Gesundheit |

Indische Gerichte empfehlenswert

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat kürzlich Idlis zu einem der gesündesten Essen der Welt erklärt. Diese indische Speise ist ein Kuchen aus fermentierten Linsen und Reis.

In Süd-Indien und auf Sri Lanka sind Idlis ein sehr beliebtes Gericht. Die Kuchen, die aus fermentiertem Linsen (regional auch aus Bohnen) und Reis hergestellt werden, werden mit Hilfe eines Idli-Dämpfers angerichtet. Dabei handelt es sich um eine Art Backblech mit runden Vertiefungen. Bei den Idlis handelt es sich aber keineswegs um Fastfood. Die Linsen und der Reis müssen vor der Zubereitung mehrere Stunden eingeweicht und dann mit Wasser püriert werden. Danach muss die Masse angewärmt über Nacht ziehen. In Indien werden die Idlis gerne mit verschiedenen Soßen oder Chutneys zum Frühstück gegessen.

Ebenfalls sehr gut bewertet wurden die sogenannten Dosas, südindische dünne knusprige Pfannkuchen. Den Teig aus Reis, Bohnen und Linsen kann man gut ein paar Tage aufbewahren. Er wird am besten auf einer gusseisernen Platte zubereitet.

Bundeszentrum für Ernährung: die WHO empfielt

Ebenfalls interessant

Ernährung, Fitness, Gesundheit

Darmgesundheit fördern

Studien verdeutlichen den Zusammenhang zwischen sportlicher Aktivität & einer gesunden Darmflora.

Mehr

Ernährung, Gesundheit, Markt

Kochst du einmal, isst du viermal

Im fM-Buchtipp erfahren Sie diese Woche wie Sie zum Vorkoch-Experten werden und warum das Ganze heute Meal Prep heißt.

Mehr

Fitness, Gesundheit, Markt

Durchstarten für die Gesundheit!

„Fit statt faul“ am Weltgesundheitstag. Der richtige Tag, um mit einem aktiveren Lebensstil den Zivilisationskrankheiten den Kampf anzusagen.

Mehr

Fitness, Gesundheit, Markt, DSSV

Erst EMS-Training dann Krankenhaus

Aktuelle WDR-Doku zeigt, warum klare Standards und qualifizierte Trainer im EMS-Markt so wichtig sind.

Mehr