Corona, Fitness, Gesundheit, Markt | Autor: Anke Sörensen & David Köndgen |

Großes Corona-Update: Hoffnung auf stufenweise Öffnung des Sports, DIFG plädiert für zeitnahe Wiedereröffnung der Fitnessstudios

Niedersachsens Ministerpräsident hat einen an die Infektionszahlen gekoppelten Stufenplan für die Lockerung der Corona-Einschränkungen angekündigt, auch in Nordrhein-Westfalen fordert die FDP schrittweise Lockerungen. Der DIFG appelliert ausdrücklich für eine Wiedereröffnung der Fitnessstudios aus gesundheitlichen und wirtschaftlichen Gründen. Corona-Update Teil 13 gilt vom 1.02. bis einschließlich 7.02.2021.

Corona-Update, Teil 13

Weiterhin geschlossene Fitnessstudios, doch leicht sinkende Infektionszahlen bringen erste Hoffnung für eine Lockerung der Einschränkungen.

Das Virus begleitet uns weiterhin – dies ist der dreizehnte Teil unseres Corona-Updates für die Fitnessbranche – mit den wichtigsten Infos zu den Corona-Regeln vom 1. bis 7. Februar 2021.

*Anzeige


 

Corona-Update 5. Februar 2021

ISPO: Hoffnung auf stufenweise Öffnung des Sports

Die stufenweise Öffnung des Breitensport- und Fitness-Sektors soll auf der Tagesordnung des nächsten Corona-Gipfels der Ministerpräsidenten mit Bundeskanzlerin Merkel stehen.


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


Diese Hoffnung weckte die Vorsitzende des Sportausschusses im Deutschen Bundestag, Dagmar Freitag in der Panel-Diskussion über die sozialpolitische Relevanz von Sport auf der ISPO Munich Online. Sie will sich außerdem für eine große Sport-Kampagne nach Ende der coronabedingten Einschränkungen einsetzen.

Bund und Länder wollen am 10. Februar 2021 über die Verlängerung des derzeit bestehenden Corona-Lockdowns diskutieren.


 

*Anzeige


 

Corona-Update 3. Februar 2021

70 Prozent für Wiedereröffnung der Studios

In einer Live-Abstimmung zur Frage: "Sollten die Fitnessstudios bald wieder öffnen dürfen?" des Webportals inFranken.de sprechen sich 70 Prozent der bisher knapp 5.200 Befragten für eine baldige Wiedereröffnung aus.

Hier können Sie selbst Ihre Meinung dazu abgeben.

Corona-Update 2. Februar 2021

Niedersachsen diskutiert Stufenplan 2.0

In Niedersachsen wurde heute über einen Entwurf für den Stufenplan 2.0 beraten, der noch nicht verabschiedet worden ist.

Demnach dürften Fitnessstudios in Stufe 3 (Hohes Infektionsgeschehen, >25, <50) mit erhöhten Anforderungen an das Hygienekonzept geöffnet werden. Umkleiden und Duschen blieben geschlossen.

Verbessert sich die Lage auf Stufe 2 (Erhöhtes Infektionsgeschehen, >10, <25) könnten die Fitnessstudios unter Einhaltung des Hygienekonzepts wieder öffnen.

Gruppenangebote könnten in beiden Stufen in Abhängigkeit von Quadratmetern pro Person und einem Lüftungskonzept stattfinden. 

Gericht entscheidet: Fitnessstudios dürfen für einzelne Besucher öffnen

Eine Betreiberin eines Fitnessstudios darf ihre Räume an Privatleute vermieten, solange diese einzeln oder mit der Familie trainieren. Das hat das Verwaltungsgericht Hannover entschieden. Offen bleibt, ob ähnliche Ausnahmen auch für andere Branchen gelten könnten.

Die Fitnessstudiobetreiberin hatte auf die Entscheidung gedrängt, nachdem sie bei der Gesundheitsbehörde ihr Konzept vorgestellt hatte und dieses angezweifelt worden war.

Corona-Update 1. Februar 2021

Lockerungen in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen möglich?

In NRW legte FDP-Fraktionschef Rasche aufgrund sinkender Infektionszahlen einen Zeitplan vor, zu dem aber noch kein Beschluss der Fraktion vorliegt. „Angesichts der rückläufigen Inzidenzwerte benötigen wir jetzt ein verantwortungsvolles Konzept mit konkreten Schritten für Öffnungen ab dem 15. Februar“, sagte er dem 'Kölner Stadt-Anzeiger'.

Bereits ab dem 15. Februar schlägt Rasche an den Grundschulen einen Wechsel von Unterricht in der Schule und zu Hause vor. Ab dem 1. März könnte es Normalunterricht in den Grundschulen und Wechselunterricht in den weiterführenden Schulen geben.

Öffnung der Fitnessstudios in NRW zum 1. März?

Bei entsprechender Infektionslage hält er auch eine Öffnung von Restaurants, Friseuren und Fitnessstudios für möglich. Der Einzelhandel könnte ab dem 15. März folgen.

Absichern will er die Öffnungsstrategie mit einer 'Corona-Notbremse', also schnellen Gegenmaßnahmen im Fall von lokalen Infektionsausbrüchen.

Stufenplan für Niedersachsen

Wegen der sinkenden Infektionszahlen in Niedersachsen hat auch Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) einen an den Infektionszahlen ausgerichteten Stufenplan für die Lockerung der Corona-Einschränkungen angekündigt. Das Konzept stellte er in der ARD-Talkshow 'Anne Will' vor.

Sinke die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche unter 100, könnten demnach Wechselunterricht an den Schulen und uneingeschränkte Trauerfeiern wieder stattfinden, bei unter 50 Hotels, Gastronomie und der Einzelhandel mit Hygienekonzepten öffnen und an den Schulen Präsenzunterricht.

Stufenplan für Schleswig-Holstein

Für Schleswig-Holstein schlug Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) in einer Pressekonferenz bereits in der letzten Woche einen Stufenplan zur Wiedereröffnung vor. Ein Entwurf dieses Stufenplans liegt der fM Redaktion vor.

Fitnessstudios in Stufe II und I

Fitness- und Gesundheitsstudios werden im Abschnitt 'Breitensport' genannt. Die vier Stufen beziehen sich auf die 7-Tage-Inzidenzen:

  • Stufe IV (Inzidenzwert über 100) erlaubt keine Lockerungen.
  • Stufe III (eine Woche stabil unter 100) gestattet nach 21 Tagen die Öffnung von Sportanlagen für Individualsport im Außenbereich.
  • Stufe II (eine Woche stabil unter 50): Öffnung Sportanlagen für Individualsport (Außenbereich nach 7 Tagen, Innenbereich nach 21 Tagen), nach 21 Tagen dürfen außerdem Fitnessstudios mit Kapazitäts- und Nutzungsbegrenzung öfffnen.
  • Stufe I (eine Woche stabil unter 35): Öffnung der Fitnessstudios ohne Kapazitätsgrenze und weiterer Sportanlagen für Individualsport (Innenbereich) nach 7 Tagen.

Alle genannten Stufen gelten nur unter Einhaltung des Abstands- und Hygieneregeln. Es handelt sich dabei um einen nicht verabschiedeten Vorschlag. Ob ein solcher Stufenplan in dieser oder ähnlicher Form demnächst tatsächlich in Kraft tritt, wird sich voraussichtlich auf der nächsten Bund-Länder-Konferenz entscheiden.


Lesen Sie auch: 'So tragen Sie FFP2-Masken richtig'


DIFG plädiert für verantwortungsvolle Wiedereröffnung

Der Industrieverbandes für Fitness und Gesundheit e. V. (DIFG) plädiert vor dem Hintergrund des gesundheitlichen und gesamtwirtschaftlichen Schadens für eine zeitnahe, verantwortungsvolle Wiedereröffnung der Fitnessstudios und Sportstätten.

So können sie auf dem weiteren Weg durch die Pandemie genutzt werden, um negative Langzeitfolgen für die Bevölkerung und das Gesundheitssystem zu vermeiden.


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


Unterstützt wird diese Forderung durch eine neue Leitlinie der World Health Organization (WHO). Auch ein jüngst veröffentlichtes Gutachten der Technischen Universität München unterstreicht die Wichtigkeit der individuellen Gesundheitsvorsorge durch körperliche Aktivität – insbesondere in Zeiten von COVID-19.

clever fit arbeitet an Konzepten für Wiedereröffnung

In der Systemzentrale der clever fit GmbH arbeitet man gemeinsam mit anderen Branchengrößen an einer Strategie für unterschiedliche Eröffnungsszenarien. Dazu Riccardo Christ, COO der clever fit GmbH: 

„Wir richten unseren Blick jetzt gezielt nach vorne. Der Tag wird kommen, an dem wir unsere Türen wieder öffnen werden und darauf bereiten wir uns jetzt mit Hochdruck vor, indem wir unsere Sicherheits- und Hygienekonzepte an die neuesten Erkenntnisse anpassen. Wir sind auch Gesundheitsdienstleister und nehmen diese Aufgabe ernst.“


 

Mit dem fM Corona-Update immer aktuell informiert

Mit unserem Corona-Update halten wir Sie stets auf dem Laufenden und informieren Sie, sobald neue branchenrelevante Entscheidungen getroffen werden.

Corona-Update – Teile 1-12

Für alle wichtigen Entwicklungen seit Beginn des 'November-Lockdowns' klicken Sie hier bitte für Teil 1Teil 2Teil 3Teil 4Teil 5Teil 6Teil 7Teil 8Teil 9, Teil 10, Teil 11 oder Teil 12 unseres Corona-Updates – diese erreichen Sie auch ganz bequem per Klick auf die folgenden Bilder (von links oben Teil 12 bis rechts unten zu Teil 1).


Außerdem stellen wir in einer Übersicht zur Corona-Hilfe kostenfreie Angebote der Branche zusammen, die Sie in dieser schweren Zeit unterstützen. Wir bedanken uns bei allen Partnern und hoffen wie bereits beim ersten Corona-Lockdown für Fitnessstudios auf größtmögliche Solidarität.

 


HINWEIS: Affiliatelinks/Werbelinks/Anzeige
 
Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links (sprich: Werbelinks). Wenn Sie auf einen solchen Affiliate-Link klicken und darüber einkaufen, erhalten wir von dem jeweiligen Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.


Ebenfalls interessant

Corona, Fitness, Gesundheit, Markt

fM Corona-Update Teil 28: Bayern öffnet Fitnesstudios

Sieben-Tage-Inzidenz stabil U100: Bundesländer aktualisieren Corona-Verordnungen – mit teils sehr verwirrenden Regeln. Gemeinsame Öffnungsschritte weiter Fehlanzeige. Wir versuchen, die Verwirrung um die Öffnung der Fitnessstudios im Corona-Update zu entzerren.

Mehr

Fitness, Gesundheit, Anzeige

Der Königsweg

Der ganzheitliche und interdisziplinäre Weg bei König: individuelle Betreuung durch hochqualifizierte Physiotherapeuten und Trainer in einem modernen Umfeld.

Mehr

Corona, Fitness, Gesundheit, Markt

fM Corona-Update Teil 27

Inzidenz deutschlandweit U100: Bundesländer setzen Lockerungs-Verordnungen um. Plus: Welche Öffnungsschritte gelten für Fitnessstudios? Das fM Corona-Update.

Mehr

Fitness, Gesundheit

Schulterschmerzen ade!

Was ist ein Impingement-Syndrom und welche Trainingsübungen sind bei der Behandlung Erfolg versprechend? Wir stellen schmerzlindernde Trainings vor.

Mehr