Gesundheit |

Indische Gerichte empfehlenswert

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat kürzlich Idlis zu einem der gesündesten Essen der Welt erklärt. Diese indische Speise ist ein Kuchen aus fermentierten Linsen und Reis.

In Süd-Indien und auf Sri Lanka sind Idlis ein sehr beliebtes Gericht. Die Kuchen, die aus fermentiertem Linsen (regional auch aus Bohnen) und Reis hergestellt werden, werden mit Hilfe eines Idli-Dämpfers angerichtet. Dabei handelt es sich um eine Art Backblech mit runden Vertiefungen. Bei den Idlis handelt es sich aber keineswegs um Fastfood. Die Linsen und der Reis müssen vor der Zubereitung mehrere Stunden eingeweicht und dann mit Wasser püriert werden. Danach muss die Masse angewärmt über Nacht ziehen. In Indien werden die Idlis gerne mit verschiedenen Soßen oder Chutneys zum Frühstück gegessen.

Ebenfalls sehr gut bewertet wurden die sogenannten Dosas, südindische dünne knusprige Pfannkuchen. Den Teig aus Reis, Bohnen und Linsen kann man gut ein paar Tage aufbewahren. Er wird am besten auf einer gusseisernen Platte zubereitet.

Bundeszentrum für Ernährung: die WHO empfielt

Ebenfalls interessant

Fitness, Gesundheit, Management, Markt

Blutdruck: Neue Richtwerte oder doch Status-Quo?

Kontroverse Diskussion um Studienergebnisse & neue Richtwerte – woran sich Studiobetreiber und Kunden orientieren können.

Mehr

Gesundheit

Schwitzen in der Sauna – je häufiger, desto besser?

Neue Langzeitstudie zeigt, dass regelmäßige Saunabesuche die Herz-Kreislauf-Sterblichkeit um bis zu 70 Prozent senken können.

Mehr

Fitness, Gesundheit, Anzeige

10 Jahre Partnerschaft von for me do und Galileo Training

Novotec Medical, der Hersteller der Galileo-Vibrationssysteme und die for me do GmbH, Konzeptanbieter für Medical-Fitness, feiern 10 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit.

Mehr

Ernährung, Gesundheit

Keto-Diät – Abnehmen im Fokus

Fettfasten in der Praxis – Lesenswerter Artikel zum Selbstversuch und wie Experten die Keto-Diät beurteilen.

Mehr