Corona, Fitness, Gesundheit, Markt | Autor: David Köndgen & Anke Sörensen |

Corona-Update: Öffnungsschritte auch für den Sport: Wo darf ich jetzt wieder ins Fitnessstudios?

Wie geht es jetzt weiter mit der Wiedereröffnung der Fitnessstudios? Erneut gibt es kein einheitliches Vorgehen der Länder – wie schon nach dem ersten Corona-Lockdown. Die 16 Länderverordnungen enthalten erste Lockerungsschritte auch für Fitness- und Gesundheits-Anlagen, aber vielerorts gelten regionale Besonderheiten. Corona-Update Teil 28 gilt vom 17.05. bis einschließlich 23.05.2021.

Corona-Lockerungen in Deutschland: Wo dürfen Fitnessstudios öffnen und wo nicht?

In unserem großen fM Corona-Update (Teil 28, vom 17. bis 23. Mai 2021) präsentieren wir Ihnen jede Woche neu aktuelle und relevante Neuigkeiten für die Fitness- und Gesundheitsbranche zur Corona-Lage in Deutschland.

Eine Bundesländer-Liste mit allen Infos zur Wiedereröffnung der Studios nach dem zweiten Corona-Lockdown finden Sie in unserer Restart-Übersicht 'Öffnung der Fitnessstudios'.

Chronologisches Corona-Update

Wir aktualisieren dieses Corona-Update regelmäßig und versuchen, Ihnen dadurch einen Überblick über aktuelle Entwicklungen rund um den zweiten Corona-Lockdown zu geben. Die Änderungen fügen wir in chronologischer Reihenfolge hinzu, somit lesen Sie die aktuellsten Infos stets zuerst.



Corona-Update 21. Mai 2021

Sicher im Studio trainieren: Fitnesskette FitX und Stadt Essen starten wissenschaftlich begleitetes Modellprojekt. Alle Hintergründe lesen Sie in unserem Artikel 'Sicheres Training'.

Studioöffnung in Bayern

Seit heute ist in Bayern die Wiedereröffnung der Fitnessstudios laut § 27 der BayIfSMV bei einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz von U100 möglich. Hinweis: Sollte die Inzidenz an drei Tagen in Folge über 100 steigen, greift die Bundes-'Notbremse' und damit das Betriebsverbot für Fitnessstudios.


Lesen Sie auch: 'Sportstudio – ein magischer Platz'


Für den Indoorsportbetrieb gelten die im Rahmenkonzept Sport (Absatz 6) genannten Schutzmaßnahmen, dazu gehören unter anderem ein Schutz- und Hygienekonzept mit Lüftungskonzept, Maskenpflicht (außer bei der Sportausübung und beim Duschen), zwischen Inzidenz 50 und 100 eine Testpflicht (entfällt bei U50er Inzidenz) und die Pflicht zur Terminbuchung.

Alle Informationen haben die Kollegen des DSSV für Bayern hier zusammengefasst.


 


 

Corona-Update 20. Mai 2021

Die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften Anfang Juni dürfen vor Fans stattfinden. Das hat die niedersächsische Landesregierung nun erlaubt. Demnach dürfen an zwei von drei Tagen jeweils 2000 Zuschauern ins Eintracht-Stadion. Voraussetzungen sind entweder ein negativer Corona-Test, eine vollständige Impfung oder die Genesung von einer Corona-Infektion.

Österreich: Corona-Lockdown endet

Sport, Kultur und Gastronomie: Fast alle Branchen können aufatmen, denn Österreich hat seinen siebenmonatigen Lockdown beendet und lässt Fitnessstudios, Hotels, Restaurants, Kinos und Co. wieder öffnen. Seit gestern kann in unserem Nachbarland wieder trainiert werden.

Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) nahm die Sieben-Tage-Inzidenz von knapp 60 zum Anlass, einen großen Schritt in Richtung Normalität zu tun. „Die Freiheit ist zum Greifen nahe“, sagte er.

Vorsichtsmaßnahmen gelten

Der große Ansturm bleibt bislang jedoch aus. Als Voraussetzung für den Besuch der wiedereröffneten Einrichtungen müssen Gäste entweder negativ getestet, genesen oder vollständig geimpft sein.

Für Urlauber aus Deutschland besteht außerdem keine Quarantänepflicht mehr (Voraussetzungen: Negativ-Test bei Einreise, genesen oder geimpft). Virologen sehen die umfangreichen Öffnungsschritte jedoch kritisch.


Lesen Sie auch: 'Studioöffnung: Was gilt wo?'


Auch Frankreich und Italien haben weitere Lockerungen verkündet – jedoch sind die Schritte dort weitaus kleiner als in Österreich. Frankreich verschiebt die Ausgangssperre von 19 auf 21 Uhr und gestattet die Öffnung der Restaurant-Außenbereiche, Geschäfte und Kultureinrichtungen. Überall gelten strikte Beschränkungen und Kapazitätsgrenzen. 

Italien verschiebt seine Sperrstunde von 22 auf 23 Uhr und ab 7. Juni um eine weitere Stunde auf Mitternacht.

Keine Impfpriorisierung mehr in Bayern

In Bayern sind seit heute alle Bürger gleichermaßen impfberechtigt, die Priorisierung bei den Corona-Impfungen ist aufgehoben. Dies gilt für Impfungen in Haus- und Facharztpraxen auch schon in Baden-Württemberg und Berlin.

Corona-Update 19. Mai 2021

Olympia laut IOC sicher

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) zeigt sich davon überzeugt, dass die Olympischen Sommerspiele in Tokio (23. Juli bis 8. August 2021) sicher sein werden. Wie IOC-Präsident Thomas Bach bei einem Besuch vor Ort mitteilte, würden vor dem geplanten Beginn 80 Prozent der Bewohner des Olympischen Dorfs geimpft sein oder bekämen vorher noch einen Termin. 

Erneute Forderungen nach einer Absage der Spiele wies er zurück. Andere Sportveranstaltungen mit hohen Corona-Sicherheitsmaßnahmen hätten gezeigt, dass in diesem Jahr auch Olympia stattfinden könne.

Corona-Update 18. Mai 2021

Fitnessstudios in Bayern dürfen öffnen

Bayern öffnet die Studios am Freitag, 21. Mai 2021: Dies teilte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) in einer Pressekonferenz mit. In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz U100 dürfen Fitnessstudios für kontaktfreien Sport öffnen.

Voraussetzung ist ein negativer Corona-Test und die Beachtung der Hygienemaßnahmen (Abstandspflicht, FFP2-Maskenpflicht außer beim Sport selbst). Diese Testpflicht entfällt in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz U50. Weitere Informationen finden Sie im Bericht aus der Kabinettssitzung vom 18. Mai 2021.

Gericht kippt Beherbergungsverbot

Das Übernachtungsverbot für auswärtige Touristen in Niedersachsen ist ungültig, urteilte das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg in einem Eilverfahren. Begründung: Es handele sich dabei um eine Ungleichbehandlung, diese sei aus Infektionsgründen nicht notwendig.

Bremen: Sportveranstaltungen mit Zuschauern

Der Bremer Senat hat Lockerungen der Corona-Regeln beschlossen, die ab kommenden Freitag, 21. Mai 2021, gelten: Restaurants dürfen ihre Außenbereiche öffnen, Touristen dürfen in Hotels und Pensionen übernachten (Voraussetzung: negativ getestet) und bei Sport-, Kultur- und Unterhaltungsveranstaltungen im Freien dürfen bis zu 100 Zuschauer dabei sein. Hinweis: Bei einer Inzidenz Ü50 ist ein negativer Corona-Test nötig, liegt die Inzidenz U50, nicht.

Berlin: Hotels dürfen nicht öffnen

Die Berliner Hotels und Pensionen müssen hingegen noch einen weiteren Monat auf Öffnung bzw. Touristen warten. Erst bei weiter sinkenden Corona-Infektionszahlen sei es möglich, die Beherbergungsbetriebe beim für den 18. Juni 2021 geplanten Öffnungsschritt zu berücksichtigen. Außengastronomie und Kultureinrichtungen dürfen hingegen schon diese Woche wieder Besucher empfangen.

Öffnungsschritte in Hamburg

Weitere Lockerungsschritte beschlossen: In Hamburg sollen einige Corona-Regeln bereits zum Pfingst-Wochenende wegfallen. Demnach soll neben Freibädern auch der Einzelhandel (ohne Testpflicht, solange die Inzidenz deutlich unter 50 bleibt) wieder öffnen dürfen.

Außerdem sollen etwa sogenannte körpernahe Dienstleistungen und praktischer Fahrunterricht wieder möglich sein und die Maskenpflicht in Parks und an der Alster wegfallen.

Ausgang aus der Pandemie im Sommer?

Trotz der sehr positiven Entwicklung, sei es wichtig, weiterhin mit Augenmaß zu lockern: „Wir sollten die Linie, die wir seit Beginn der Pandemie fahren, weiter so fortführen“, sagte Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher (CDU), „so können wir den Ausgang aus dieser Pandemie vielleicht schon zum Sommer finden.“

Er ließ einen Appell folgen: „Nehmen Sie die Impfung an! Wir brauchen eine hohe Impfquote, die gibt uns allen mehr Sicherheit und führt zum Ausgang dieser Pandemie.“


Lesen Sie auch: 'Corona-Impfung: Wann wieder zum Sport?'


Beim Sport im Freien sollen künftig wieder entweder 20 Kinder oder zehn Erwachsene gemeinsam kontaktfreien Gruppensport treiben dürfen. Auch sollen sportliche und kulturelle Veranstaltungen an der frischen Luft möglich werden.

Ein nächster Öffnungsschritt könne bei anhaltend guter Entwicklung etwa in 10 bis 14 Tagen erfolgen, zeigte sich Tschentscher mit Blick in die Zukunft zuversichtlich.

Corona-Update 17. Mai 2021

Die Sieben-Tage-Inzidenz bleibt bundesweit U100: Das RKI gibt sie am Montag mit 83,1 an, dem identischen Wert wie am Sonntag. Vor einer Woche hatte sie noch bei 119,1 gelegen. Hamburg (45) und Schleswig-Holstein (35) liegen aktuell sogar unter der wichtigen Marke von 50.

Öffnungen nach Pfingsten

Die „außergewöhnlich stabile Lage“ nimmt Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) zum Anlass, nach Pfingsten der Außengastronomie wieder die Öffnung zu ermöglichen.


FOLGEN Sie uns bei LinkedInFacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat auf Twitter die aktuelle Zahl der Corona-Geimpften veröffentlicht. Demnach wurden bislang insgesamt mehr als 40 Millionen Deutsche gegen das Coronavirus immunisiert. 30,7 Millionen und damit 37 Prozent der Bevölkerung haben die Erstimpfung erhalten, 9,3 Millionen Bürger (11,2 Prozent) verfügen bereits über den vollständigen Impfschutz.

Außerdem sprach sich Spahn für ein Ende der Impfpriorisierung ab 7. Juni 2021 aus. Ab diesem Datum solle die festgelegte Reihenfolge für Corona-Impfungen aufgehoben werden.

Auch in Berlin ist die Sieben-Tage-Inzidenz fünf Werktage in Folge U100. Deshalb treten dort am Mittwoch, 19. Mai 2021, Corona-Lockerungen in Kraft – etwa dürfen Museen und Gedenkstätten wieder öffnen, außerdem werden die Ausgangsbeschränkungen aufgehoben.


Aktuelle Corona-Verordnungen der Länder

Hier geht es direkt zu den aktuellen Corona-Verordnungen der Bundesländer – klicken Sie dazu einfach auf das entsprechende Bild oder hier direkt auf die DSSV-Übersicht.

Wichtiger Hinweis: Da für die Durchsetzung der von Bund und Ländern beschlossenen Maßnahmen die Länder zuständig sind, unterscheiden sich die Corona-Verordnungen – ähnlich wie beim ersten Lockdown – oft auch auf kommunaler Ebene. Deshalb sollten Sie sich als Betreiber im Einzelfall gezielt absichern und vor Ort weiter informieren.


Corona-Update – Übersichtsliste

Für alle wichtigen Entwicklungen seit Beginn des 'November-Lockdowns' klicken Sie hier bitte für die letzen drei Ausgaben unseres Corona-Updates – Folge 25Folge 26 und Folge 27 – oder auf das Bild, um zu unserer Übersichtsliste aller Corona-Updates zu gelangen.


Außerdem stellen wir in einer Übersicht zur Corona-Hilfe kostenfreie Angebote der Branche zusammen, die Sie in dieser schweren Zeit unterstützen. Wir bedanken uns bei allen Partnern und hoffen wie bereits beim ersten Corona-Lockdown für Fitnessstudios auf größtmögliche Solidarität.

Ebenfalls interessant

Ernährung, Gesundheit

Cholesterin – gut oder böse?

Um Cholesterin ranken sich viele Mythen. Was ist es genau und was macht es mit unserem Körper? Und welche Faktoren beeinflussen den Cholesterinspiegel?

Mehr

Corona, Fitness, Gesundheit, Markt

fM Corona-Update Teil 32: Trainingscomeback schon gegeben?

Der Studio-Lockdown ist seit einer Woche beendet: Fitnessstudios dürfen ihre Mitglieder wieder zum Training begrüßen. Wie läuft das Gym-Comeback?

Mehr

Fitness, Gesundheit, Anzeige

Daten und Zahlen

Fitness-Apps und Fitnesstracker gehören für viele Fitnesstreibende mittlerweile zur Grundausstattung. Mit der seca TRU Gesundheitsfortschritte professionell tracken.

Mehr

Ernährung, Corona, Fitness, Gesundheit

Corona befeuert Adipositas

Studie zum Teufelskreis: Corona führt zu Gewichtszunahme, gleichzeitig gilt Adipositas als Treiber der Pandemie, denn das Risiko für schwere Krankheitsverläufe steigt.

Mehr