Fitness, Markt, Anzeige | Autor/in: Anke Sörensen |

Planet Fitness meldet Umsatz von 137,3 Millionen US-Dollar, eine Steigerung um 241 Prozent

Planet Fitness veröffentlicht seine Finanzzahlen für das zweite Quartal. CEO Chris Rondeau freut sich über ein hohes Mitgliederwachstum, das dem Unternehmen einen Jahresumsatz zwischen 530 und 540 Millionen US-Dollar bescheren wird. Es liegt damit über dem Umsatz für 2020, aber unter dem für 2019.

Planet Fitness veröffentlicht Quartalszahlen für Q2 2021

Sie haben nur 1 Minute Zeit?

Die wichtigsten Fakten in Kürze:

  • Planet Fitness freut sich über einen Umsatz von 137,3 Millionen US-Dollar, was einem Anstieg von 241,1 Prozent im zweiten Quartal 2020 entspricht.
  • Das Unternehmen konnte bereits 75 Prozent der verlorenen Mitglieder zurückgewinnen.
  • Das Geschäft hat sich in den vergangenen 12 Monaten erholt.
  • Ende Juni 2021 verfügte Planet Fitness über 2.170 Clubs, davon sind 98 Prozent weltweit geöffnet. Langfristiges Ziel sind 4.000 Standorte in den Vereinigten Staaten.

Los geht's! Die Hintergründe und Detailinformationen:

Planet Fitness verzeichnete im zweiten Quartal 2021 einen Umsatz von 137,3 Millionen US-Dollar, was einem Anstieg von 241,1 Prozent gegenüber 40,2 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal 2020 entspricht, als viele Fitnessstudios aufgrund von COVID-19 vorübergehend geschlossen waren. Das börsennotierte Unternehmen veröffentlichte seine Finanzzahlen für das zweite Quartal am 9. August.



Trotz der Verbesserung gegenüber dem zweiten Quartal 2020 blieb Planet Fitness hinter dem zweiten Quartal 2019 zurück, als das Unternehmen 181,7 Millionen US-Dollar an Gesamteinnahmen meldete. Der Nettogewinn im zweiten Quartal 2021 betrug 14 Millionen US-Dollar, verglichen mit einem Verlust von 29,2 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal 2020 und 42 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal 2019.


FOLGEN Sie uns bei LinkedInFacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


Das Unternehmen erwartet für 2021 einen Umsatz zwischen 530 und 540 Millionen US-Dollar. Zum Vergleich: Im Jahr 2019 vor COVID-19 meldete Planet Fitness einen Jahresumsatz von 688,8 Millionen US-Dollar.

Franchise-Geschäft boomt

Der Umsatz im Franchise-Segment betrug 72,8 Millionen US-Dollar, ein Anstieg um 246,9 Prozent gegenüber 21 Millionen US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Der Anstieg ist auf einen Anstieg der Franchise-Lizenzeinnahmen (37,7 Mio. US-Dollar), der Einnahmen aus dem nationalen Werbefonds (8,3 Mio. US-Dollar) und der Franchise- und sonstigen Gebühren (5 Mio. US-Dollar) zurückzuführen.

Im Vorjahreszeitraum waren die Clubs wegen der Corona-Pandemie vorübergehend geschlossen.


Lesen Sie auch: 'Planet Fitness auf Expansionskurs'


Einnahmen steigen

Die Einnahmen aus unternehmenseigenen Geschäften beliefen sich auf 40,6 Mio. US-Dollar, ein Anstieg von 330,8 Prozent gegenüber den 9,4 Mio. US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Seit 1. April 2020 wurden zudem sieben neue unternehmenseigene Clubs eröffnet.

Hohes Wachstum der Mitgliederzahlen

Das Unternehmen konnte seit dem Ende des ersten Quartals netto 700.000 neue Mitglieder gewinnen und damit sechs Monate in Folge ein Nettomitgliederwachstum verzeichnen, auch wenn die Zahl immer noch unter der des Vorjahres liegt.

Die Gesamtzahl der Mitglieder lag am Ende des Quartals bei 14,8 Millionen, aber Ende Juli hatte das Unternehmen bereits 15 Millionen Mitglieder überschritten.


„Wir haben etwa 75 Prozent der Mitglieder zurückgewonnen, die wir von unserem Höhepunkt im ersten Quartal 2020 bis zu unserem Tiefpunkt im vierten Quartal 2020 verloren haben. Ich habe in meinen fast 30 Jahren bei Planet noch nie ein derartiges, untypisches Mitgliederwachstum erlebt. Und einige unserer größeren Franchisenehmer, die schon einen Großteil dieser Zeit bei uns sind, sind ebenfalls erstaunt über die positiven Trends, die sie in ihren Portfolios sehen.“
_______________________________

Chris Rondeau, CEO Planet Fitness


Erfolgreiche Werbeaktionen

Im Mai bot Planet Fitness einen kostenlosen Probemonat ohne Verpflichtung an. Die Aktion führte zu einem dreimal so hohen Nettomitgliederzuwachs wie im Mai 2019. Ein Black-Card-Flash-Sale im Juni führte zu einem Nettomitgliederwachstum, das fast das 20-fache des Wachstums im Juni 2019 bei einer ähnlichen Aktion betrug.


Lesen Sie auch: 'Digitalisierungsimpulse für Fitnessstudios'


„In nur 12 Monaten hat sich unser Geschäft erholt“, sagte Rondeau in einer Telefonkonferenz. „Und was noch wichtiger ist, unsere Franchisenehmer sind sehr begeistert von der zukünftigen Entwicklung.“

Der CEO fügt hinzu: „Es ist schwer vorherzusagen, ob diese untypischen Entwicklungen für den Rest des Jahres anhalten werden, aber wir glauben, dass die Menschen erkennen, wie wichtig es ist, besser auf sich aufzupassen.“

Die Fluktuation und die Nutzung normalisieren sich bei Planet Fitness und übertreffen in einigen Fällen das Niveau von 2019, sowohl auf regionaler als auch auf altersdemografischer Basis, so Rondeau.

Vor allem die Generation Z tritt in einem Maße bei, wie es das Unternehmen noch nicht erlebt hat, während die Beitrittsraten für Millennials und Generation X etwa gleich hoch sind und die Babyboomer leicht zurückliegen.

Club-Wachstum

Planet Fitness eröffnete im zweiten Quartal 24 neue Clubs, womit sich die Zahl der Clubs im gesamten System auf 2.170 erhöhte (Stand: 30. Juni 2021). 98 Prozent dieser Clubs sind weltweit geöffnet. Das Unternehmen rechnet mit 75 bis 100 Neueröffnungen im Jahr 2021, um sein langfristiges Ziel von 4.000 Standorten in den USA zu erreichen. Auch in Mexiko will Planet Fitness in den nächsten fünf Jahren mindestens 80 Clubs eröffnen.


„Ich habe immer gewusst, dass wir gestärkt aus der Pandemie hervorgehen würden, aber das Tempo ist noch schneller als ich erwartet habe.“
_______________________________

Chris Rondeau, CEO Planet Fitness


WAS SIE JETZT NOCH WISSEN MÜSSEN

+++ Corona-Schutzimpfung und Sport: Was ist zu beachten?
+++ Hier finden Sie unsere gesamte Berichterstattung rund um das Coronavirus
+++ Datenanalyse nach dem Restart: Die Schweizer Fitness-Wirtschaft
+++ Social Media Marketing Tipps: Neue Erfolgsformel für Videos
+++ Digitaler Wandel im Fitnessstudio – Planung, Umsetzung, Perspektiven
+++ Digitale Entwicklung und die Zukunft des Gruppentrainings


Unsere Partner
Webinare
EGYM
myFitApp
gym80
InBody
MATRIX
miha bodytec
seca
DHZ Fitness Europe GmbH
FIBO
formedo
Hoist
KS Einrichtungen
Medical Active
milon
Technogym
Stellenanzeigen von aufstiegsjobs.de