Corona, Fitness, Gesundheit, Markt | Autor: Florian Schmidt & David Köndgen |

Corona-Lockdown: Tschechien kündigt Lockerungen für Fitnessstudios an

Endlich wieder Training im Studio. In diesen Genuss kommen Trainierende in Tschechien nun wieder. Denn die tschechische Regierung hat ihren fünfstufigen Plans zum Ausstieg aus dem Corona-Lockdown aktualisiert. Dieser sieht unter anderem die Wiedereröffnung von Fitnessstudios und Einzelhandelsgeschäften mit einer Fläche von mehr als 2.500 Quadratmetern vor. Unter welchen Bedingungen Fitnesstraining dort nun wieder möglich ist?

Fitnessstudios: Tschechien verkündet Lockerung des Corona-Shutdowns

Die Tschechische Republik will das Land nach übereinstimmenden aktuellen Medienberichten stufenweise wieder in den 'Normalbetrieb' hochfahren und den Corona-Shutdown beenden. Als Begründung wird der Rückgang der Infektionsrate genannt.


 


Lichtblick für Fitnessstudios in Corona-Zeiten

Neben dem Einzelhandel und der Gastronomie dürfen schrittweise auch Fitnessstudios wieder ihre Türen öffnen und die Mitglieder können endlich wieder trainieren. 

Denn der Corona-Lockdown soll enden und in Tschechien ein flächendeckendes Training unabhängig von der Größe des jeweiligen Studios wieder möglich sein. Dabei gilt jedoch die Einschränkung: Umkleidekabinen und Duschen müssen vorerst geschlossen bleiben. Außerdem gilt eine Maskenpflicht.

Nach übereinstimmenden Informationen hätten – anders als ursprünglich vorgesehen ab 11. Mai 2020 – die Studios bereits Ende April wieder geöffnet.


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


Positives Signal für andere Regierungen

Mit den Corona-Lockerungen setzt die umstrittene tschechische Regierung ein positives Signal für andere europäische Nachbarn, die aktuell über eine Wiedereröffnung der Fitness- und Gesundheitsanlagen debattieren. (Lesen Sie auch: Erste Lockerungen in Deutschland?)

Die Bedeutung der Branche zur Prävention und Gesunderhaltung wird indes auch hierzulande heiß diskutiert (wir berichteten) und damit könnte der tschechische Weg in diesem konkreten Fall ohne Frage auch anderen Regierungen als Vorbild dienen.


 


Restart: Wie geht es hierzulande weiter?

Wann auch in Deutschland wieder ein flächendeckender Trainingsbetrieb möglich sein wird, ist aktuell zwar noch nicht abzusehen, die Hoffnung ruht jedoch auf Donnerstag, 30. April 2020.

Denn dann und erneut am Mittwoch, 6. Mai 2020, wollen die Länderchefs über weitere Lockerungen diskutieren, die hoffentlich auch für unsere Branche gelten werden.

Die ganze Branche wartet

Es bleibt also spannend: Unabhängig davon, wann und mit welchen konkreten Auflagen es wieder losgeht, gilt es ab sofort die nötigen Vorkehrungen zu treffen, um nach dem Ende des Lockdowns und der Wiedereröffnung wieder voll durchstarten zu können und zum regulären stationären Trainingsbetrieb zurückzukehren.


 

Ebenfalls interessant

Ernährung, Fitness, Gesundheit, Anzeige

Schmerzfrei genießen

Sagen Sie der Volkskrankheit Arthrose aktiv den Kampf an. Mit unserem fM Buchtipp 'Essen gegen Arthrose' und den Praxistipps von Sporttherapeut Karl Kühne.

Mehr

Corona, Fitness, Gesundheit

Fitness und COVID-19

Der Coronavirus: Welchen Beitrag kann eine gute körperliche Fitness leisten, um die Erkrankung im Falle einer Infektion bestmöglich bewältigen zu können?

Mehr

Fitness, Gesundheit, Markt, DSSV

Faktor Gesundheit

Nicht erst seit Corona gewinnt der Faktor Gesundheit an Bedeutung. Dies zeigen auch die Zahlen und Fakten aus den 'Eckdaten der deutschen Fitness-Wirtschaft 2020'.

Mehr

Fitness, Gesundheit

Coping-Strategien

Eine Sportverletzung kann zu psychischen Belastungen führen. Coping-Strategien können bei der Entstehung von Wiederverletzungsängsten entgegenwirken.

Mehr