Corona, Fitness, Gesundheit, DSSV | Autor: David Köndgen |

Fortschritte in der Corona-Krise: Politik gibt Fitnessstudios Perspektiven zur Öffnung

Lösung auf Länderebene: Nordrhein-Westfalen eröffnet bereits am 11. Mai 2020 die Fitnessstudios. Auch andere Bundesländer beraten über eine zeitnahe Wiedereröffnung. Die Hoffnung der Betreiber und der fast 12 Millionen Mitglieder lebt wieder. Dies sind die zentralen Beschlüsse der Bund-Länder-Konferenz vom 6. Mai 2020. Was wo und ab wann gilt, erfahren Sie hier.

Corona-Lockerungen: Sportausübung wird Ländersache

Eine ganze Branche atmet vorsichtig auf. Denn: Die Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus sollen weiter gelockert werden. Am 6. Mai einigten sich Bund und Länder auf weitreichende Lockerungen für Kitas, Geschäfte, Restaurants und den Sport.

Wie sehen die Corona-Lockerungen im Einzelnen aus?


 


Vorab wurde bekannt, dass Bund und Länder den unterbrochenen Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport unter freiem Himmel wieder erlauben wollen. Über Details zur Sportausübung informierten Merkel, Söder und Tschentscher anschließend in einer Pressekonferenz.


 „Das Ziel ‚die Verbreitung des Virus einzudämmen‘ konnten wir erreichen,
weil die Bürgerinnen und Bürger gezeigt haben, dass sie verantwortungsvoll
mit den Beschränkungen umgehen.“
_______________________________

Angela Merkel (CDU), Bundeskanzlerin 


Daher sei es nun möglich gewesen, dass weitere Corona-Lockerungen mit den Ländern beschlossen werden konnten.

Im Video: Corona-Lockerungen – Pressekonferenz der Bundeskanzlerin

Dieses Video wird von Youtube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google

NRW-Ministerpräsident und Kandidat für den CDU-Vorsitz Armin Laschet verkündete kurz nach der Presskonferenz, dass Fitnessstudios in Nordrhein-Westfalen ab 11. Mai 2020 unter Auflagen wieder eröffnen dürfen.


„Ab 11. Mai ist die Öffnung von Fitnessstudios,
Tanzschulen und Sporthallen/Kursräumen der Sportvereine unter
strengen Abstands- und Hygieneauflagen in Nordrhein-Westfalen wieder möglich.“

_______________________________

Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident Nordrhein-Westfalen


Auch in anderen Bundesländern kann Fitnesstraining, womöglich bald wieder stattfinden. Allerdings nur unter der Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 bis zwei Metern. Zudem müssen insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten strenge Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen eingehalten werden.

Eine Übersicht zu den Regelungen der einzelnen Bundesländer finden Sie im Artikel 'Corona-Lockerungen für Fitnessstudios'.


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


Der DSSV hatte sich bis zuletzt für eine Wiedereröffnung eingesetzt. Die Betreiber der mehr als 10.000 Fitness- und Gesundheitsanlagen in Deutschland seien längst 'bereit zur Öffnung', hatte DSSV-Präsidentin Birgit Schwarze gegenüber Bild.de betont und den Ball damit der Bundeskanzlerin zugespielt.


 „Wir öffnen, aber nicht überstürzt! –
Wir dürfen jetzt nicht nachlassen.“
_______________________________

Markus Söder (CSU), Ministerpräsident Bayern 


Angela Merkel wiederum spielte ihn direkt weiter an die Länderchefs: Demnach will der Bund die Verantwortung für weitere Lockerungen der Corona-Beschränkungen ab sofort den Bundesländern überlassen, besteht dabei jedoch auf eine Obergrenze von Neuinfektionen.

Corona-Lockerungen: Droht nun ein Flickenteppich?

Soll heißen: Sobald es irgendwo mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern gibt, werde regional unmittelbar eine Rückname der Corona-Lockerungen erfolgen. Diese von Bund, Ländern und RKI gemeinsam erarbeitete 'Notbremse' sei laut Markus Söder das 'zentrale Element' der jüngsten Beratungen.


 „Die Länder übernehmen eine sehr große Verantwortung.“
_______________________________

Peter Tschentscher (SPD), Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg 


Tschentscher weiter:  „Wir gehen weitere Lockerungsschritte in den Bereichen Kita, Schulen, Gastronomie und Sport. Es wird dazu kommen, dass die Maßnahmen regional sehr unterschiedlich gestaltet sein werden. Dies ist durch unser föderales System bedingt.“


 „Wir haben regionale Unterschiede bei den Infektionszahlen
und daher wird es auch weiterhin regionale Unterschiede
hinsichtlich der Beschränkungen geben.“
_______________________________

Angela Merkel (CDU), Bundeskanzlerin


Aber wie sieht sie in den einzelnen Ländern aus?

Droht erneut ein Flickenteppich an Regelungen und unnötiges Wirrwarr? Diese Bestimmungen gelten aktuell in den Bundesländern: 'Übersicht der Corona-Lockerungen für Fitnessstudios'. Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.


 „Kunden brauchen kontrolliertes Gesundheitstraining.“
_______________________________

Birgit Schwarze, DSSV-Präsidentin 


Die von DSSV-Präsidentin Birgit Schwarze im Interview mit dem Deutschlandfunk geforderte Öffnungsperspektive (wir berichteten) könnte demnächst aber auch für weitere Länder folgen.

DSSV: Appelle für die Wiedereröffnung

Rückblick: Bereits Ende März 2020 hatte der DSSV in einem offenen Brief an Kanzlerin Merkel appelliert, darin die Bedeutung der Branche zur Prävention und Gesunderhaltung hervorgehoben und zugleich Strategien für einen sicheren Neustart nach dem Corona-Lockdown hinzugefügt.

Diesen Appell erneuerte der Arbeitgeberverband Ende April – ergänzt um ein Hygiene-Video unter Einhaltung aller Vorgaben des Robert-Koch-Instituts (RKI). Der Bundesfachverband Besonnung e.V. (BfB) hatte von der Politik gefordert, sämtliche Sonnenstudios des Landes wieder öffnen zu lassen.

Video: 'Galileo' berichtet über Fitnessstudios

Auch das ProSieben Wissensmagazin 'Galileo' präsentierte mögliche Vorschriften, die Studios einhalten müssen, wenn der Corona-Lockdown bald enden sollte.

Im Video: Angela Merkel über weitere Corona-Lockerungen

Zuletzt wurden die Forderungen der Branche und deren massive Kritik am Handeln der Regierung von zahlreichen Nachrichtenportalen aufgegriffen, ntv etwa veröffentlichte unter dem Titel 'So wollen Fitnessstudios wieder öffnen' ein Video, das Öffnungsperspektiven aufzeigt.

Der Wunsch auf eine baldige Wiedereröffnung oder zumindest die Aussicht darauf in Form eines konkreten Datums war bis Anfang Mai 2020 jedoch weder von Bundes- noch Länderregierungen erhört worden.

Eigene Wege sorgen für Verwirrung

Bisher waren die Länder beim Thema Öffnung von Sportstätten, Fitness- und Gesundheitsanlagen aber stets eigene Wege gegangen. Dies sorgte für große Verwirrung unter Studiobetreibern, Mitgliedern und der Öffentlichkeit.

Wesentlich klarere Vorgaben gelten unterdessen in unseren Nachbarländer: Tschechien öffnete seine Studios Ende April (wir berichteten), in der Schweiz darf ab 11. Mai und in Österreich ab Ende Mai 2020 wieder trainiert werden. Natürlich jeweils unter Auflagen.



Training im Studio wird sich also nach der Corona-Krise auch hierzulande deutlich von der Zeit davor unterscheiden. Denn: Eine schrittweise Wiedereröffnung wird wie in anderen Branchen an strenge Hygiene-Vorschriften geknüpft sein.

Bedingungen für Studio-Wiedereröffnung

Kurzum: Studiobetreiber sollten darauf vorbereitet sein, die Vorgaben für Sicherheits- und Hygienemaßnahmen einhalten zu können. Nur so können Sie, sobald die einzelnen Länder ihre Konzepte und Zeitpläne für eine Wiedereröffnung der Studios präsentieren, professionell reagieren und baldmöglichst wiedereröffnen.


Mehr über die Diskussion um Studio-Wiedereröffnung (Bitte auf das Bild klicken!)

Weitere Hintergründe können Sie in 'Fitnessstudios in der Krise' oder 'Mit Muskelkraft gegen Corona: Fitnessstudios fordern Öffnung' und im Absatz 'Sport mit Abstand im Freien möglich' im NDR-Artikel 'Hamburg öffnet Spielplätze, Museen und Kirchen' nachlesen.


 

Ebenfalls interessant

Corona, Digital, Fitness, Gesundheit

Infektionsrisiko berechnen

Forscher haben jetzt einen Algorithmus entwickelt, der die Wahrscheinlichkeit von Coronavirusinfektionen durch Aerosole im Innenraum berechnet.

Mehr

Gesundheit, Management, Anzeige

Potenzial erkennen

Die Fitness- und Gesundheitsbranche professionalisiert sich fortlaufend und bietet trotz Pandemie viele Karrierechancen und berufliche Perspektiven.

Mehr

Digital, Gesundheit, Anzeige

Mobile Unterstützung

Die App Therap.io wurde als Medizinprodukt Klasse 1 zertifiziert und grenzt sich aufgrund der medizinischen Zweckbestimmung von reinen Fitness- oder Wellness-Apps ab.

Mehr

Ernährung, Corona, Gesundheit, Anzeige

Futter fürs Immunsystem

Kreative, gesunde und schnelle Rezeptideen für mehr Power und ein starkes Immunsystem: Die Ernährungs-Docs zeigen, was in Corona-Zeiten auf den Teller muss.

Mehr