Digital, Fitness, Markt, Anzeige | Autor/in: fM Redaktion |

Fitnessstudio vs. digitale Workouts: Was ist besser?

Gym und digitales Training im Direktvergleich: Im Rahmen einer Pilotstudie hat das LES MILLS Research Lab die empfundene Anstrengung und den Spaß bei einer Live-Class im Fitnessstudio mit dem Effekt des digitalen Formats desselben Workouts für zu Hause verglichen – und kommt dabei zu überraschenden Ergebnissen.

Um externe Inhalte anzuzeigen, aktivieren Sie bitte Cookies der Kategorie "Marketing". Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Eine Class im Fitnessstudio sorgt für höhere Intensität und mehr Freude als ein digitales Workout in der eigenen Wohnung. (Lesen Sie weiter: 'Zu Hause digital trainieren')


Verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!
FOLGEN Sie uns bei FacebookLinkedIn, Instagram & Twitter


Das zeigen neue Forschungsergebnisse, die Vertreter:innen des Les Mills Research Lab im Juni 2022 auf der Konferenz des American College of Sports Medicine (ACSM) vorgestellt haben.

Herzfrequenz im Studio höher

Die durchschnittliche Herzfrequenz der Studienteilnehmenden war während des Trainings im Fitnessstudio um 14 Prozent höher als bei den digitalen Formaten. Dabei hatten sie jeweils exakt dasselbe Workout absolviert.

Weiter fanden die Forschenden heraus: Das Training im Fitnessstudio motivierte die Teilnehmenden nicht nur dazu, härter zu trainieren, sondern wurde von ihnen auch als 13 Prozent angenehmer und 14 Prozent zufriedenstellender empfunden als die digitalen Workouts.

Gruppeneffekt beim Studio-Workout

Die Forschenden nehmen an, dass die höhere Intensität und die positivere Wahrnehmung der Studio-Workouts auf den sogenannten Gruppeneffekt zurückzuführen sind. Dieser Begriff wurde durch eine Forschungsarbeit der Penn State University geprägt.

Synchron trainiert es sich noch besser

Eine dort durchgeführte Studie hat ergeben: Menschen, die an Live-Gruppenfitnesskursen teilnehmen und gemeinsam mit anderen in einem Kursraum trainieren, empfinden ein höheres Level an individueller Anstrengung, Freude und Zufriedenheit – insbesondere, wenn die Bewegungsausführung synchron ist.


„Wenn man unsere Ergebnisse mit früheren Untersuchungen vergleicht, zeigt sich, dass wir Menschen auch beim Training soziale Wesen sind – das Gemeinschaftsgefühl bringt das Beste in uns zum Vorschein.“
_______________________________

Dr. Jinger Gottschall – Studienleiterin


Dr. Jinger Gottschall, Associate Professor an der Universität von Colorado, fügt hinzu: „Training in der Gruppe unter Anleitung und in einem Kursraum führt zu einem effektiveren und intensiveren Training als dieselbe Class zu Hause per Livestream oder On-Demand.“


Lesen Sie auch: 'FIBO 2022: Exklusiv-Interview mit Phillip Mills'


Und weiter: „Mehr Spaß zu haben und sich einer Gruppe zugehörig zu fühlen, erhöht auch die Wahrscheinlichkeit, dass das Training über einen längeren Zeitraum hinweg beibehalten wird.

Zum Hintergrund: Livestreaming- und On-Demand-Angebote für zu Hause erfreuten sich während der Corona-Pandemie großer Beliebtheit, was viele zu der Vermutung veranlasste, digitale Angebote dieser Art könnten Fitnessstudios den Rang ablaufen. (Lesen Sie auch: 'Fünf FIBO-Erkenntnisse')

Fitnessfans kehren zurück in die Studios

Allerdings haben nun viele führende Fitnessstudioketten die Auslastungszahlen aus der Zeit vor COVID-19 bereits übertroffen – Fitnessfans kehren in Scharen zu Live-Workouts zurück.


„Obwohl Live-Classes am besten geeignet sind, sowohl die Trainingsintensität als auch die subjektive Wahrnehmung des Workouts zu maximieren, zeigen unsere Untersuchungen, dass Livestreaming- und On-Demand-Classes eine geeignete Option sind, um langfristig fürs Training motiviert zu bleiben.“
_______________________________

Bryce Hastings – Head of Research bei Les Mills


Bryce Hastings, Mitautor der Studie, ergänzt: „Die Studienteilnehmer:innen berichteten, dass sie sich während des On-Demand-Trainings weniger unsicher fühlten und sich weniger Sorgen um ihre Leistung machten.“

Einstieg für Neulinge

Hastings abschließend: „Dies zeigt, dass dieses Training für Neulinge, die sich vielleicht noch nicht trauen, an einer Live-Class im Fitnessstudio teilzunehmen, ein guter Einstieg in regelmäßige Workouts ist.“

Die Pilotstudie des Les Mills Research Lab gehört zu den ersten ihrer Art. Sie verglich eine konventionelle Class im Fitnessstudio mit Livestreaming – Live-Classes auf dem Bildschirm, bei denen sowohl Instruktor:innen als auch andere Teilnehmer:innen zu sehen sind mit On-Demand-Angeboten für zu Hause – also vorab aufgezeichnete Workouts, bei denen die anderen Teilnehmenden nicht zu sehen sind.

Die Ergebnisse der Studie legen also nahe, dass eine Class im Fitnessstudio nach wie vor das beste Trainingserlebnis bietet. Die zunehmende Beliebtheit digitaler Fitnessangebote und flexibler Arbeitsmodelle verstärkt die Vorstellung, dass sich hybride Fitnessgewohnheiten durchsetzen werden.

Fitnesstraining im Gym und zu Hause

Der Global Fitness Report 2021 hatte zuvor bereits ergeben, dass die Mehrheit der Trainierenden heute ein Verhältnis von 60:40 zwischen Training im Fitnessstudio und zu Hause bevorzugt.

Mehr zum Thema: 'Perfekter Mix' & 'Omnichannel Fitness als Schlüssel zum Erfolg'

Unsere Partner
Webinare
EGYM
myFitApp
gym80
InBody
MATRIX
miha bodytec
seca
DHZ Fitness Europe GmbH
FIBO
formedo
Hoist
KS Einrichtungen
Medical Active
milon
Technogym
Unser Netzwerk
EuropeActive
BfB
BSA-Akademie
Aufstiegskongress
DSSV e. V.
DHfPG
BSA-Zert
aufstiegsjobs.de
Stellenanzeigen von aufstiegsjobs.de