Fitness, Gesundheit, DSSV | Autor/in: fM Redaktion |

Es geht los: #BEACTIVEDAY am 23. September 2022

Endlich war es soweit: der #BEACTIVEDAY startete am 23. September 2022 mit dem Ziel: Mehr Bewegung in Europa. Unter dem Motto #BEACTIVE und mit einem vielfältigen Bewegungsangebot vom 23. bis 30. September 2022 sollen Menschen auf dem ganzen Kontinent zum Sport motiviert werden. Der DSSV fordert die Betriebe in der Fitness- und Gesundheitsbranche auf, Feedback zu geben, um mehr Durchschlagskraft bei der Lobbyarbeit zu erreichen. Und natürlich machen wir auch selbst mit.

#BEACTIVEDAY: Das Team geht mit gutem Beispiel voran

Sie haben nur 1 Minute Zeit?

Die wichtigsten Fakten in Kürze:

  • Am 23. September 2022 war #BEACTIVEDAY, Auftakt der Europäischen Woche des Sports, initiiert von EuropeActive.
  • In ganz Europa sollen Menschen vom 23. bis 30. September 2022 mit einem vielfältigen Bewegungsangebot zum Sport motiviert werden.
  • Der DSSV e.V. unterstützt die Kampagne, um mehr Durchschlagkraft bei der Lobbyarbeit zu erreichen.
  • Um den Erfolg der Kampagne zu messen, fordert der DSSV alle Betriebe auf, an einer Blitzumfrage teilzunehmen.
  • Die Mitarbeiter:innen von fMi, DSSV e.V. und der DHfPG haben schon mal losgelegt und sind am #BEACTIVEDAY aktiv.

Los geht's! Die Hintergründe und Detailinformationen:

Mit der Kampagne #BEACTIVEDAY, die am 23. September stattfand, stärken EuropeActive und seine Partner die bspw. der DSSV in Deutschland ihr Engagement für die Bewegung der Europäer. Angesichts der jüngsten Ergebnisse des 5. Eurobarometer-Umfrage zu Sport und körperlicher Aktivität ist dies auch dringend nötig. (Lesen Sie auch: 'Europa in Bewegung')

Die Ergebnisse des Eurobarometers, welche durch die Europäische Kommission im September 2022 veröffentlicht wurden, sind erschreckend.

45 Prozent treiben nie Sport – Alarmierende Ergebnisse

Eines der wichtigsten Ergebnisse ist, dass 45 Prozent der Europäer derzeit nie Sport treiben oder sich körperlich betätigen. Der Umfrage zufolge sind Zeitmangel (41 %) und mangelnde Motivation (25 %) die beiden Hauptgründe, die die Europäer derzeit davon abhalten, regelmäßiger Sport zu treiben.

David Stalker, Präsident von EuropeActive, sieht dringenden Handlungsbedarf seitens der EU als auch der nationalen Regierungen, um Bewegung stärker zu fördern. (Auch lesenswert: 'Interview mit David Stalker')


„Die Ergebnisse der aktuellen Eurobarometer-Umfrage, zeigen einmal mehr, wie wichtig es ist, dass alle, einschließlich der Regierungen in ganz Europa, ihr Engagement für die Förderung körperlicher Aktivität zum Wohle aller Europäer verstärken.“
_______________________________

David Stalker – Präsident von EuropeActive


Die Umfrage ergab auch, dass während der COVID-19-Pandemie die Hälfte der Europäer ihr Aktivitätsniveau reduzierte oder sogar ganz aufhörte, sich zu bewegen. Dies ist zwar eine Stabilisierung im Vergleich zur Eurobarometer-Umfrage von 2017, aber die fortgesetzte Förderung von Sport und körperlicher Aktivität ist von größter Bedeutung, um die Menschen weiterhin zu regelmäßiger Bewegung zu ermutigen.


Verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!
FOLGEN Sie uns bei FacebookLinkedIn, Instagram & Twitter


Die Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, Margaritas Schinas, und Kommissarin Mariya Gabriel betonten, dass es von entscheidender Bedeutung ist, die Unterstützung für die Förderung von körperlicher Aktivität und gesunder Lebensweise zu erhöhen.

#BEACTIVE- Kampagne als wichtiger Teil der Lösung

Und genau hier setzt die #BEACTIVEDAY- Kampagne an: Mehr Menschen in Bewegung bringen. Dabei ist der 23. September 2022 der Startschuss und zugleich Motivationsschub, verstärkt durch die Europäische Woche des Sports, die bis einschließlich 30. September 2022 andauert.

Zahlreiche Unternehmen aus der Fitness- und Gesundheitsbranche sowie Bewegungsanbieter hatten sich für diese Aktion angemeldet. Allein auf der offiziellen #BEACTIVE-Webseite sind rund 600 Veranstaltungen wie einen Tag der offenen Tür, eine Schnupperwoche oder Kurs-Events registriert. Viele weitere Mitgliedsstudios des DSSV die nicht offiziell registriert sind, führen ebenfalls Aktionen durch.


„Ganz herzlichen Dank an die Branche, dass die Fitness- und Gesundheitsanlagen die #BEACTIVE-Kampagne so tatkräftig mittragen und dadurch in Deutschland aber auch Europa für mehr Bewegung sorgen. Das positive Ergebnis wird sich in den höheren Mitgliederzahlen im Oktober zeigen.“
_______________________________

Florian Kündgen – stellv. Geschäftsführer DSSV e.V.


Feedback an den DSSV dringend erforderlich

Die #BEACTIVE-Kampagne wird jährlich wiederholt. Die EU-Kommission misst den Erfolg der Kampagne an der Anzahl der Menschen die in der Europäischen Woche des Sports aktiv waren, sprich an den Teilnehmer:innen. Um diese Zahl für die Fitness- und Gesundheitsbranche in Deutschland zu erheben, fordert der DSSV alle Betriebe auf, Feedback zu geben und die Teilnehmerzahl an den Verband zu übermitteln.

Bitte nehmen Sie hier an der Blitz-Umfrage teil.

Feedback zur #BEACTIVE-Kampagne


„Unser Ziel ist es, den Teilnehmerrekord von 100.000 Personen aus 2018 zu knacken! Umso höher die Zahl der Teilnehmer, umso mehr Durchschlagskraft haben wir bei der Lobbyarbeit für die Branche.“

_______________________________

Florian Kündgen – stellv. Geschäftsführer DSSV e.V.


Mit gutem Beispiel vorangehen

Natürlich sollen den Worten auch Taten folgen. Daher haben unsere Mitarbeiter der fitness MANAGEMENT, des DSSV sowie dessen Bildungspartner DHfPG und BSA-Akademie bereits ihr erstes #BEACTIVE-Workout durchgeführt. Mehr dazu finden Sie im Lauf des Tages in unserer Bildergalerien sowie auf Facebook und Instagram.

Über #BEACTIVE

Die Europäische Woche des Sports wurde 2015 von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen. Unter dem Motto „#BEACTIVE“ werden seitdem Menschen über ein vielfältiges Bewegungsangebot zum Sport motiviert. Die Initiative wird deutschlandweit primär über den Deutschen Turner-Bund koordiniert und bietet für die Fitnessbranche ein großes Potenzial, welches des DSSV in Zukunft stärker nutzen möchten. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Über die Eurobarometer-Umfrage zu Sport und körperlicher Aktivität

Die Europäische Kommission führt in regelmäßigen Abständen die Eurobarometer-Umfrage zu Sport und körperlicher Aktivität durch. Im September 2022 wurde die 5. Auflage der Studie veröffentlicht. Die Ergebnisse basieren auf einer Umfrage mit 20 Fragen unter 26.580 Europäern aus allen 27 Mitgliedstaaten. Hier gelangen Sie zur aktuellen Studie.

Mehr zum Thema: 'In Fitness verlieben'

Unsere Partner
Webinare
EGYM
myFitApp
gym80
InBody
MATRIX
miha bodytec
seca
DHZ Fitness Europe GmbH
FIBO
formedo
Hoist
KS Einrichtungen
Medical Active
milon
Technogym
Unser Netzwerk
EuropeActive
BfB
BSA-Akademie
Aufstiegskongress
DSSV e. V.
DHfPG
BSA-Zert
aufstiegsjobs.de