Fitness, Gesundheit, Management | Autor/in: fM Redaktion |

Herausforderung Praxismanagement: Physiotherapieeinrichtungen zunehmend gefordert

Neue gesetzliche Vorgaben, wachsender Bürokratieaufwand und kontinuierlich steigende Kundenansprüche bringen für viele Physiotherapiepraxen große Herausforderungen mit sich. Um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen sich die Einrichtungen im Rahmen ihrer Praxisorganisation deshalb künftig noch professioneller aufstellen. Wie kann das gelingen und welche Rolle können dual Studierende der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) dabei übernehmen?

Aufgrund der hohen Nachfrage und immer komplexeren Anforderungen an Service und Verwaltung, sehen sich viele Physiotherapieeinrichtungen mit wachsenden organisatorischen Herausforderungen konfrontiert.


Verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr:
FOLGEN Sie uns bei LinkedInFacebookInstagram & Twitter!


Der Termin- und Zeitdruck im Tagesgeschäft ist permanent hoch und es fehlt vielerorts an wichtigen zeitlichen und personellen Ressourcen, um sich etwa mit veränderten gesetzlichen Regularien, neuen Abrechnungsrichtlinien oder der aktuell so wichtigen Anerkenntniserklärung zum Vertrag nach § 125 Absatz 1 SGB V für Physiotherapie (Fristablauf am 31.01.2022) intensiv zu befassen – ohne dabei die Patienten zu vernachlässigen.

Physiopraxen zukunftssicher aufstellen & Kunden binden

Angesichts steigender Kosten, eines zunehmenden Fachkräftemangels und immer komplexer gesetzlicher Vorgaben wird es für die Praxen immer schwieriger, diesen Spagat zu meistern.

Gerade deshalb ist ein zielführendes Praxismanagement heute unabdingbar, wenn man langfristig wettbewerbsfähig bleiben und das eigene Unternehmen zielführend weiterentwickeln will.

Wachsende Anforderungen in der Praxis

Qualifizierte Fachkräfte, weiterführende Gesundheits- und Präventionsangebote, optimale Dienstleistungsprozesse und ein innovatives Marketing sind dabei die Basis, um neuen Marktherausforderungen und wachsenden Anforderungen in der Praxis gerecht zu werden. Doch reicht das?

An welchen personellen und organisatorischen Stellschrauben Physiotherapiepraxen konkret ansetzen können, um Kund:innen zu binden und ihre Dienstleistungen weiter zu optimieren, erklärt Marlon Kreis (DHfPG) in seinem Fachartikel 'Wachsende Anforderungen an das Praxismanagement: Kundenbindung und Mitarbeiterqualifikation im Fokus'.

Fachartikel aus der mfhc: 'Top Praxismanagement'

Neue Herausforderungen brauchen auch neue Lösungen: So können dual Studierende des DHfPG-Studiengangs 'B. A. Gesundheitsmanagement' effektiv zur Entlastung von Therapeuten und Inhabern sowie zur Steigerung des Praxiserfolgs beitragen.


Jetzt lesen: 'Qualifizierte Fachkräfte für optimiertes Praxismanagement'


Durch die optimale Kombination der gesundheits-, trainings- und wirtschaftswissenschaftlichen Studieninhalte erwerben die Studierenden während ihres Studiums fundierte Kompetenzen die sie direkt im Betrieb umsetzen können, um etwa ein hochwertiges Praxismanagement zu organisieren, Zusatzangebote im Selbstzahlerbereich fachlich kompetent zu betreuen und individuelle Beratungen durchzuführen.

Mehr: 'Flexibel. Vielseitig. Praxisorientiert – Physiotherapiepraxis von DHfPG-Studium überzeugt'

Unsere Partner
Webinare
EGYM
myFitApp
gym80
InBody
MATRIX
miha bodytec
seca
DHZ Fitness Europe GmbH
FIBO
formedo
Hoist
KS Einrichtungen
Medical Active
milon
Technogym
Stellenanzeigen von aufstiegsjobs.de