Fitness, Gesundheit, Anzeige | Autor/in: fM Redaktion |

Verstärkung für den skillcourt: Ex-Fußballer Sebastian Schuppan neuer Director of Sports

Der Hersteller von laserbasierten Diagnostik- und Trainingssystemen aus Schweinfurt bekommt kompetente Verstärkung: Ex-Fußballprofi Sebastian Schuppan hat die Position als Director of Sports für skillcourt übernommen und stellt sich neuen Herausforderungen.

Das skillcourt-Führungstrio (von links): Marcel Grünewald (CTO), Sebastian Schuppan (DoS) und Christian Hasler (CEO).

Das laserbasierte Diagnostik- und Trainingssystem skillcourt fördert spielerisch die visuellen, kognitiven und motorischen Fähigkeiten von Patient:innen, Sportler:innen, Kindern und Jugendlichen.


Verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!
FOLGEN Sie uns bei FacebookLinkedIn, Instagram & Twitter


Nach dem Motto #SpielendBesserWerden verbindet das Konzept dabei Kopf und Körper: Herzkreislauf-, Muskel- und Gehirntraining unterstützen und verbessern nach Unternehmensangaben die kognitiven und motorischen Fähigkeiten der auf dem skillcourt Trainierenden.

Dynamo Dresden bis Würzburger Kickers

Der 36-Jährige Sebastian Schuppan war mehr als 17 Jahre als Fußballprofi aktiv. Er spielte für Dynamo Dresden, Arminia Bielefeld, den SC Paderborn, Energie Cottbus und für die Würzburger Kickers. Dort stand er nicht nur als Kapitän auf dem Platz, sondern übernahm im Anschluss an seine aktive Karriere den Posten des Sportvorstands. Während seiner Fußballkarriere studierte er BWL und Sportmanagement.

 Als Spieler und Sportvorstand hatte Schuppan bereits gute Erfahrungen mit der Geschäftsleitung der movement concepts GmbH gesammelt.


„Ich freue mich sehr auf meine neue Herausforderung im Team. Den skillcourt im professionellen Sport als feste Größe zu etablieren, ist eine tolle Herausforderung.“
_______________________________

Sebastian Schuppan – Director of Sports skillcourt


Neben Kraft und Beweglichkeit zielt das Konzept auch darauf ab, gezielt das Gehirn zu trainieren und Spaß dabei zu haben. Dadurch werden bei den Trainierenden neuen Verbindungswegen zwischen den Gehirnzellen gebildet.

Die Entwicklung beginnt im Kopf

Die sogenannten Synapsen sind mit dafür verantwortlich, dass Menschen weniger anfällig für Stress werden, Senior:innen aktiv zur Demenz-Prävention beitragen, Schüler:innen und Studierende bessere Leistungen erbringen oder Sportler:innen ihre Reaktionszeit verbessern.

Mehr zum Thema: 'Train the brain' & 'Weltpremiere auf der FIBO'


Unsere Partner
Webinare
EGYM
myFitApp
gym80
InBody
MATRIX
miha bodytec
seca
DHZ Fitness Europe GmbH
FIBO
formedo
Hoist
KS Einrichtungen
Medical Active
milon
Technogym
Unser Netzwerk
EuropeActive
BfB
BSA-Akademie
Aufstiegskongress
DSSV e. V.
DHfPG
BSA-Zert
aufstiegsjobs.de