Corona, Fitness, Gesundheit, Markt | Autor: Florian Schmidt & David Köndgen |

Teil-Lockdown gilt mindestens bis Weihnachten, Corona-Gipfel, Wirtschaftshilfen, & Co.

Fitnessstudiobetreiber stehen nach dem erneuten Lockdown vor vielen Fragen und Herausforderungen. Unser Corona-Update bietet Ihnen Orientierungspunkte und Hilfestellungen. Alle Beschlüsse des Corona-Gipfels im Bundeskanzleramt. Plus: Bundeskanzlerin Merkel beim 'Deutschen Arbeitgebertag', aktuelle Infos zu den Corona-Novemberhilfen, Shutdown-Verlängerung und zwei geöffnete Studios in Baden-Württemberg. Teil 4 gilt vom 23. bis 29. November 2020.

Großes fM Corona-Update mit allen relevanten Corona-News für Fitnessstudios

Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert, damit Sie keine wichtigen Entwicklungen rund um den November-Lockdown und die erneuten Studioschließungen verpassen.


Sie lesen aktuell Teil 4 unseres Corona-Updates – dieser enthält alle Informationen, die vom 23. bis 29. November 2020 bezüglich der Anti-Corona-Maßnahmen bekannt wurden. Aktuellere Infos lesen Sie im 5. Teil des Corona-Updates. Für Entscheidungen älteren Datums wechseln Sie bitte zu Teil 1Teil 2 oder Teil 3 unseres Corona-Updates.


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


Was die nun bevorstehenden Einschränkungen für die Betreiber der fast 10.000 deutschen Fitness- und Gesundheits-Anlagen bedeutet, was es zu beachten gilt und welche Staatshilfen geplant sind, darüber informieren wir Sie in dieser Übersicht unter dem Titel 'Corona-Update'.

Chronologisches Corona-Update

Dieses Corona-Update aktualisieren wir regelmäßig. Es gibt einen hilfreichen Überblick zu aktuellen Entwicklungen rund um den zweiten Lockdown. Sobald sich Änderungen ergeben, fügen wir diese in chronologischer Reihenfolge hinzu.

Corona-Update 27. November 2020

Schlag ins Gesicht der Fitnessbranche

Die Verlängerung und teilweise Verschärfung des Teil-Lockdown sei für die gesamte Branche ein weiterer Schlag ins Gesicht, teilte clever fit mit. Die sogenannten Novemberhilfen könnten den Vertrauensverlust in die Branche nicht auffangen und auch nicht verhindern, „dass viele Studiobetreiber nun vor einer wirtschaftlichen Katastrophe stehen“.

Nur unter Umständen könnten mit der Unterstützung zwar bis zu 75% des Umsatzverlustes kompensiert werden. Die Verunsicherung der Bevölkerung und die Rückgänge an Neuverträgen könnten dadurch jedoch nicht aufgefangen werden.

Fitnessstudios: Kampf ums Überleben

„Die Tatsache, dass wir in keinem unserer Studios während der geöffneten Monate einen 'Corona-Hotspot' hatten, hat uns nur bestärkt, unsere Standards dahingehend weiter auszubauen. Fitnessstudios sollen Orte bleiben, an denen man etwas für seine Gesundheit tut und diese nicht etwa einem unnötigem Risiko aussetzt“, sagt Riccardo Christ, COO der clever fit GmbH.

Er sieht die kommenden Monaten aber als Zerreißprobe für viele Studios: „Wenn wir weiter Mitglieder verlieren – und das wird unter den aktuellen Umständen nicht vermeidbar sein – wird es für viele Studiobetreiber eng.“


 


 

Corona-Update 26. November 2020

Kanzlerin Merkel beim Arbeitgebertag

Beim 'Deutschen Arbeitgebertag 2020' der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), an dessen digitaler Ausgabe auch der DSSV teilnahm, war auch Bundeskanzlerin Angela Merkel aus dem Bundeskanzleramt per Video zugeschaltet.

Ihre Kernaussagen haben wir hier kurz für Sie zusammengefasst:

  • Befinden uns in Bewährungsprobe
  • Das Gesundheitssystem darf nicht überfordert werden
  • Wir werden auf absehbarer Zeit mit Einschränkungen leben müssen
  • Leider noch keine Trendumkehr zu erkennen, Studien belegen jedoch: Dieser Weg ist der Richtige

Es gehe nicht nur um Gesundheit oder Wirtschaft, sondern darum, beides zu schützen, mit dem Wissen, dass dies nicht zu 100 Prozent gelingen könne. Das Offenhalten der Schulen und Kitas sei sehr wichtig und diene auch der Wirtschaft.

Überbrückungshilfen verlängern

Kanzlerin Merkel dankte insbesondere allen Arbeitgebern, die Homeoffice ermöglichen und damit die Digitalisierung vorbringen. Die Novemberhilfen sollen auch über den Winter hinweg helfen, an einer Verlängerung der Überbrückungshilfen werde momentan gearbeitet.

Die Beschlüsse des Corona-Gipfels

Was haben Bund und Länder auf dem Corona-Gipfel im Bundeskanzleramt beschlossen? Mehr als sieben Stunden haben Bundeskanzlerin und Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder diskutiert, bis der finale Fahrplan in der Pandemiebekämpfung feststand.


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


Eine Zusammenfassung der wichtigsten Maßnahmen und für Fitnessstudios relevanten Ergebnisse des Corona-Gipfels lesen Sie in unserem Artikel 'Schöne Bescherung: Studios bleiben zu'. Ausführlich können Sie alle Beschlüsse in diesem 15-seitigen PDF-Dokument nachlesen.

Corona-Update: Lockdown Regeln der Regierung

Wollen Sie sich die wichtigsten Lockdown Regeln lieber im Video anschauen? Wir haben Ihnen hier den Corona-Update Beitrag aus den DW Nachrichten verlinkt.

Im Video: DW Nachrichten

Dieses Video wird von Youtube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google

Corona-Update 25. November 2020

Corona-Gipfel: Prävention weiter auf dem Abstellgleis

Keine Hoffnungen auf eine baldige Wiedereröffnung der Fitnessstudios. Der Corona-Gipfel mit Angela Merkel verlängert den Teil-Lockdown und damit auch die flächendeckende Schließung der Studios. Alle Details über die Anti-Corona-Maßnahmen für die Vorweihnachtszeit lesen Sie hier im Artikel 'Teil-Lockdown verlängert'.

November-Hilfen jetzt beantragbar

Lange mussten Fitnessstudiobetreiber, Gastronomen, Kosmetikstudiobetreiber und Kulturschaffende auf diese Nachricht warten: Laut übereinstimmenden Medienberichten will die Bundesregierung am Mittwoch, 25. November 2020, das Online-Formular für die sogenannten Novemberhilfen freischalten. (Lesen Sie jetzt weiter: 'Corona-Finanzhilfen')

Training im Fitnessstudio möglich

Alle Fitnessstudios in Deutschland sind geschlossen. Wirklich alle? Nein! Denn zwei Studiobetreiber aus Baden-Württemberg haben ein Konzept, mit dem sie ihre Studios in Zaberfeld und Baiersbronn auch während des Shutdowns öffnen können.

Maximal zwei Personen gleichzeitig dürfen rein: Dank Reservierung per App, Videoüberwachung (Desinfektion der Geräte) und Türsteuerung funktioniert das prima. Zwei Trainierende pro Stunde. Das ergibt bei den erweiterten Öffnungszeiten insgesamt 80 Personen pro Tag

Und sogar das Ordnungsamt gestattet diese besondere Form der Studioöffnung trotz des sonst flächendeckenden Lockdowns.

Corona-Update 24. November 2020

Corona-Gipfel: Wann dürfen die Fitnessstudios wieder öffnen?

Können Fitnessstudios bald wieder öffnen? Darüber entscheiden Bund und Länder beim nächsten Corona-Gipfel am 25. November 2020. Dabei wird zunächst über eine gemeinsame Beschlussvorlage beraten.

Laut deren Entwurf, der uns vorliegt, planen die Bundesländer eine Verlängerung des aktuellen Corona-Lockdowns. Als Termin dafür wurde der 20. Dezember 2020 genannt, einzelne Anti-Corona-Maßnahmen könnten auch noch bis 17. Januar 2021 gelten.

Eine Rückkehr ins Fitnessstudio noch vor Weihnachten scheint also möglich, aber eher unwahrscheinlich. Aber die Hoffnung sollten wir dennoch nicht aufgeben.

Corona-Update 23. November 2020

„Wirtschaftlich gefährdet sind natürlich im Moment relativ viele Betriebe“, sagte DSSV-Präsidentin Birgit Schwarze im Morgenmagazin (MOMA) von ARD und ZDF und unterstreicht die Forderung nach einem „branchenspezifischen Förderprogramm“. (Lesen Sie jetzt weiter: 'Nothilfeprogramm für die Fitnessbranche')

Der DSSV warnt eindringlich vor den Folgen des Shutdowns. Der Schaden durch Kündigungen und ausbleibende Neumitgliedschaften belaufe sich 2020 bislang auf mindestens 865 Millionen Euro. Weit über 200.000 Arbeitsplätze seien in der Fitness- und Gesundheitsbranche betroffen.

Zum Video: DSSV-Präsidentin im MOMA

Um den vollständigen Videobeitrag über die aktuelle Situation der fast 10.000 Fitness- und Gesundheitsanlagen im Corona-Lockdown mit Birgit Schwarze zu sehen, klicken Sie einfach auf das folgende Bild.

Weitere Einschränkungen für Freizeitsport?

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hingegen erwartet nach dem nächsten Corona-Gipfel weitere Einschränkungen für den Sport. Sollten sich die Fallzahlen nicht gut entwickeln gehe er davon aus, „dass wir den Freizeitsport und auch den Profisport, zumindest den Hallensport, komplett verbieten“, sagte er im dpa-Interview.

Eilantrag gegen Schließung von EMS-Studio abgelehnt

In Hessen wies das Verwaltungsgericht Gießen unterdessen ein weiterer Eilantrag gegen Untersagung des Betriebes eines EMS-Studios im Rahmen der Hessischen Corona-Kontakt- und Betriebs­beschränkungs­verordnung ab.


 


Mit dem fM Corona-Update immer aktuell informiert

Mit unserem großen Corona-Update halten wir Sie stets auf dem Laufenden und informieren Sie, sobald neue branchenrelevante Entscheidungen getroffen werden.

Außerdem stellen wir in einer Übersicht zur Corona-Hilfe kostenfreie Angebote der Branche zusammen, die Sie in dieser schweren Zeit unterstützen. Wir bedanken uns bei allen Partnern und hoffen wie bereits beim ersten Corona-Lockdown für Fitnessstudios auf größtmögliche Solidarität.


Ebenfalls interessant

Fitness, Gesundheit, DSSV

Hilfe für Hochwasseropfer

Die Situation in den Flutgebieten ist noch immer verheerend: Studiobetreiber, DSSV und fMi setzen sich für die Hochwasseropfer ein und rufen zur Solidarität auf.

Mehr

Corona, Fitness, Gesundheit, Anzeige

Wie geplant vor Ort

Sicheres Branchentreffen: FitnessConnected CEO Ralph Scholz bestätigt, dass die Messe wie geplant vom 18. bis 20. November 2021 in München stattfinden wird.

Mehr

Digital, Fitness, Gesundheit, Markt

Digitainment

Erfolg beim 'Post-Corona-Neustart': Darauf müssen Fitnessstudios im Bereich der Firmenfitness-Angebote achten, um gegen wachsende Online-Konkurrenz zu bestehen.

Mehr

Ernährung, Fitness, Gesundheit

Demenzrisiko Junk-Food

Viel Fett, Zucker und Salz: Junk-Food ist ungesund. Denn minderwertige Nahrung ist nicht nur schlecht für die Kalorienbilanz sondern auch fürs Gehirn.

Mehr