Fitness, Management, Markt | Autor: David Köndgen |

Nach Corona-Lockdown kämpft Gold's Gym mit Small-Box-Konzept gegen die Insolvenz

Mit neuem Konzept zu alter Stärke: Das US-Fitness-Franchise Gold's Gym erneuert sein Geschäftsmodell und bemüht sich um einen breiteren Markt. Wegen der Auswirkungen des Shutdowns während der Corona-Krise musste Gold's Gym Anfang Mai 2020 Insolvenzschutz beantragen. CEO Adam Zeitsiff hatte diesen Schritt als Teil eines Umstrukturierungsprozesses bezeichnet, der die Schließung von mindestens 30 firmeneigenen Fitnessstudios vorsieht.

US-Fitness-Franchise Gold's Gym stellt neues Geschäftsmodell vor

Gold's Gym Partner mussten bislang rund 5 Millionen Euro aufbringen, um ein eigenes Gold's Gym in der Kategorie 'Master-Franchise' eröffnen zu können. (Lesen Sie auch: Gold's Gym Germany)

Das nun vorgestellte 'Small-Box-Konzept' mit kleinerer Grundfläche hingegen zielt auf Franchise-Nehmer mit einem Investitionsvolumen von rund 1,3 bis 2 Millionen Euro.


 


Mit der Einführung dieses Modells für seine Franchise-Angebote will das US-Unternehmen die Marke für Partner mit kleineren Budgets attraktiver machen und somit weltweit eine größere Durchdringung des Massenmarktes ermöglichen.

Globale Franchise-Entwicklung verbessern

„Während wir unsere 55 Jahre alte Marke weiterentwickeln, um das bestmögliche und sicherste Fitnesserlebnis zu bieten, wollen wir gleichzeitig unseren Ansatz zur globalen Franchise-Entwicklung verbessern“, sagt Adam Zeitsiff, CEO Gold's Gym.


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


Die kleineren Gold's Gyms sollen eine Fläche von rund 900 Quadratmetern haben und so konzipiert sein, dass sie alle wesentlichen mit der Marke verbundenen Angebote enthalten können, darunter etwa moderne Cardio- und Kraftgeräte, persönliche Trainingsbereiche, Kursangebote und einen Kids' Club.

Upgrades für größere Gyms möglich

Darüber hinaus wird es eine Reihe optionaler Upgrades für größere Clubs (über 900 bis rund 1.400 Quadratmeter) geben. Dazu zählen etwa hybride funktionale Trainingsbereiche, Gold's Studio-Angebote und Erholungsbereiche.


„Wir wollen Fitnessunternehmern die Möglichkeiten bieten,
ihr Schicksal als Gold's Gym Eigentümer selbst in die Hand zu nehmen.“
_______________________________

Adam Zeitsiff, CEO Gold's Gym


Adam Zeitsiff fügt hinzu: „Das neue skalierbare Footprint-Modell ist darauf ausgelegt, die Flexibilität zu maximieren, indem es Franchise-Nehmern erschwinglichere Investitionsmöglichkeiten bietet und gleichzeitig qualitativ hochwertige Fitnesszentren in geografische Regionen mit begrenztem Bauraum liefert.“


 


Craig Sherwood, Chief Development Officer bei Gold's Gym, sagte: „Nachdem wir viel Zeit und Forschungsarbeit investiert haben, glauben, dass jetzt der beste Zeitpunkt ist, um mit der Weiterentwicklung unserer Anlagen auf diese skalierbarere Art und Weise zu starten.“

'Small-Box-Konzept' – umfassendes Fitnessangebot

Das neue 'Small-Box-Konzept' sei wie geschaffen für die Zukunft der Fitnessbranche. Denn es handele sich um ein umfassendes Fitnessangebot mit zusätzlichen finanziellen und regionalen Vorteilen.


 

Ebenfalls interessant

Corona, Fitness, Gesundheit, DSSV

Corona-Verordnungen Übersicht

Neuer Trainingsalltag nach Corona-Lockdown: In den fast 10.000 Fitnessstudios in Deutschland gibt es unterschiedliche Regeln. Welche Vorgaben gelten wo?

Mehr

Fitness, Gesundheit, Markt

Donna's gratuliert

150 Ausgaben fitness MANAGEMENT international – 25 Jahre Leitmedium: Die Fitness- und Gesundheitsbranche gratuliert zum Jubiläum.

Mehr

Ernährung, Fitness, Gesundheit

Prost!

Rund um den Globus wird der 'Internationale Tag des Bieres' ('International Beer Day') gefeiert. Also hoch die Gläser und ein Prosit auf den gesunden Sportbegleiter.

Mehr

Fitness, Gesundheit, Markt, Anzeige

Schwarzwald-Ausfahrt 2020

Wie kann man einen Sommertag mit gut 35 Grad besser nutzen als für ein besonderes Netzwerktreffen? Es ging im wahrsten Sinne des Wortes heiß her.

Mehr