Fitness, Gesundheit | Autor: Florian Schmidt |

Schweinehund ade: Motivations-Schub durch Military Training? Fitnessexperte exklusiv im Interview

Trainingsfleiß auch im Winter: Athletik-, CrossFit und Military Fitness-Experte Dr. Daniel Kaptain (DHfPG) sprach exklusiv im SWR 3 Interview über die Rolle der Motivation in der kalten Jahreszeit. Hören und lesen Sie am besten selbst, worauf es in der Praxis ankommt.

Wie funktioniert Motivation im Winter? Tipps vom Fitnessexperten im exklusiven Interview

Wer kennt es nicht: Die Tage werden kürzer, das Wetter ist nasskalt, man geht morgens im Dunkeln aus dem Haus und nach Feierabend locken die bequeme Couch, Lebkuchen, Plätzchen und Co.

Mit der Trainingsmotivation ist es gerade in der Vorweihnachtszeit nicht immer gut bestellt und keiner schnürt sich gerne die Laufschuhe, wenn es draußen anfängt zu frösteln.

Motivationskiller Vorweihnachtszeit – für alles Zeit, nur nicht fürs Training

Wenn die intrinsische Motivation und der Antrieb fehlen, wird besonders in der Vorweihnachtszeit aus der wöchentlichen Joggingrunde schnell ein 'Sit-In' auf dem Sofa. Die Ausreden sind groß und der einzige Marathon der absolviert wird, ist der Shopping-Marathon aka der Wettlauf um die besten Weihnachtsgeschenke.


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram und Twitter
UND

verpassen Sie nie wieder eine fitness MANAGEMENT NEWS!


Aber was tun, wenn der innere Schweinehund das Ruder übernimmt? Brauchen wir in dieser Zeit einen extrinsischen Motivationsschub à la 'Major Payne' und einen kräftigen Tritt in den Allerwertesten?

Motivation sollte von Innen kommen

Fitness-Experte Professor Dr. Daniel Kaptain von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) sprach dazu im Interview mit SWR 3.
 
Der Experte verrät darin, warum Drill, Druck beziehungsweise Brüllen nur bedingt zur Motivation geeignet sind und erklärt, warum Motivation am besten immer aus sich selbst heraus entstehen sollte. Aber hören Sie am besten selbst!

Lesestoff Military Training und Athletik bei der Bundeswehr

Welche spezifischen Anforderungen ein militärspezifisches Training berücksichtigen sollte, erläutert Kaptain in seinem Beitrag 'Military Fitness – Anforderungen und Training' des Bundeswehr-Fachmagazins K-ISOM (4/2018).
 
Des Weiteren sprach fitness MANAGEMENT mit Professorin Dr. Daniela Klix exklusiv im Interview über die körperliche Leistungsfähigkeit und das Training innerhalb der Bundeswehr sowie aktuelle Reformen in der athletischen (Grund-)Ausbildung junger Rekruten.

Zu den Artikeln gelangen Sie wie gewohnt per Klick auf das Bild.

Ebenfalls interessant

Fitness

Stark, stärker, Big Z

Wie trainieren Top-Athleten? Das verrät der litauische Strongman Žydrūnas Savickas aka Big Z in Teil 2 unserer Reihe 'Muskeln, Kraft und Trainingsform'.

Mehr

Fitness, Gesundheit

NAT Grundlagen

Fitnesstrend Neuroathletik: In Teil 1 unserer zweiteiligen Artikelreihe widmen sich unsere Experten den Grundlagen, Hintergründen und Zielsetzungen des Neuroathletiktrainings.

Mehr

Fitness

How to Muskelaufbau

Wie können Muskeln möglichst effektiv aufgebaut werden? Warum ist weniger Gewicht manchmal besser und worauf sollte überhaupt geachtet werden?

Mehr

Fitness, Anzeige

Trend Neuroathletiktraining

Neuroathletiktraining (NAT) erfreut sich wachsender Beliebtheit: Die Experten Daniel Kaptain und Ulf Sobek beleuchtet den Trend gemeinsam mit uns. Die Preview als fM Infografik.

Mehr