Events, Fitness | Autor: David Köndgen |

Boxen: Eisenkurt stellt Weltrekord am Sandsack auf

Kurt Köhler, besser bekannt als 'Eisenkurt', hat einen weiteren Weltrekord errungen – nein, erboxt. Innerhalb von gut zweieinhalb Stunden führte er unter Aufsicht eines offiziellen Kampfrichters des Amateurboxverbands BABV/DBV 36.000 Schläge am Sandsack aus. In unserer fM ONLINE-Serie 'Fit wie Eisenkurt' berichtet Extremsportler, Weltrekordhalter und fM Experte Kurt Köhler (Jahrgang 1951) regelmäßig über sein Training. Alle Teile der Serie finden Sie am Ende des Artikels!

Neuer Boxweltrekord für Eisenkurt am Boxsack

Eisenfaust trifft Boxsack: Und zwar sage und schreibe 36.000-mal. Unter den Augen des BABV/DBV-Kampfrichters Paul Rossa sicherte sich Kurt Köhler aka 'Eisenkurt' im Fighting Sport Club Dachau damit einen weiteren Weltrekord.

Vor Ort mit dabei waren außerdem Reporter und Fotografen etwa von der Süddeutschen Zeitung und dem Kurier Dachau.

Sein ursprüngliches Ziel übertraf 'Eisenkurt' dabei um satte 1.000 Schläge – seinen eigenen Weltrekord sogar um fast 6.000 Schläge.


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram und Twitter.

UND

verpassen Sie nie wieder eine fitness MANAGEMENT NEWS!


"Die Serien wurden mit hohem Krafteinsatz geschlagen", erklärt Kurt Köhler, "Ab 28.000 Schlägen zirka fing die Muskulatur langsam zu brennen an und der Trizeps meldete sich immer stärker. Ab diesem Zeitpunkt ging es nur noch über den Kopf."

Schlag um Schlag zum neuen Weltrekord

Und weiter: "Die mentale Einstellung wird dabei immer mehr gefordert. Mit einem Top-Drink konnte ich aber sehr gut durchhalten. Das wäre ohne diese Versorgung nicht möglich gewesen."

Kampfsport, Weltrekord, Marsch & Regeneration

Am Tag des Rekords selbst habe er in der Früh bereits 20 Minuten Kampfsporttraining absolviert, startete um 9:30 Uhr am Sandsack und marschierte am Abend noch flott 12 Kilometer. Am Tag danach sei dann aber Regeneration angesagt gewesen. 

Eisenkurts Fazit: "Mein Körper erholte sich wieder mal sehr schnell."

Im VIDEO: Kurt Köhler am Sandsack

Dieses Video wird von Youtube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google

Über 'Eisenkurt'

Kurt Köhler ist 68 Jahre alt (Jahrgang 1951) und lebt in der Gemeinde Erdweg in Bayern. Er hält zahlreiche Weltrekorde: Neben seinem neuen Box-Rekord etwa den Beintraining-Rekord (2006) mit der schrägen Beinpresse (385 kg) und den Rekord für 500 Gewichtheberkniebeugen (in tiefer Ausführung, 2018). Sein Ziel: Der weltweit fitteste Sportler in der Kombination 'Kraft, Ausdauer & Schnelligkeit' zu werden. Mit 42 Jahren startete er noch eine Karriere als Leistungsschwimmer. Im Jahr 2020 plant er, mit dem Rennrad quer durch Frankreich zu fahren, eine ähnliche und gleich lange Strecke wie bei der Tour de France. Wenn Sie 'Eisenkurt' buchen wollen für Motivationsvorträge oder Seminare in Ihrem Studio oder für Ihre Mitarbeiter, können Sie ihn direkt hier buchen.

Sie wollen noch mehr von Eisenkurt?

Alle Artikel der fM ONLINE-Serie 'Fit wie Eisenkurt' können Sie per Klick auf die Bilder lesen!

Ebenfalls interessant

Events, Gesundheit

Unter Hochdruck?

Welt Hypertonie Tag: 'Druck runter – gut drauf!' – Prävention und Aufklärung über den Risikofaktor Nr. 1 für lebensbedrohliche Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind nötig.

Mehr

Events, Corona, Digital

Weltklasse Nowitzki

Weltklasseduelle im eSport: Profisportler und ehemalige Topathleten messen sich während des Lockdowns in digitalen Spielen. Mit dabei Basketball-Legende Dirk Nowitzki.

Mehr

Events, Digital, Anzeige

EGYM Kongress 2020

Jubiläum bei EGYM – 10 Jahre! Zu diesem Anlass hat das Unternehmen den neuen Markenauftritt und zahlreiche Technologien auf dem EGYM Kongress vorgestellt.

Mehr

Events, Digital, Fitness

Recordbreaker Flow

Läuft bei ihm: Florian Neuschwander stellte unlängst einen neuen Weltrekord auf und sprach im Red Bull-Interview über seinen Erfolg und den Wings for Life World Run.

Mehr