Digital, Fitness, Management |

Social Fitness - Selfie-Raum im Studio

Ein Selfie-Raum im Studio? Kein Witz, sondern Realität – ein Studio in Neuseeland machts vor und zeigt ein Win-Win-Modell auf.

Das Anytime Fitness Hornby in Christchurch auf Neuseeland stellt seinen Mitgliedern nicht nur optimale Trainingsräume und das passende Equipment zur Verfügung, das Franchise-Studio bietet seinen Mitgliedern seit Neuestem auch einen eigenen Selfie-Raum. Auf Facebook wirbt das Studio mit folgendem Post und bietet seinen Mitgliedern per sofort in einem separaten Raum optimale Selfie-Bedingungen an. In Zeiten von Instagram, Snapchat, Youtoube, Facebook und Co. wollen viele die Mitglieder ihr Training dokumentieren, mit Selfies festhalten und in den Social Media Kanälen mit Freunden, Followern under der Community teilen.

Mit dem zusätzlichen Angebot will die pfiffige Clubmangerin Xenia Traill zwei Fliegen mit einer Klaappe schlagen. Sie setzt das neue Tool gezielt für das eigene Marketing ein und bietet den digitalen Fitnessenthusiasten die nötigen Räumlichkeiten, um optimale Selfies zu schießen. Der Selfie-Raum ist mit vielen Spiegeln ausgestattet und die ausgefeilte Beleuchtung sorgt für optimale Lichtverhältnisse. Den besten Posen im Rampenlicht steht also nichts mehr im Wege.

Gleichzeitig löst der Club so das Problem, dass viele Clubmitglieder im Studio filmen, knipsen und sich andere, meist ältere oder weniger digital-affine Fitnessportler dadurch gestört fühlen. Die Clubmangerin ist überzeugt, dass sich diese Lösung auch in vielen anderen Studios langrfristig durchsetzen wird: „Body-Positivity ist so wichtig für uns und die Verbesserung ihrer Gesundheit und Fitness zu dokumentieren, ist so motivierend! Fortschrittsaufnahmen, um Ihre Änderungen und Ergebnisse zu verfolgen, sind super motivierend und eine großartige Stimulation, um weiterzumachen.“

Eine Win-Win-Situation also für alle Beteiligten und gleichzeitig ziehen viele Sportler  aus ihren Selfies und der Anerkennung im Netz neue Energie und Motivation für ihr Training. Wer postet schlieslich nicht gerne Trainingserfolge und macht diese für seine Freunde sichtbar? Und dass das Ganze sich auch noch in der Trainingshäufigkeit, der Anzahl der Studiobesuche und der Kundenbindung niederschlagen kann, zeigen u.a. auch die Ergebnisse des Mindbody Reports. Social Fitness ist en Vogue und stellt eine Herausforderung für das Studiomanagement dar – wer auch digital bei den Kunden punkten will, kann durch solche innovativen Aktionen Mehrwerte bieten und interne Prozesse optimieren.  

Hintergrundinformationen:

- Selfie-Raum in Neuseeland

- Social Fitness - mehr zum Mindbody Insights Report, 7. Septeber 2018

Veranstaltungshinweis: Aufstiegskongress 2018 am 5. und 6. Oktober in Mannheim

 

Ebenfalls interessant

Corona, Fitness, DSSV

Kug nach Restart?

Während des Corona-Shutdowns haben viele Studios Kurzarbeit für ihre Mitarbeiter angemeldet. Wie viel rechtlichen Spielraum haben Betreiber jetzt?

Mehr

Corona, Fitness, Gesundheit, DSSV

Corona-Verordnungen Übersicht

Neuer Trainingsalltag nach Corona-Lockdown: In den fast 10.000 Fitnessstudios in Deutschland gibt es unterschiedliche Regeln. Welche Vorgaben gelten wo?

Mehr

Fitness, Markt, DSSV

150. Ausgabe fMi

150 Ausgaben fitness MANAGEMENT international – 25 Jahre Leitmedium der Fitness- und Gesundheitsbranche – mit interaktiver Timeline.

Mehr

Digital, Fitness, Markt

USC Solidaritätsfonds

Geldsegen für USC-Partner: Mit einem 1,4 Millionen Euro Solidaritätsfonds holt Urban Sports Club seine Mitglieder aus dem Corona-Lockdown.

Mehr