Corona, Fitness, Gesundheit, Markt | Autor: Florian Schmidt & David Köndgen |

Großes Corona-Update: Stufenplan als Perspektive zur Wiedereröffnung? Lage der Branche spitzt sich zu, Überbrückungshilfe III vereinfacht

Die verschärften Regeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelten seit 25. Januar 2021. Viele Fitnessstudios kommen in finanzielle Schwierigkeiten, doch wenigstens soll jetzt der Zugang zu Überbrückungshilfe III vereinfacht werden. Corona-Update Teil 12 gilt vom 25.01. bis einschließlich 31.01.2021.

Corona & die Fitnessbranche: Aktuelle Infos rund um COVID-19 und den Lockdown für Fitnessstudios, Sport und Gesundheit.

Weiterhin geschlossene Fitnessstudios, verschärfte Corona-Regeln, leicht sinkende Infektionszahlen, Homeoffice und Homeschooling und FFP2-Masken. Wir stecken noch immer tief in der Corona-Pandemie.

Das Virus begleitet uns auch im Jahr 2021 – dies ist der zwölfte Teil unseres Corona-Updates für die Fitnessbranche – mit den wichtigsten Infos zu den Corona-Regeln ab 25. Januar 2021.


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


Chronologisches Corona-Update

Wir aktualisieren dieses Corona-Update regelmäßig und versuchen Ihnen dadurch einen Überblick über aktuelle Entwicklungen rund um den zweiten Corona-Lockdown zu geben.

Sobald sich Änderungen ergeben, fügen wir diese in chronologischer Reihenfolge hinzu. Sollten Sie dennoch einmal eine Meldung vermissen, teilen Sie uns dies gerne mit.


 

*Anzeige


 

Corona-Update 29. bis 31. Januar 2021

Städte- und Gemeindebund: Lockerungen gefordert 

Wegen der sinkenden Infektionszahlen fordert nun auch der Deutsche Städte- und Gemeindebund ein Konzept für die Lockerung des Corona-Lockdowns in Person ihres Hauptgeschäftsführers Gerd Landsberg. 

Die 7-Tage-Inzidenz liege in mehr als 40 Städten und Landkreisen unter dem Wert von 50 – es brauche daher regionale Lockerungsperspektiven und die Menschen müssten erfahren, unter welchen Bedingungen gelockert werden könne.

FFP2: Kein Masken-Engpass

Anders als beim ersten Corona-Lockdown im Frühjahr 2020 kommt es dieses Mal offenbar zu keinen Engpässen bei der Versorgung der Bevölkerung mit FFP2- oder OP-Masken.


Lesen Sie auch: 'So tragen Sie FFP2-Masken richtig'


Versorgung in ganz Deutschland gewährleistet

Ein Sprecher der Bundesvereinigung Deutscher Apotherkerbände (ABDA) betonte, dass Masken natürlich „hier und da mal für einen Tag ausverkauft“ sein könnten. Dies sei jedoch völlig normal und kein Grund zur Sorge. Fest steht: „Die bundesweite Versorgung ist gewährleistet.“


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


Urlaubskürzung in Corona Zeiten?

Da coronabedingt derzeit viele Betriebe Probleme damit haben, dass ihre Mitarbeiter Urlaub anhäufen, kam beim DSSV vermehrt die Frage auf, ob dieser einseitig gekürzt werden darf.

Für Mitglieder: DSSV-Übersicht Arbeitsrecht

Nach derzeitigem Stand ist dies laut Bundesurlaubsgesetz nicht möglich, auch eine Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts zum Thema Urlaubskürzung ist noch nicht gefallen. Alle weiteren Informationen und weitere Hinweise zum Thema Urlaubskürzung und Arbeitsrecht finden DSSV-Mitglieder nachdem sie sich eingeloggt haben hier.

 

 

Corona-Update 28. Januar 2021

Mindestens zehn harte Wochen

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) geht davon aus, dass die Engpässe bei der Impfstofflieferung in Deutschland noch länger andauern werden.

Auf Twitter schreibt er dazu: "Denn wir gehen bei der Knappheit des Impfstoffes noch durch mindestens zehn harte Wochen" und bezieht sich damit auf die Lieferungen von Biontech-Pfizer, Moderna und Astrazeneca.

Corona-Update 27. Januar 2021

Perspektive für Wiedereröffnung

Die Fitnessbranche und das Friseurhandwerk fordern nach den zuletzt deutlich sinkenden Infektionszahlen von der Politik einen Stufenplan als klare Perspektive für die Wiedereröffnung ihrer Betriebe.

DSSV-Präsidentin Birgit Schwarze sagte: „Fitnessstudios haben im vergangenen Jahr umfassende Hygienekonzepte erarbeitet, die gut funktioniert haben“. Wegen der hohen Investitionen in diese Hygienemaßnahmen und ausbleibende Hilfszahlungen drohe vielen Betrieben nun der Ruin (Lesen Sie jetzt weiter: 'Lage ist prekär').

Corona-Lockdown macht krank

Außerdem wies Schwarze erneut auf die massiven negativen Folgen der Schließung von Trainingseinrichtungen auf die Gesundheit hin (Lesen Sie auch: 'Krankenkasse warnt').

Corona-Update 26. Januar 2021

Für Schleswig-Holstein schlug Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) in einer Pressekonferenz bereits einen Stufenplan zur Wiedereröffnung vor. Ein Entwurf dieses Stufenplans liegt der fM Redaktion vor.

Fitnessstudios in Stufe II und I

Fitness- und Gesundheitsstudios werden im Abschnitt 'Breitensport' genannt. Die vier Stufen beziehen sich auf die 7-Tage-Inzidenzen:

  • Stufe IV (Inzidenzwert über 100) erlaubt keine Lockerungen.
  • Stufe III (eine Woche stabil unter 100) gestattet nach 21 Tagen die Öffnung von Sportanlagen für Individualsport im Außenbereich.
  • Stufe II (eine Woche stabil unter 50): Öffnung Sportanlagen für Individualsport (Außenbereich nach 7 Tagen, Innenbereich nach 21 Tagen), nach 21 Tagen dürfen außerdem Fitnessstudios mit Kapazitäts- und Nutzungsbegrenzung öfffnen.
  • Stufe I (eine Woche stabil unter 35): Öffnung der Fitnessstudios ohne Kapazitätsgrenze und weiterer Sportanlagen für Individualsport (Innenbereich) nach 7 Tagen.

Alle genannten Stufen gelten nur unter Einhaltung des Abstands- und Hygieneregeln.

Kommt der Stufenplan zur Wiedereröffnung?

Es handelt sich dabei um einen nicht verabschiedeten Vorschlag. Ob ein solcher Stufenplan in dieser oder ähnlicher Form demnächst tatsächlich in Kraft tritt, wird sich voraussichtlich auf der nächsten Bund-Länder-Konferenz entscheiden.


*Anzeige


 

Corona-Update 25. Januar 2021

Verschärfte Regeln in Kraft

In den 16 Bundesländern gelten nun vorerst bis zum 14. Februar die verschärften Corona-Regeln mit zusätzlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie.

In Bussen und Bahnen herrscht die Pflicht, medizinische Masken zu tragen, Arbeitgeber sollen, wenn irgend möglich, die Arbeit im Homeoffice ermöglichen und Privatpersonen dürfen sich neben dem eigenen Haushalt nur mit einer weiteren Person treffen. Für den Bereich Sport hat sich weiterhin nichts geändert. Fitnessstudios und Sportvereine müssen geschlossen bleiben, nur Individualsport ist erlaubt.

Alle Bund-Länder-Beschlüsse haben wir in diesem PDF für Sie verlinkt.

Lage der Fitnessstudios verschärft sich

Wie das ZDF-Morgenmagazin (moma) unter diesem Link berichtet, wird die Lage in den Fitnessstudios und im Einzelhandel durch das Warten auf die dringend benötigten Hilfsgelder immer angespannter.

„Viele werden den Lockdown nicht überleben, denn die finanzielle Belastung ist einfach zu hoch“, so Renate Holland, die mit Geschäftspartner Christian Schabmair im Münchner Raum acht Fitnessstudios betreibt, auf FOCUS Online.

Wie dramatisch die Situation der Branche ist, zeigt eine Umfrage des DSSV: Während die knapp 10.000 Studios in Deutschland im Dezember 2019 noch 11,7 Millionen Mitglieder zählten, sind es ein Jahr später nur noch 9,8 Millionen, ein Rückgang von mehr als 16 Prozent. Laut DSSV sei der Umsatz der Branche im vergangenen Jahr um 1,1 Milliarden Euro auf 4,4 Milliarden Euro geschrumpft.

Ein Lichtblick: Die Überbrückungshilfe III soll laut Bundesministerium der Finanzen deutlich vereinfacht und verbessert werden.


Mit dem fM Corona-Update immer aktuell informiert

Mit unserem Corona-Update halten wir Sie stets auf dem Laufenden und informieren Sie, sobald neue branchenrelevante Entscheidungen getroffen werden.

Corona-Update – Teile 1-11

Für alle wichtigen Entwicklungen seit Beginn des 'November-Lockdowns' klicken Sie hier bitte für Teil 1Teil 2Teil 3Teil 4Teil 5Teil 6Teil 7Teil 8Teil 9, Teil 10 oder Teil 11 unseres Corona-Updates – diese erreichen Sie auch ganz bequem per Klick auf die folgenden Bilder (von links oben Teil 11 bis rechts unten zu Teil 1).


Außerdem stellen wir in einer Übersicht zur Corona-Hilfe kostenfreie Angebote der Branche zusammen, die Sie in dieser schweren Zeit unterstützen. Wir bedanken uns bei allen Partnern und hoffen wie bereits beim ersten Corona-Lockdown für Fitnessstudios auf größtmögliche Solidarität.

 


HINWEIS: Affiliatelinks/Werbelinks/Anzeige
 
Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links (sprich: Werbelinks). Wenn Sie auf einen solchen Affiliate-Link klicken und darüber einkaufen, erhalten wir von dem jeweiligen Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.


Ebenfalls interessant

Fitness, Gesundheit, Markt, Anzeige

Rückzug aus dem Markt

Veränderungen am Markt der Aggregatoren von Sportangeboten: My Fitness Card übergibt seine Kunden an qualitrain. Alle Fakten und Hintergründe zur Übergabe.

Mehr

Fitness, Gesundheit

Faszientraining hilft

Wie Sie Ihre Faszien richtig trainieren und so Homeoffice- und coronabedingte Rückenschmerzen und Verspannungen lösen können, sehen sie im Video.

Mehr

Gesundheit, Management, Anzeige

Gesund im Homeoffice

Eine Studie verdeutlicht: BGM wird immer wichtiger und soll in Zukunft auch für mehr Gesundheit im Homeoffice sorgen. Aber wie lässt sich das praktisch umsetzen?

Mehr

Ernährung, Fitness, Gesundheit, Anzeige

Ran an die Nuss!

Na, heute schon Pistazien geknackt? Wenn nicht, wird es höchste Zeit, denn das Superfood hat viele gesundheitliche Vorzüge und lässt sich vielseitig einsetzen.

Mehr