung aufgenommen – es wird aktuell jedoch über einen Stufenplan 2.0 diskutiert. Darin wird unter anderem auch auf die Öffnungen im Freizeit- und Breitensport eingegangen. 

Individuelles Impfangebot für EU-Bürger

Wie EU-Binnenmarktkommissar Thierry Breton gegeüber dem französischen Fernsehsender BFM bestätigte, werde die Europäische Union bis Ende des Sommers allen Bürgern, die das wollen, ein Impfangebot unterbreiten. Dazu sei kein zusätzlicher Impfstoff zu den für die EU bereits geplanten Mitteln nötig.

McFIT Outdoor Gyms

Fitnesstraining draußen statt drinnen: Die RSG Group hatte am 13. Februar in mehreren deutschen Städten Fitnessstudio-Angebote im Freien eröffnet (Lesen Sie jetzt weiter 'McFIT öffnet Outdoor Gyms').


Mit dem fM Corona-Update immer aktuell informiert

Mit unserem Corona-Update halten wir Sie stets auf dem Laufenden und informieren Sie, sobald neue branchenrelevante Entscheidungen getroffen werden.

Corona-Update – Teile 1-14

Für alle wichtigen Entwicklungen seit Beginn des 'November-Lockdowns' klicken Sie hier bitte für Teil 1Teil 2Teil 3Teil 4Teil 5Teil 6Teil 7Teil 8Teil 9, Teil 10, Teil 11Teil 12Teil 13 oder Teil 14 unseres Corona-Updates – diese erreichen Sie auch ganz bequem per Klick auf die folgenden Bilder (von links oben Teil 14 bis rechts unten zu Teil 1).


Außerdem stellen wir in einer Übersicht zur Corona-Hilfe kostenfreie Angebote der Branche zusammen, die Sie in dieser schweren Zeit unterstützen. Wir bedanken uns bei allen Partnern und hoffen wie bereits beim ersten Corona-Lockdown für Fitnessstudios auf größtmögliche Solidarität.

 


HINWEIS: Affiliatelinks/Werbelinks/Anzeige
 
Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links (sprich: Werbelinks). Wenn Sie auf einen solchen Affiliate-Link klicken und darüber einkaufen, erhalten wir von dem jeweiligen Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.


Ebenfalls interessant

Corona, Fitness, Gesundheit, Markt

fM Corona-Update Teil 16: Öffnungsstrategie? Lockerungen möglich

Amateursport seit Monaten im Corona-Lockdown: Bewegung kommt zu kurz. Außer beim Home-Workout, Joggen oder Spazierengehen. Die Hoffnung für Lockerungen auch für Fitnessstudios liegt weiter auf sinkenden Infektionszahlen und mehr Geimpften. Es gibt erste positive Signale.

Mehr

Ernährung, Corona, Fitness, Gesundheit

Tödliches Duo

Eine Studie aus Großbritannien zeigt: Menschen im mittleren Alter, die an Diabetes Typ 2 erkrankt sind, haben ein erhöhtes Sterblichkeitsrisiko an COVID-19.

Mehr

Corona, Fitness, Gesundheit, Markt

fM Corona-Update Teil 15

Wachsende Ungeduld im Corona-Lockdown: Fitnessbranche klagt über Lockdown-Verlängerung, coronabedingte Kurzarbeit steigt. Corona-Update Teil 15 bis 21.02.2021.

Mehr

Corona, Gesundheit, Anzeige

Saubere Luft

Saubere, virenfreie Luft erscheint uns aktuell so wichtig wie nie zuvor. Doch hygienische Luft ist nicht nur in Corona-Zeiten wichtig für die Gesundheit.

Mehr