Corona, Fitness, Gesundheit, Markt | Autor/in: Florian Schmidt |

McKinsey-Studie zeigt: Hohe Nachfrage und steigende Ausgaben für Fitness & Gesundheit

Der 'Future of Wellness Survey' liefert internationale Zahlen zu unterschiedlichen globalen Märkten. Die Ergebnisse lassen auf eine positive Zukunft hoffen: Die Kunden haben in der Krise und dem Lockdown vermehrt in die eigene Gesundheit und die Fitness investiert. Welche Trends in Zukunft wichtig werden, um langfristig im Fitness- und Gesundheitsmarkt erfolgreich zu bleiben, erfahren Sie ebenfalls im McKinsey-Report.

fM Infografik: 'Future of Wellness Survey'

Sie haben nur 1 Minute Zeit?

Die wichtigsten Fakten in Kürze:

  • Der McKinsey Report 'Future of Wellness Survey' verdeutlicht: Fitness-  und Gesundheitsausgaben in 2020 trotz Pandemie auf hohem Niveau.
  • Deutschland ist Spitzenreiter bei den Fitnessausgaben.
  • Positives Signal für die Zukunft: Kunden planen künftig noch gezielter in die Prävention zu investieren.
  • Prognose: Wachsende Nachfrage nach fitnessnahen Dienstleistungen durch gestiegenes Gesundheitsbewusstsein.
  • Kundennahe Dienstleistungen und professionelle Betreuung sind gefragter denn je.
  • Sechs Trends unterstreichen, wie die Fitness- und Gesundheitsbranche nach dem Restart profitieren und wieder wachsen kann.

Los geht's! Die Hintergründe und Detailinformationen:

Im Rahmen des 'Future of Wellness Survey' hat McKinsey im August 2020 insgesamt 7.500 Verbraucher in Deutschland, Brasilien, China, Japan, den USA und Großbritannien in sechs Kategorien zu wellness- und gesundheitsbezogenen Ausgaben befragt.


FOLGEN Sie uns bei LinkedInFacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


Fitnessausgaben: Deutschland Nr. 1

Ein Blick auf die Detailanalysen zeigt: Für die Kategorien 'Fitness' und 'Gesundheit' gaben die Befragten bis zu zwei Drittel ihrer spezifischen Gesamtausgaben aus.

Von den sechs untersuchten Nationen gaben die deutschen Kunden mit 27,8 Prozent am meisten für Fitness aus.

Ausblick: fitnessnahe Angebote gefragt

Trotz oder gerade aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie beschäftigen sich die Menschen vermehrt mit ihrer Gesundheit und wollen gezielt in die Prävention investieren

Perspektivisch liefert der Report ebenfalls positive Signale: Global gesehen planen 37 Prozent der Befragten in den kommenden Monaten mehr Geld für spezifische Fitness-, Gesundheits- und Wellnessdienstleistungen auszugeben. 


 


Relevante Trends, die den Markt verändern

Neben den globalen Kennzahlen identifiziert der Report auch folgende sechs Trends, die neues Wachstumspotenzial und künftige Entwicklungschancen versprechen.

Trend 1: Nachhaltige Produkte & Dienstleistungen

Nachhaltigkeit, Fair Trade und ökologische Aspekte (Lesen Sie auch: 'Food-Trends 2021', 'ACSM-Fitness-Trends' & 'Grüne Fitnessstudios') gewinnen an Relevanz und beeinflussen die wellness- und gesundheitsbezogenen Kaufentscheidungen der Kunden mehr und mehr. 

Trend 2: Personalisierung & individuelle Dienstleistungen

Für mehr als 88 Prozent der Befragten spielt das Thema Personalisierung heute mehr denn ja eine wichtige Rolle.

Insbesondere Wearables liefern aus Sicht der McKinsey-Experten wertvolle Informationen, die für Studiobetreiber,Trainer und Kunden immer wichtiger werden.

Qualifizierte Trainern können diese Informationen im Rahmen der Betreuung nutzen, um noch individueller auf die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden einzugehen und den Mitgliedern so neue Mehrwerte zu bieten, die langfristig  motivieren.


Lesen Sie auch: 'Customer Centricity'


Trend 3: Die Zukunft ist digital

Digitale Transformation vorantreiben: Bei Dienstleistungsangeboten, wie etwa Fitnessstudios, sollte eine ganzheitliche Strategie verfolgt werden. Das gilt gleichermaßen für das Trainingserlebnis, wie auch das Marketing und die Kundenbindung

Ziel muss es sein, das Studio als komplexes Ökosystem zu verstehen und alle Bereiche gezielt miteinander zu vernetzen, damit der Kunde den größten Nutzen aus der Dienstleistung ziehen kann.



Trend 4: Der Einfluss der Influencer

Influencer sind in Sachen Kaufentscheidung gerade im Bereich Gesundheit, Fitness und Wellness weit vorne. Wie Sie als Fitnessstudio selbst zum professionellen Influencer werden und durch gezieltes Influencer-Marketing profitieren können, erfahren Sie hier im Fachartikel von Florian Schmidt (DHfPG).

Trend 5: Der Aufstieg von Dienstleistungen

Professionelle Wellness- und Fitnessdienstleistungen stehen hoch im Kurs: Kunden wünschen sich im Rahmen der Customer Journey (Lesen Sie auch unseren Artikel 'Die Reise der Kunden' verstehen) umfassende Erlebnisse und Angebote, die gezielt interdisziplinär auf die körperliche und geistige Gesundheit abzielen.

Hier gelangen Sie zu den umfangreichen Lehrangsangeboten der BSA-Akademie.

„Wir erwarten eine stärkere Verlagerung hin zu Dienstleistungen, insbesondere zu solchen wie Personal Training, Ernährungsberatung und Mental Coaching, die die körperliche und geistige Gesundheit betonen“, heißt es dazu in der McKinsey Studie.


Lesen Sie auch: 'Persönliche Betreuung'


Trend 6: Branchengrenzen verschwimmen zunehmend

Der Wettbewerb im Fitness-, Wellness und Gesundheitsmarkt wird immer größer. Gerade deshalb sind eine klare Positionierung als Gesundheitsdienstleister sowie umfassende zielgruppenspezifische Angebote wichtiger denn je, wenn man langfristig wettbewerbsfähig bleiben und Kunden an das Studio binden will.

Fazit

Zusammenfassend liefert die Studie somit wichtige positive Signale, wie die Fitness- und Gesundheitsbranche über den Restart hinaus vom gestiegenen Gesundheitsbewusstsein der Bevölkerung langfristig profitieren und den Weg aus der Krise meistern kann. Aktuelle Prognosen und weitere Studienergebnisse der DHfPG unterstreichen diese These.


 

Unsere Partner
Webinare
EGYM
myFitApp
gym80
InBody
MATRIX
miha bodytec
seca
DHZ Fitness Europe GmbH
FIBO
formedo
Hoist
KS Einrichtungen
Medical Active
milon
Technogym
Stellenanzeigen von aufstiegsjobs.de