Events, Fitness | Autor: David Köndgen |

'Concept2 Team Germany' räumt bei den World Rowing Indoor Championships ab

Erfolg bei der Indoor-Ruder WM in Frankreich: Das deutsche 'Concept2 Team Germany' war mit 48 Athleten, 17 Trainern, Betreuern und Schlachtenbummlern zu den World Rowing Indoor Championships 2020 (WRIC 2020) nach Paris gereist. Die internationalen Titelkämpfe 'Stade Pierre de Coubertin' endeten mit insgesamt 15 Podestplätzen, Alexandra Föster (RC Meschede) und Matthias Schömann-Finck (DHfPG) sicherten sich WM-Titel. Übertragen wurden die Rennen im YouTube Livestream.

Weltmeister gefunden bei den WRIC 2020 in Paris

3.202 Athleten aus 52 Nationen durften die Veranstalter im Pariser 'Stadion Pierre de Coubertin' begrüßen, die in mehr als 50 Rennen über jeweils 2000 Meter ihre Besten ermittelten.

Medaillenspiegel 'Concept2 Team Germany': 4–6–5

Darunter auch 48 Sportler des 'Concept2 Team Germany' – sie gewannen insgesamt 15 Medaillen – viermal Gold, sechsmal Silber und fünfmal Bronze. (Lesen Sie auch: Weltmeister gesucht! Indoor-Rudern in Paris)

Alexandra Föster aus Meschede und Juniorsportlerin des Jahres 2019 war angereist, um ihren 2019 errungen Titel bei den Juniorinnen zu verteidigen.

Packender Schlussspurt zum Sieg

Lange hatte es so ausgesehen, als müsste sie sich Lou-Anne Caniard (Frankreich) geschlagen geben. Doch Alexandra Föster zog mit einem einzigartigen Schlussspurt mit dem letzten Schlag an ihrer Gegnerin vorbei, Gold für das 'Concept2 Team Germany'. Ihre Siegerzeit: 6:51,3 Minuten.

Kurz zuvor hatte sich ihr Trainer Sebastian Kleinsorgen bei den Leichtgewichts-Ruderern der Altersklasse 30-39 in 6:26,1 Minuten ebenfalls den Weltmeistertitel gesichert, er siegte vor seinen Konkurrenten aus Spanien und Großbritannien.

Gold für DHfPG-Dozent Schömann-Finck

Die erste Goldmedaille des Tages für das 'Concept2 Team Germany' aber hatte Klaus Bischof geholt, indem er seinen Titel bei den 50-54-jährigen Leichtgewichts-Ruderern in 6:28,9 Minuten verteidigte.

Den vierten Titel des Tages errang schließlich Matthias Schömann-Finck (Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement) bei den 40-49-jährigen Leichtgewichts-Ruderern. Der DHfPG-Dozent setzte sich mit einer Zeit von 6:30,3 Minuten gegen die internationale Konkurrenz durch.

Silbermedaille im ersten Rennen

Begonnen hatte der Tag für das 'Concept2 Team Germany' von Headcouch Boris Orlowski mit einer Silbermedaille gleich im ersten Rennen für Christian Sommer (Männern 75-79, 7:25,2 Minuten). Vizeweltmeisterin wurde auch Jutta Abromeit (Frauen 60-64, 7:50,4 Minuten).


„Obwohl wir eine so große Gruppe waren, ist ein tolles 'Wir-Gefühl' entstanden.“
_______________________________

Boris Orlowski, Mannschaftsleiter und Headcoach


Ebenfalls Silbermedaillen sicherten sich Josef Reiter (Leichtgewichts-Männer 55-59, 6:51,1 Minuten), Nina Thölking (Frauen 30-39, 6:54,0 Minuten) und Paul Emil Scholz (16-Jährige, 6:14,2 Minuten).

Weltrekord geht nach Frankreich

Bei den Paraathleten gewann die Wilhelmsburgerin Sylvia Pille-Steppat ebenfalls eine Silbermedaille, verlor aber Ihren in Kettwig aufgestellten Weltrekord an die neue Weltmeisterin Natalie Benoit (Frankreich). Sie benötigte 8:51,8 Minuten für die 2000 Meter und damit 28,5 Sekunden weniger als die Deutsche.

Elisabeth Lowke (U23 Frauen, 6:54,4 Minuten), Michael Hartmann (Männer 55-59, 6:32,7 Minuten), Bernhard Köhler (Leichtgewichts-Männer 60-64, 6:57,2 Minuten), Marcus Klemp (Männer PR1, 10:13,6 Minuten) und Anita Geisler (Frauen PR3-ID, 4:23,6 Minuten) sicherten sich jeweils WM-Bronze.

DRV-Eliteruderer in Olympiavorbereitung

Headcouch Boris Orlowski ist mit der Leistung seiner Ruderer sehr zufrieden. Er schreibt: „Auch wenn die Eliteruderer des Deutschen Ruderverbands (DRV) wegen ihrer Vorbereitungstrainingslager auf die Olympischen Spiele in Tokio 2020 auf ihren Start verzichten mussten, habe seine Delegation Deutschland hervorragend repräsentiert.“


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram, YouTube & Twitter
UND

verpassen Sie nie wieder fitness MANAGEMENT NEWS oder VIDEOS!


Und weiter: „Obwohl wir eine so große Gruppe waren, ist ein tolles 'Wir-Gefühl' in der Halle und abseits des Stade Pierre de Coubertin entstanden und jeder hat jeden angefeuert und so zu teilweise herausragenden Leistungen gebracht.“

Video: Die Weltmeisterschaft bei YouTube

Den YouTube Livestream der Rennen bei den WRIC 2020 können Sie hier nochmals ansehen.

Dieses Video wird von Youtube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google

Alle Ergebnisse der World Rowing Indoor Championships 2020 (WRIC 2020) können direkt auf der offiziellen Webseite des Weltruderverband FISA (World Rowing) abgerufen werden.

Ebenfalls interessant

Events, Corona, Fitness, Markt

Neustart der Fitness

FIBO 2020: Der Coronavirus erfordert Innovationen und neue Vermarktungskonzepte. Außerdem stehen die Hallen 6 bis 9 der Koelnmesse zur Verfügung.

Mehr

Events, Fitness, Gesundheit, Anzeige

Let's Move!!!

Machen Sie jetzt mit beim Let’s Move for a Better World Day und setzen Sie sich zusammen mit Fitnessbegeisterten weltweit für Gesundheit und körperliche Aktivität ein.

Mehr

Events, Corona, Fitness

Fitness in Rimini

Neuer Termin für Fitnessmesse: Auch die Rimini Wellness 2020 kann sich der Coronakrise nicht entziehen. Daher haben die Veranstalter das Mega-Event nun verlegt.

Mehr

Events, Ernährung, Gesundheit

Spinat oder kein Spinat?

Frühlingsbote, Antioxidantien, Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe: Die wichtigsten Fakten über die 'Wunderwaffe' Spinat zum 'National Spinach Day'.

Mehr