Fitness, Gesundheit |

Ohne Rückenschmerzen ins Jahr 2019

Laut dem TK Report 2018 gehen die meisten Krankschreibungen auf das Konto von Rückenschmerzen. Aber was tun? Pilates kann helfen.

Rückenschmerzen sind längst zur Volkskrankheit avanciert. Laut der DAK litten 2017 insgesamt mehr als 75 Prozent der Deutschen unter Rückenschmerzen. Zahlreiche Studien und Analysen wie u. a. der aktuelle Gesundheitsreport 2018 der Techniker Krankenkasse (TK) zeigen ein ähnliches Bild – Muskel-Skelett-Erkrankungen stehen weit oben in der krankheitsbedingten Fehltage-Statistik und das nicht erst seit dem letzten Jahr.

Jeder Erwerbstätige war laut des Reports im Jahr 2017 rund 15 Tage krankgeschrieben und allein Rücken und Nackenschmerzen sorgten im vergangenen Jahr im Durschnitt für 2,82 Fehltage pro Versichertem. Das macht unter den über 5 Millionen Befragten 19 Prozent aus und ein Ende ist nicht abzusehen.

Die Ursachen von Rückenschmerzen sind sehr vielschichtig und die Symptome sehr oft unspezifisch. Die Liste möglicher Auslöser ist lang. Zu den häufigsten Ursachen gehören laut der TK mangelnde Bewegung, Fehlbelastungen und daraus resultierende muskuläre Dysbalancen. Übergewicht und immer öfter auch Stress tragen ebenfalls einen großen Teil dazu bei.
Es muss aber nicht immer gleich die Spitze sein – mehr Bewegung, gezieltes Rückentraining und vor allem ein bewussterer Umgang mit dem Rückenleiden können dabei helfen, vorzubeugen. Hier geben qualifizierte Trainer, Physiotherapeuten und Co. jeden Tag ihr Bestes, um die Leidenslast Rückenschmerz von den Schultern der Betroffenen zu nehmen. Die Aktion Gesunder Rücken e. V. (AGR) gibt zahlreiche nützliche Praxis-Tipps für eine rückenschmerzfreie Lebensweise.

Starten Sie präventiv und mit neuem Elan im Januar für einen gesunden, starken, schmerzfreien Rücken durch. Neben einem klassischen Rückentraining kann beispielsweise auch Pilates gut tun und präventiv helfen. Erfahren Sie in folgendem fMI-Artikel von Anna Welker (DHfPG) mehr dazu.

Den kompletten TK-Gesundheitsreport 2018 haben wir hier für Sie verlinkt.

Für den fMI-Artikel „Die Wirksamkeit von Pilates bei unspezifischen Rückenschmerzen“ von Anna Welker (DHfPG) kicken Sie bitte hier.

Praxisnahe Tipps für einen gesunden Rücken von der Aktion AGR e.V. erhalten Sie hier: blog.agr-ev.de

Klicken Sie für Informationen rund um die Weiterbildungen „Kursleiter Rücken“ und  „Kursleiter Pilates Prävention“ der BSA-Akademie einfach auf die Verlibnkung. :

 

Ebenfalls interessant

Corona, Fitness, Gesundheit, DSSV

Hygiene-Auflagen der Bundesländer fürs Fitnesstraining

Neuer Trainingsalltag nach Corona-Lockdown: Fürs Training in den fast 10.000 Fitnessstudios in Deutschland gelten unterschiedliche Regeln. Welche Vorgaben müssen wo eingehalten werden?

Mehr

Corona, Fitness, Gesundheit, Markt

Juni gibt Hoffnung

Eine aktuelle Untersuchung zeigt erste Auswirkungen der Corona-Krise auf die Fitnessbranche. Zwar sank die Zahl der Neuverträge, aber es geht wieder aufwärts.

Mehr

Fitness, Markt, Anzeige

Regeneration auf Reisen

Trainieren und regenerieren auch unterwegs: Gerätehersteller Technogym kooperiert mit Kempinski Hotels und stellt Designertasche mit Trainingszubehör vor.

Mehr

Fitness, Gesundheit

Risiko Homeoffice

Corona zwang viele von uns ins Homeoffice. Mit Folgen für die Gesundheit. Mit diesen Tipps vermeiden Sie unter anderem Rückenschmerzen bei der Arbeit zu Hause.

Mehr