Digital, Fitness, Markt | Autor/in: fM Redaktion |

Umstrukturierung: Peloton gibt Geräteproduktion an taiwanesischen Hersteller ab

Fremd- statt Eigenproduktion: Peloton hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen alle seine Produktionsstätten aufgeben und stattdessen eine Partnerschaft mit dem taiwanesischen Hersteller Rexon eingehen wird. Gründe für diesen Schritt erläutert Peloton CEO Barry McCarthy.

Produktion verlagert: Peloton gibt Geräteproduktion an den taiwanesischen Hersteller Rexon ab.

Peloton-CEO Barry McCarthy hat bekannt gegeben, dass sein Unternehmen nach der Einstellung der Eigenproduktion den Fokus stattdessen auf Software und Abo-Angebote legen werde. Die Produktion der Peloton Bikes und Laufbänder hat der taiwanesische Fitnessgerätehersteller Rexon übernommen.

„Durch die neue Partnerschaft wird Peloton in der Lage sein, sich auf das zu konzentrieren, was wir am besten können - Technologie und Inhalte zu nutzen, um unseren sieben Millionen Mitgliedern zu helfen, das Beste aus sich herauszuholen“, erklärte McCarthy.

Mit dem Schritt will das Unternehmen Lieferketten langfristig vereinfachen und vor allem Kosten senken.


Verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!
FOLGEN Sie uns bei FacebookLinkedIn, Instagram & Twitter


Damit reagiert das Unternehmen, das zu Beginn der Pandemie stark von der Schließung von Fitnessstudios und dem damit verbundenen Home-Fitnessboom profitiert hatte, auf rückläufige Absatz-/Nachfragezahlen und deutliche Verluste innerhalb der vergangenen Monate. (Lesen Sie jetzt weiter: 'Fitness im Wohnzimmer')


Lesen Sie auch: 'Peloton auf Überholspur'


Nach dem vorübergehenden Produktionsstopp im Januar 2022 hatte Peloton bereits bekannt gegeben, dass es 800 Millionen US-Dollar einsparen und seine Investitionsausgaben deutlich herunterschrauben müsse.

Keine Fabrik für Eigenproduktion

Im Rahmen dieser notwendigen Veränderungen werden daher nicht nur die Pläne eines eigenen Fabrikstandorts in den USA ad acta gelegt, sondern auch die Expansionspläne mit dem Unternehmen Tonic Fitness Technology begraben, die Peloton 2019 für umgerechnet 47,4 Millionen US-Dollar erworben hatte.

Mehr zum Thema: 'Peloton schließt Precor-Übernahme ab'

Unsere Partner
Webinare
EGYM
myFitApp
gym80
InBody
MATRIX
miha bodytec
seca
DHZ Fitness Europe GmbH
FIBO
formedo
Hoist
KS Einrichtungen
Medical Active
milon
Technogym
Unser Netzwerk
EuropeActive
BfB
BSA-Akademie
Aufstiegskongress
DSSV e. V.
DHfPG
BSA-Zert
aufstiegsjobs.de