Fitness, Gesundheit |

Sitzen, Sechs!?! Schlechtes „Bewegungszeugnis"

Neue Studie attestiert den deutschen Kindern und Jugendlichen ein schlechtes Bewegungszeugnis. Es gibt noch viel zu tun!

Deutschland ist in puncto körperlicher Aktivität bei Kindern und Jugendlichen angesichts der aktuellen Studie der Active Healthy Kids Global Alliance nur Mittelmaß. In diesem Jahr hat unter der Leitung von Prof. Dr. Yolanda Demetriou (TU München) Deutschland erstmals an dieser internationalen Vergleichsstudie teilgenommen.

Für die Bewertungen wurden neben aktuellen Studienergebnissen auch Präventionsprogramme und politische Gesundheitskonzepte miteinbezogen. Beleuchtet wurden im internationale Vergleich acht verschiedene Bereiche: Deutschland ist in einzelnen Bereichen „versetzungsgefährdet“.

Ein Blick auf die konkreten Zahlen verdeutlicht: 80 Prozent der Kinder und Jugendlichen sitzen mehr als zwei Stunden am Tag vor dem Laptop, dem TV oder dem Handy – Tendenz weiter steigend. Das ergibt eine 4- in puncto „körperlichen Aktivität insgesamt“ – auch deshalb, weil lediglich 20 Prozent das von der WHO empfohlene Minimalmaß an täglicher körperlicher Aktivität erreichen. Zur Schule lieber mit dem Bus anstatt mit dem Rad und auch die Eltern sind nicht gerade ein gutes Vorbild, was der internationale Vergleich und die fM-Infografik „Weltkindertag: Fit-Kids und was die Fitnessbranche dazu beitragen kann“ zeigen.

Bedenkt man, dass laut Prof. Dr. Demetriou (Artikel in der ÄrzteZeitung) körperliche Inaktivität die fünfthäufigste Todesursache in Deutschland darstellt, besteht also weiterer deutlicher Handlungsbedarf. Viele weitere Key-Facts warum Deutschland kurz vorm „Sitzenbleiben“ steht, finden Sie in einer weiteren fM-Infografik „Fit oder fett? Unsere Jugend braucht Vorbilder und ganzheitliche Präventionskonzepte“ sowie den beiden fMI-Artikeln von Florian Schmidt und Prof. Dr. Arne Morsch (beide DHfPG).

Mehr zur Active Healthy Kids Global Alliance und der Studie finden Sie hier: www.activehealthykids.org

Bitte klicken sie hier für die fM-Infografik „Weltkindertag: Fit-Kids und was die Fitnessbranche dazu beitragen kann“.

Die fM-Infografik „Fit oder fett? Unsere Jugend braucht Vorbilder und ganzheitliche Präventionskonzepte“ haben wir hier für Sie verlinkt.

Weitere Hintergrundinfos Studie der Active Healthy Kids Global Alliance finden Sie bei der ÄrzteZeitung.

Für den Artikel "Deutschland 2018 - das Land der Sitzer und Denker", von Florian Schmidt aus der fMi 2/2018, 50 ff. klicke Sie bitte hier.

Die Artikelserie der fM zum Schwerpunkt Fitness bei Kindern können Sie unter folgenden Links nachlesen:

Wie gesund sind unsere Kinder und Jugendlichen?“ von Prof. Dr. Arne Morsch (fMi 3/2018, S. 100-101)

Kids-Club im Fitness-Studio“, Autorin: Anna Welker, geb. Weinmann (fMi 3/2018, S. 102-103)

Gesunde Ernährung bei Kids“ Autorin: Andra Knauer (fMi 3/2018, S. 106-107)

 

Ausbildungen der BSA-Akademie

Für Trainer, die sich für Lösungen der Problemfelder Übergewicht und Bewegungsmangel (auch bei Kindern) qualifizieren möchten, bietet die BSA-Akademie geeignete Ausbildungen.
Bitte klicken Sie einfach auf die Links für ausführliche Informationen zum Kursleiter(in) Fit Kids und die Lehrgänge im Bereich Ernährung.

Ebenfalls interessant

Events, Fitness, Anzeige

Boll & Co. gefordert UPDATE: Boll & Ovtcharov weiter, Qui und Steger raus

Die 55. Tischtennis-WM in Budapest läuft. Am zweiten Turniertag schlagen neun Deutsche im Einzel und drei DTTB-Doppel auf. Timo Boll schlägt den Kroaten Andrej Gacina in sechs Sätzen.

Mehr

Events, Ernährung, Fitness

Ostern mit Eiern

Eier gehören zu Ostern wie der Osterhase und Frühlingswetter. Alles drei könnten wir zu Ostern 2019 bekommen. Das gesamte fM-Team wünscht frohe Ostern!

Mehr

Digital, Fitness, Markt, DSSV, Anzeige

Trainerqualifikation im Fokus

Der DSSV klärt auf: Worauf Sie bei der Wahl des richtigen Bildungspartners achten sollten!

Mehr

Digital, Fitness, Markt, Anzeige

Vernetztes Gesundheitsmanagement für alle

Das ist das Ziel der Firma milon. Mit der FIBO 2019 ist man diesem wieder ein Stück näher gekommen. Wie das Unternehmen mitteilt, sei dort sogar ein "Meilenstein" erreicht worden.

Mehr