Corona, Digital, Fitness, Markt | Autor: David Köndgen |

Das große fitness MANAGEMENT Interview mit Rainer Schaller

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Fitnessbranche, der Kauf der US-Kultmarke Gold's Gym und die Partnerschaft mit gym80 international– das sind nur drei Themen aus unserem exklusiven Interview mit McFit-Gründer. Lesen Sie hier Rainer Schaller (Geschäftsführer RSG Group) im Gespräch mit fitness MANAGEMENT.

Exklusives Interview: Rainer Schaller (Geschäftsführer RSG Group) im Gespräch mit fitness MANAGEMENT.

Sie haben nur 1 Minute Zeit?

Die wichtigsten Themen des Exklusiv-Interviews in Kürze:

  • Die Corona-Pandemie und die Auswirkungen auf die Fitness- und Gesundheitsbranche.
  • Die Beteiligung an der gym80 International GmbH und die langjährige Partnerschaft mit Simal Yilmaz.
  • Wie geht es weiter nach dem Kauf der US-Kultmarke Gold's Gym? Beginn einer neuen Ära für die RSG Group.
  • Gold's Gym soll neben McFIT, JOHN REED, JOHN & JANE’S und High5 zeitnah als fünfte Studiomarke in Deutschland eingeführt werden.

fM: Wir kommen nicht drum herum als erstes das derzeit dominierende Thema anzusprechen: die Corona-Pandemie hat alles verändert. Wie sehen Sie die aktuelle Lage der Fitnessbranche?

Rainer Schaller: Ja, die Pandemie hat alles verändert und auch uns als Unternehmen vor große Herausforderungen gestellt. Und sie ist nicht vorbei! Es ist wichtig, sich das weiter vor Augen zu halten. Nach wie vor bin ich fest davon überzeugt, dass Menschen immer Sport treiben werden, um sich fit zu halten und gesund zu bleiben.

Immunsystem stärken & Fokus auf Digitalisierung

Ein starkes Immunsystem ist gerade in der heutigen Zeit extrem wichtig und hilfreich. Hierfür gibt es keinen besseren Sport als Fitness und keinen besseren Ort als das Fitnessstudio, um unter Gleichgesinnten zu sein und seinen Körper gezielt zu stärken. Gleichzeitig merken wir, wie elementar wichtig die Digitalisierung ist.


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


Wenn ich an den Corona-Lockdown in Spanien und Italien denke oder an die Zeit, in denen unsere Studios geschlossen waren: Ohne digitale Angebote hätten die Leute nicht so viel und so qualitativ gut trainieren können. Da hat das Thema Digitalisierung – gerade in der Fitness-Branche – viele neue Chancen mit sich gebracht.

Digitale Angebote immer wichtiger

Für die RSG Group ist es bereits seit Jahren ein wichtiges Feld, um unsere Mitglieder langfristig an uns zu binden und ihnen ein Training zu bieten, wann und wo sie wollen und können. Diese Entwicklung wird sich meiner Meinung nach nicht mehr zurückdrehen lassen, sondern die Zukunft sein.

Leider wird Corona sicherlich einige Mitbewerber auf dem Fitnessmarkt auf die Probe stellen und die Konsolidierung der Branche beschleunigen. Von einigen wissen wir heute schon, dass sie es nicht geschafft haben.

Welche wirtschaftlichen Spuren die Pandemie allerdings in Summe hinterlässt, wird sich frühestens zum Ende des Geschäftsjahres 2021 zeigen.

fM: Auch Gold's Gym kam Anfang 2020, unter anderem durch die Corona-Pandemie, in Schwierigkeiten. Die RSG Group hat sich die Rechte an dem Unternehmen gesichert. Wie wird der weitere Weg für die Marke Gold's Gym innerhalb der RSG Group aussehen?

Rainer Schaller: Dass es eine Marke wie Gold's Gym erwischt und sie in Schieflage gerät, hätte ich persönlich nie gedacht. Für mich ist sie der Inbegriff von Fitness und DIE ikonische Marke schlechthin. Umso stolzer bin ich, dass wir sie nun unter unserem Dach haben – mit allem Respekt, der dazu gehört und den wir auch ganz sicher haben.

Taskforce für Gold's Gym und RSG Group Fusion

Derzeit stehen wir noch völlig am Anfang eines langen Integrationsprozesses. Wir haben hierzu eine Taskforce gegründet, die sich um die Fusion von Gold's Gym in die RSG Group kümmert. Da wir zwei große Teams zusammenführen, ist es besonders wichtig, dass wir alle Teammitglieder und Franchisenehmer von Gold’s Gym aktiv in den Prozess mit einbeziehen.


„gym80-Geräte von 1997 sind heute noch absolut gut. 
Man müsste sie lediglich neu lackieren.“
_______________________________

Rainer Schaller, Gründer & CEO RSG Group


Unsere langjährige Erfahrung und unser breites Portfolio helfen uns dabei, die richtigen Schritte zu gehen und dabei die Wünsche und Bedürfnisse all unserer 'Stakeholder' umfassend zu berücksichtigen. Unser Ziel ist es, uns auf die Grundwerte von Gold‘s Gym zu besinnen und die richtige Balance zwischen der Bewahrung der Wurzeln und der Weiterentwicklung der Marke zu finden.

Zugang zu digitalen Plattformen

Als ersten Schritt werden wir die künftige Ausrichtung der Marke festlegen und den globalen Auftritt der Studios vereinheitlichen. Zugleich arbeiten wir an maßgeschneiderten Lösungen für unsere Mitglieder all unserer Marken rund um den Globus. Dazu gehören beispielsweise die Flexibilität bei Tarifen, von nur einem Studio bis hin zu einem weltweiten 'All Access Pass' inklusive des Zugangs zu digitalen Plattformen und Wellness-Angeboten.

fM: Am 3. September 2020 wurde dann bekannt, dass sich die RSG Group mit 35 Prozent an der gym80 international GmbH beteiligt hat. War das länger geplant und warum wurde genau dieser Zeitpunkt gewählt?

Rainer Schaller: Es ist kein Geheimnis, dass selbst mein erstes McFIT Studio 1997 in Würzburg mit gym80 Geräten ausgestattet war. Ich würde sogar darauf wetten, dass genau diese Geräte heute noch absolut gut sind und man sie lediglich neu lackieren müsste.

Die Qualität, die Innovationskraft, die exzellente Haltbarkeit – das alles spricht für gym80 wie für kaum einen anderen Gerätehersteller in der Fitnessbranche. Und alles in Deutschland in Handarbeit hergestellt, mit Liebe zum Detail und mit jahrzehntelang angeeignetem Know-how. Wenn man durch die Produktionshallen in Gelsenkirchen läuft, spürt und sieht man diese unbändige Kraft live.

Eingeschlagenen Weg konsequent weitergehen

Simal (Yilmaz) und ich kennen uns schon Jahrzehnte und führen mit der Festigung unserer Partnerschaft unseren bisher eingeschlagenen Weg konsequent weiter. Und das fühlt sich verdammt gut an. Wir haben große Träume und auch schon konkrete Pläne, die über Europa und die bisher bestehenden Konzepte der RSG Group hinausgehen.

Wir haben diesen Schritt in den vergangenen Jahren sorgfältig vorbereitet und nun war der Zeitpunkt da. Was uns beiden aber nach wie vor wichtig ist, ist die Tatsache, dass beide Unternehmen auch neben der Partnerschaft weiterhin völlig eigenständig agieren können und werden. (Lesen Sie jetzt weiter: 'Unternehmenspartner')


fM: Mit der Beteiligung bei gym80 wird die RSG Group zukünftig also nicht mehr nur Betreiber von Fitnessstudios sein, sondern auch deren Zulieferer. Welche Möglichkeiten ergeben sich dadurch für die RSG Group?

Rainer Schaller: Durch die Beteiligung an gym80 schließt die RSG Group eine elementare Lücke: den Schulterschluss mit der Industrie. Hiermit komplettieren wir unseren 360 Grad-Ansatz, dem Kunden alles rund um Fitness aus einer Hand zu bieten und bauen unsere Vorreiterschaft als weltweite Nummer 1 im Bereich Fitness weiter aus.

Es ist für mich vergleichbar damit, dass wir die Versorgungskette geschlossen haben und künftig die gesamte Klaviatur spielen und bedienen können. Mit dem Zusammenschluss von Industrie und Dienstleister ist etwas entstanden, was es in unserer Branche so bisher noch nicht gab.

Nähe und Austausch mit Mitgliedern

Durch unsere große Nähe zu unseren Mitgliedern und den engen Austausch mit ihnen sind wir unschlagbar nah am Puls des Geschehens und können ohne zeitliche Verluste auf jeglichen Input und individuelle Bedürfnisse reagieren.

Das eröffnet uns auch bisher nie da gewesene Möglichkeiten bei der Erschließung neuer Märkte – mit individuell auf deren Bedürfnisse und kulturellen Gegebenheiten entwickelten Ideen, Konzepten und Geräten.


„Die USA sind die Wiege der Fitness.“
_______________________________

Rainer Schaller, Gründer & CEO RSG Group


fM: Aus Medienberichten geht hervor, dass Gold's Gym in den USA mit gym80 ausgestattet werden soll. Jedoch sind die USA für gym80 Neuland. Wie wird die RSG Group vorgehen, um den 'King of Machines' auch in diesem Markt erfolgreich zu etablieren?

Rainer Schaller: Die USA sind die Wiege der Fitness und gleichzeitig der am heißesten umkämpfte Markt mit einem starken Verdrängungswettbewerb. Deshalb haben wir unseren Markteintritt mehr als 20 Jahre sorgsam vorbereitet, um ihn jetzt zu vollziehen.

Bei der Übernahme von Gold’s Gym konnten wir davon profitieren, dass wir bereits ein Team in den Vereinigten Staaten haben, das mit dem dortigen Markt bestens vertraut ist und derzeit den US-Launch von JOHN REED und unserer neuen Premiummarke vorbereitet. Beide Standorte liegen in Los Angeles und könnten umgehend öffnen - aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie müssen wir allerdings schauen, wann wir die Türen tatsächlich aufsperren können.

Marke Gold‘s Gym weiter schärfen

Durch unsere Partnerschaft mit gym80 und den Kauf von Gold's Gym ist hier noch einmal neues Potenzial entstanden. Gemeinsam mit gym80 werden wir von unserem bestehenden Know-how der bisherigen Expansion profitieren, die kulturellen Begebenheiten genau eruieren und entscheiden, in welche Richtung wir die Marke Gold‘s Gym weiter schärfen wollen.

Auf dieser Basis aufbauend, werden wir zusammen die Entwicklung und Implementierung neuer Kraftgeräte bei Gold’s Gym anstoßen und sehr zeitnah umsetzen können. Damit positionieren wir die Marke gym80 dann in den USA und darüber hinaus.

Es sind und bleiben aus meiner Sicht einfach die besten 'Bodybuilding'-Geräte und die beiden Marken passen einmalig gut zusammen.


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


fM: McFIT, John Reed, High5 und viele weitere Konzepte sind durch die RSG Group zentral gesteuert. Gold's Gym als Franchisesystem wird hingegen von den Franchisenehmern selbst betrieben. Wie passt das in die Philosophie der RSG Group?

Rainer Schaller: Das Thema Franchise passt sehr gut in unsere Philosophie und war auch in unserem Konzern schon oft präsent. Bisher haben wir es aber nie tiefer verfolgt und bis heute auch nicht umgesetzt. Mit der Übernahme von Gold's Gym sichern wir uns nun neben den 61 eigens betriebenen Studios auch 600 (!) Franchise betriebene Studios dazu. Das ist enorm.


 


Von Haus aus kenne ich das Franchisemodell schon lange und bin selbst seit mehr als 30 Jahren Franchisenehmer im Lebensmittel-Einzelhandel. Aus dieser Zeit weiß ich nur zu gut, wie wichtig es ist, mit den Franchisenehmern zu sprechen und sie eng in die anstehenden Prozesse einzubinden, da sie ihre Kundschaft am besten kennen.

Mitten drin im Thema Franchise

Anstelle meines Ursprungsgedankens, mich dem Thema Franchise im Fitnessbereich langsam zu nähern, stehen wir nun mittendrin und eine neue Ära beginnt für die RSG Group, auf die ich mich ganz besonders freue. (Lesen Sie auch: 'McFIT GLOBAL GROUP GmbH wird zu RSG Group GmbH')

fM: Werden auch neue Franchisenehmer gesucht? Falls ja, was sind die Voraussetzungen und Anforderungen?

Rainer Schaller: Wir führen derzeit erste Gespräche mit Interessenten, sind aber noch ganz am Anfang der Verhandlungen mit neuen Franchisenehmern. Dabei leiten wir die Voraussetzungen und Anforderungen von der künftigen Ausrichtung der Marke ab.

Enge Zusammenarbeit mit Franchisenehmern

Mithilfe des Franchisesystems sehen wir gerade im Hinblick auf unsere weitere Expansion deutliches Potenzial. Unser Vorteil ist, dass wir bereits jetzt schon jedes unserer Fitnessstudios als einzelnes Profitcenter behandeln – dies wird uns in der Zusammenarbeit mit den Franchisenehmern sehr zugute kommen und uns helfen, diesen als professioneller Partner zur Seite zu stehen. (Lesen Sie auch: 'Rainer Schaller Interview – McFIT-Gründer im Handelsblatt-Gespräch')

fM: Eine wichtige Frage zum Schluss: Die Kultmarke Gold's Gym hat auch hierzulande viele Fans. Dürfen diese sich bald über Gold's Gym Studios in Deutschland freuen?

Rainer Schaller: Unsere bestehenden vier Fitnessstudiomarken (McFIT, JOHN REED, JOHN & JANE’S und High5) sprechen jeweils unterschiedliche Zielgruppen an.

Diese Tatsache hilft uns dabei, unsere Expansion zu steuern und neue Standorte zu erschließen – auch wenn wir dort bereits mit anderen Konzepten vertreten sind. Im Hinblick auf unsere fünfte Studiomarke, Gold's Gym, und eine Einführung dieser in Deutschland, ist dies ein klarer Vorteil und wir beschäftigen uns aktuell sehr intensiv damit.

Deutschland ist unser Heimatland und es ist mir persönlich eine Herzensangelegenheit, hier schon sehr zeitnah ein Gold's Gym zu eröffnen. (Lesen Sie jetzt weiter: 'Gold's Gym Übernahme')


 

Ebenfalls interessant

Corona, Fitness, Gesundheit, Markt

Lockdown 2.0 kommt

Corona-Shutdown Nummer 2: Fitnessanlagen müssen erneut schließen. Bund und Länder beschließen auf Corona-Gipfel einen 'Teil-Lockdown'.

Mehr

Ernährung, Corona, Fitness, Gesundheit

Bootcamp Immunsystem

Kampf den Viren: Expertin Natalie Grams geht einem starken Immunsystem auf die Spur und liefert wertvolle Argumente, warum präventives Fitnesstraining hilft.

Mehr

Ernährung, Fitness, Gesundheit

Fakt oder Fake?

Mythos oder Wahrheit? Foodwatch und die Experten der DHfPG setzen auf fundierte Fakten und decken weitverbreitete Ernährungsmythen auf.

Mehr

Fitness, Gesundheit, Markt, Anzeige

Saubere Luft im Studio

Im Interview erläutert Stefan Lang, warum er im Step Sports & Spa Fitnessstudio in Stuttgart auf eine besonders innovative Form der Luftreinigung setzt.

Mehr