Fitness, Gesundheit, Anzeige | Autor/in: Anke Sörensen |

Rückenprobleme erfolgreich erkennen und mit Trainingsprogrammen lösen

Stress, Zukunftssorgen, Bewegungsmangel oder zu viel Sitzen im Homeoffice auf schlechten Stühlen – die Ursachen für Rückenschmerzen sind zahlreich, der Rücken vergisst nichts. Mit dem Ratgeber 'Der schmerzfreie Rücken' kann jeder etwas für die Gesundheit von Bandscheiben, Wirbelsäule und Rumpfmuskulatur tun und sich auf den Weg zur Schmerzfreiheit machen.

Mehr als 60 Prozent der Deutschen leiden unter Rückenschmerzen, deren Ursachen vielfältig und sehr individuell sind. 

„Patienten ist häufig gar nicht bewusst, wie viele verschiedene Faktoren zu ihrem Schmerz beitragen“, betont Kay Bartrow, Physiotherapeut und Autor von 'Der schmerzfreie Rücken. Stark und gesund: Die besten Übungen gegen die häufigsten Beschwerden', erschienen im TRIAS Verlag.


„Wenn Sie nur ein paar wenige Veränderungen im Alltag umsetzen,
​​​​​​​können Sie ihr individuelles Rückenschmerzrisiko deutlich reduzieren.“
_______________________________

Kay Bartrow, Autor, Physiotherapeut und Gesundheitsberater



Positiv denken, aktiv werden

Nur, wer seine persönlichen Schwachstellen kennt, kann seine Rückenschmerzen gezielt verbessern. Dafür ist es wichtig, den Aufbau und die Funktionen der Wirbelsäule zu verstehen und bei Schmerzen nicht gleich das Schlimmste zu befürchten.

„Nicht jeder Schmerz ist gleich mit einer Schädigung von Gewebe oder Knochen verbunden“, erklärt Kay Bartrow. Deshalb gilt: Bewegung ist das beste Mittel gegen die Volkskrankheit Rückenschmerzen.

Als Physiotherapeut verfolgt er das Ziel, dauerhaft Schmerzen zu beseitigen und dem Rücken durch 13 gezielte Trainingsprogrammen wieder zu mehr Elastizität, Dynamik und Mobilität zu verhelfen.


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


In drei Schritten zum Erfolg

  • Schritt1: Der Ratgeber sorgt für eine solide Wissensgrundlagen und widerlegt Mythen und angebliche Fakten, die beim Auftreten von Rückenschmerzen nur Ängste schüren.
  • Schritt 2: Der Leser lernt, die eigenen Risikofaktoren auf körperlicher, psychischer und sozialer Ebene zu erkennen und individuelle 'Schmerz-weg'-Strategien zu entwickeln.
  • Schritt 3: Der Autor stellt ein ausführliches Trainingsprogramm für den gesunden Rücken vor, das aus 13 verschiedenenen Übungsreihen besteht.

Rückentraining starten

Den Schwerpunkt des Buches bilden 12 Übungsprogramme, die jeweils vier Wochen lang trainiert werden sollen. Ergänzt werden sie durch das 'Carletics und Autonastic-Programm' für Vielfahrer. Alle Programme sollen die Rückenmuskulatur zielgerichtet fördern und kräftigen, aber auch elastischer und aktiver machen und so das Rückenschmerz-Risiko reduzieren.

Die Trainingsprogramme reichen von Mobilisation, Kraft und Ausdauer bis hin zu Alltags- und Autofahrer-Übungen. Genaue Trainingsanweisungen erläutern die Reihenfolge und Variationsmöglichkeiten der Übungen,  der 'Rücken-Quickie' bietet eine Alternative, wenn die Zeit einmal nicht reicht.

Trainiert wird mit und ohne Hilfsmittel wie Hanteln, Theraband, Pezziball und Faszienrolle, aber auch Alltagsgegenständen wie einem Handtuch oder Wasserkasten.

Alle Übungen sind bebildert und hervorragend erklärt, so dass auch Laien sie sofort umsetzten können.

Unbedingt empfehlenswert

Klar verständlich, fundiert, vielschichtig, lösungsorientiert und motiverend bietet der Ratgeber 'Der schmerzfreie Rücken' für 19,99 Euro alles, um Rückenschmerzen endlich in den Griff zu bekommen.

Unsere Partner
Webinare
EGYM
myFitApp
gym80
InBody
MATRIX
miha bodytec
seca
DHZ Fitness Europe GmbH
FIBO
formedo
Hoist
KS Einrichtungen
Medical Active
milon
Technogym
Stellenanzeigen von aufstiegsjobs.de