Management, Markt | Autor: Florian Schmidt |

Fitness First Middle East will expandieren und setzt auf neue Clubkonzepte

Fitness First will im Nahen Osten weiter investieren und setzt auf eine innovative Neuausrichtung. Mit neuen Clubs und einer völlig neuen Budgetkette will der Global Player in den Vereinigten Arabischen Emiraten und Bahrain bei den Kunden vor Ort punkten und weiter organisch wachsen. Erste exklusive Informationen zu den Expansionsplänen von CEO George Flooks und dem innovativen Clubkonzept hat das Unternehmen unlängst bekannt gegeben.

Fitness First Middle East investiert in neue Clubs im Mittleren Osten

Fitness First Middle East arbeitet intensiv an neuen Clubkonzepten für die Region will weiter expandieren. Das gab CEO George Flooks unlängst bekannt. Neben zahlreichen neuen Studios befinde sich auch eine neue Marke in Planung.

Marktposition weiter ausbauen

Derzeit (Stand: 11. März 2020) betreibt Fitness First Middle East60 Clubs an 51 Standorten in sechs arabischen Ländern, wie etwa Bahrain, Jordanien, Saudi-Arabien, Kuwait und den Vereinigten Arabischen Emiraten und plant in Kürze zehn neue Clubs zu eröffnen.


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram, YouTube & Twitter
UND

verpassen Sie nie wieder fitness MANAGEMENT NEWS oder VIDEOS!


Damit will der CEO den regionalen und kulturellen Kundenwünschen noch mehr gerecht werden und setzt auf Next-Generation-Clubs und spezielle Angebote für die wachsende weibliche Zielgruppe.


„Unsere strategischen Expansionspläne wurden mit allem Einfallsreichtum durchdacht,
um sicherzustellen, dass wir die Innovation in der Fitnessbranche
im Nahen Osten weiter vorantreiben können.“
_______________________________

George Flooks, CEO Fitness First Middle East


Und weiter: „Wir haben unsere Fitness-Community und die stetig wachsende Nachfrage der Region intensiv analysiert und tragen diesen Wünschen mit unserer Neuausrichtung Rechnung.“

Neuer Club am Marina Gate in Dubai

Der erste der 10 neuen Clubs soll im April 2020 am Marina Gate in Dubai eröffnet werden. Wie die neue Marke und die Budgetkette für die Region konkret aussehen soll und wo weitere Standorte im Rahmen der Expansion über Franchisekonzepte geplant sind, will das Unternehmen in Kürze bekannt geben.

Boxing, Indoor-Cycling und digitale Fitnessgadgets

Klar ist bisher nur, dass man neben innovativen Boxing- und Indoor-Cycling-Erlebnissen und einem völlig neuen Club-Design auch auf digitale Fitnessgadgets (wie VR und Online-Fittech-Angebote) und vernetzte Studios setzt. (Lesen Sie auch: 'Exer' was? Exergaming: Fitness, Fun & Competition – Training mit Gamification)

Mit fM ONLINE immer top informiert

Wir dürfen jetzt schon gespannt sein, wie die Kunden auf das neue Konzept und die umfangreichen Veränderungen reagieren werden. Mit fM ONLINE und der fitness MANAGEMENT international (fMi) sind Sie über relevante Entwicklungen im internationalen Fitnessmarkt immer bestens informiert.

Ebenfalls interessant

Management, Markt, Anzeige

So führt man heute

Führung in digital: Management-Expertinnen zeigen in ihrem neuen Buch, wie Sie Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter effektiv und zukunftsweisend führen können.

Mehr

Management

Nachhaltig motivieren

Schonmal einen Vorsatz gemacht und ihn morgen verworfen? Wie kann es gelingen, dass der Vorsatz auch dauerhaft in die Realität umgesetzt wird?

Mehr

Fitness, Management, Markt

F45-Pläne enthüllt

Für F45 geht es weiterhin hoch hinaus. Das Unternehmen wird mit der Crescent Acquisition Corporation (CAC) fusionieren und plant den Börsengang in den USA.

Mehr

Management, DSSV

Neu an Bord

Mit Wirkung zum 1. Juli 2020 wird Florian Kündgen stellvertretender Geschäftsführer des DSSV – Arbeitgeberverband deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen.

Mehr