Ernährung, Gesundheit, Anzeige | Autor: Anke Sörensen |

Grüne Küche leicht gemacht

Leicht, unkompliziert und schnell gemacht – auch nachhaltig Kochen ist durchaus für den Alltag geeignet und erfordert nur ein wenig Umdenken. Das zeigt Martin Kintrup in seinem neuen Kochbuch 'Food for Future für jeden Tag' anhand vieler leckerer Rezepte.

Schon beim Blättern durch das Kochbuch mit den ansprechenden Fotos läuft einem das Wasser im Mund zusammen und man bekommt sofort Lust, die Rezepte selbst auszuprobieren. Bestseller-Autor Martin Kintrup zeigt in 'Food Future für jeden Tag', wie unkompliziert es ist, auf die grüne Küche umzusteigen und klimafreundlich zu kochen.


FOLGEN Sie uns bei LinkedInFacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


Alltagstaugliches Soulfood

Die Rezepte für herzhafte Snacks, Salate und Bowls, Soulfood zum Sattessen, schnelle Suppe und Pasta sowie köstliche Desserts sind abwechslungsreich, bestehen aus wenigen Zutaten und sollen alle in dreißig Minuten auf dem Tisch stehen.

Damit lassen sie sich nach einem langen Arbeitstag oder im stressigen Familienalltag ganz einfach umsetzen.


Lesen Sie auch: 'Vegan für Sportler'


Lauter Köstlichkeiten

Vom Spinatsalat mit Erdbeeren über Süßkartoffel-Kumpir mit Bohnen bis zu Pudding mit Salzkaramell und der Blaubeer-Smoothie-Bowl – ein Großteil der Rezepte ist vegetarisch oder vegan, es sind aber auch ein paar nachhaltige Fleischgerichte darunter.


 


Mit Achtsamkeit zur Nachhaltigkeit

Martin Kintrup ist leidenschaftlicher Koch, Hobbygärtner, Foodstylist und seit 16 Jahren Autor. Auch mit seinem neuen Buch beweist er einmal mehr, dass nachhaltige Lebensweise und Genuss sich keineswegs ausschließen. Seine Botschaft: Mit einer Ernährung im Food-for-Future-Style kann jeder am Wandel zu einer zukunftsfähigen Gesellschaft mitwirken.

Dabei kommt er nicht mit dem erhobenen Zeigefinger daher, sondern liefert vielmehr Ideen zum Umdenken. Kurze Infos zur Nachhaltigkeit in der Ernährung werden mit praktischen Tipps zum Einkaufen (regional, saisonal, bio und möglichst unverpackt) und zur Organisation ergänzt. Dabei geht es neben nachhaltiger Vorratshaltung mit gesunden Fertigprodukten auch um das Vermeiden von Lebensmittelabfällen durch kreative Resteverwertung. Ein Saisonkalender für Gemüse, Obst, Salte, Kräuter und Pilze rundet den Infoteil ab.

Der Schwerpunkt des Buchs liegt aber ganz klar auf den knapp 70 schnellen, leckeren Rezepten, in die das umfangreiche Wissen des Bestseller-Autors einfließt. Nachkochen und genießen!

Ebenfalls interessant

Ernährung, Fitness, Gesundheit

Demenzrisiko Junk-Food

Viel Fett, Zucker und Salz: Junk-Food ist ungesund. Denn minderwertige Nahrung ist nicht nur schlecht für die Kalorienbilanz sondern auch fürs Gehirn.

Mehr

Ernährung, Gesundheit

Superfrucht Avocado?

Die Avocado gilt als Superfood und ist auch bei uns sehr beliebt. Die exotische Frucht ist gesund und vielseitig einsetzbar, aber wird auch kritisch diskutiert.

Mehr

Ernährung, Gesundheit

Abnehmen mit Kaffee

But first, Coffee! Starte fit in den Tag mit dem Wachmacher. Wie er zum Superfood wird und auch beim Abnehmen helfen kann, lesen Sie in diesem Artikel.

Mehr

Ernährung, Gesundheit

Cholesterin – gut oder böse?

Um Cholesterin ranken sich viele Mythen. Was ist es genau und was macht es mit unserem Körper? Und welche Faktoren beeinflussen den Cholesterinspiegel?

Mehr