Fitness, Gesundheit, Markt, Anzeige | Autor/in: fM Redaktion |

Investition in die Zukunft: Bessere Einkommens- und Karrierechancen dank Studium

Es gibt interessante neue Zahlen und Fakten zum Thema Studium sowie den späteren Einkommens- und Karrierechancen. Der Gehaltsvergleich zeigt, warum sich Investitionen in die eigene Bildung langfristig lohnen und gerade praxisnahe Studiengänge immer gefragter werden.

Gehalt & Karriere: Bessere Einkommens- und Karrierechancen dank Studium.

Laut aktuellen Gehaltsberechnungen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) zahlt sich ein Studium im Vergleich zur Ausbildung langfristig aus, denn Akademiker:innen erzielen langfristig gesehen deutlich höhere Gehälter/Einkommen und kompensieren die Studienkosten/Mehraufwände im Laufe ihrer Berufskarriere nachweislich.

Je nach Fachrichtung und Studienbeginn überholen Studienabsolvent:innen mit einem Bachelorabschluss Nicht-Akademiker bereits im Alter von 34 Jahren.

Studium als langfristige Investition in die Zukunft

Generell gilt: Je früher man das Studium beginnt und je schneller man es abschließt, desto rentabler fällt diese Investition in die eigene Zukunft aus.

Mit einem zusätzlichen Masterabschluss oder gar einer Promotion können die Einkommenschancen in unterschiedlichen Wirtschaftsbereichen gemäß den Berechnungen nochmals deutlich gesteigert werden. Den Rückstand durch die längere Studienzeit holen Masterabsolvent:innen demnach durchschnittlich bis zum 40. Lebensjahr wieder auf.


Verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!
FOLGEN Sie uns bei FacebookLinkedIn, Instagram & Twitter


Praxisnahe Studiengänge immer gefragter

Insbesondere Absolvent:innen von Fachhochschulen, haben laut dem FAZ-Artikel gute Karriereperspektiven, da immer mehr Arbeitgeber:innen bzw. Unternehmen nach qualifizierten Mitarbeitenden mit Praxiserfahrung suchen.

Ein Blick auf die 'Eckdaten der deutschen Fitness-Wirtschaft 2022' von DSSV, Deloitte und DHfPG verdeutlicht, dass auch die Zahl der Akademiker:innen in der Fitness- und Gesundheitsbranche in den vergangenen Jahren kontinuierlich angestiegen ist und mehr als jeder fünfte Mitarbeitende (22,5 Prozent) über einen Hochschulabschuss verfügt. 

Duale Studiengänge hoch im Kurs

Besonders duale Studiengänge, wie etwa die praxisintegrierten Studiengänge der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG), werden stark nachgeragt.

So beschäftigten 81,6 Prozent der Betriebe mindesten eine/n dual Studierende/n. Im internen Mitglieder-Bereich des DSSV finden Betreiber:innen einen Überblick zu den aktuellen DSSV-Gehaltsrichtlinien 2022.


Jetzt lesen: 'Duales Studium – Win-win-Situation für alle Beteiligten'


Durch die optimale Kombination aus Praxisbezug und Theorie bieten die dualen Studiengänge für Ausbildungsbetriebe wie Studierende zahlreiche Vorteile. (Lesen Sie auch: 'Zukunft sichern & gestalten: Jetzt gezielt in den in den Nachwuchs investieren')

Studieren und arbeiten im Zukunftsmarkt Gesundheit

Angesichts des steigenden Präventionsbedarfs, der zunehmenden Professionalisierung der Branche und positiver IW-Konjunkturprognosen für den Dienstleistungssektor stehen die Chancen für Studienabsolvent:innen nach wie vor sehr gut.

Durch seine abwechslungsreichen Berufs- und Tätigkeitsfelder bietet der Fitness- und Gesundheitsmarkt vor allem auch Existenzgründer:innen viele attraktive Karrierechancen und Berufsfelder.

Unsere Partner
Webinare
EGYM
myFitApp
gym80
InBody
MATRIX
miha bodytec
seca
DHZ Fitness Europe GmbH
FIBO
formedo
Hoist
KS Einrichtungen
Medical Active
milon
Technogym
Stellenanzeigen von aufstiegsjobs.de
Unser Netzwerk
EuropeActive
BfB
BSA-Akademie
Aufstiegskongress
DSSV e. V.
DHfPG
BSA-Zert
aufstiegsjobs.de