Gesundheit, Management, Markt, Anzeige |

Durch den BBGM e.V. zertifizierte Lehrgänge im BGM

Aus- und Weiterbildung im betrieblichen Gesundheitsmanagement nach BBGM-Standard

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) gewinnt zunehmend an Bedeutung und wird auch in Zukunft einen immer wichtigeren Stellenwert in unserer modernen Arbeitswelt einnehmen. Ein deutlicher Indikator dafür ist die stetig steigende Zahl von Prüfungen für (Zusatz-)Qualifikationen im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Seit seiner Gründung hat es sich der Bundesverband Betriebliches Gesundheitsmanagement (BBGM e.V.) zur Aufgabe gemacht, verbindliche Ausbildungsstandards und Rahmenbedingungen für die Aus- und Weiterbildung zu schaffen.

Bereits 2012 definierte der BBGM in seinem Anforderungsprofil für Gesundheitsmanager*innen, welche Qualifikationen und Fähigkeiten in diesem Bereich unabdingbar erforderlich sind. Um der Bedeutung dieses Themas Rechnung zu tragen, beschäftigte sich im Anschluss die erste Projektgruppe unter dem Dach des BBGM e.V. mit der Schaffung gemeinsamer Grundlagen für die Aus- und Weiterbildung im Bereich BGM.

2013 konnten die Weiterbildungsempfehlungen des BBGM veröffentlicht werden. Gleichzeitig wurde den Bildungsträgern das Konzept der zweigliedrigen Ausbildung vorgestellt. In einer ersten Lernphase geht es zunächst um die Aneignung theoretischer Grundlagen. Diese Lernphase (Stufe 1) schließt mit der Prüfung zur „Fachkraft Betriebliches Gesundheitsmanagement BBGM“ ab. Nach erfolgreich bestandener Prüfung ist eine Teilnahme am Aufbaukurs möglich. Die Inhalte des Aufbaukurses (Stufe 2) orientieren sich an Methoden und Anwendung des theoretischen Wissens. Dieser Kurs schließt mit der Prüfung zum betrieblichen Gesundheitsmanager/ zur betrieblichen Gesundheitsmanagerin ab.

Die Publikation des Aus- und Weiterbildungskonzeptes nach BBGM-Standard erfolgte 2014. Auf dieser Grundlage ist es seither für Ausbildungsinstitutionen möglich, Lehrgänge im BGM durch den BBGM e.V. zertifizieren zu lassen. Zertifizierte Ausbildungsinstitutionen können seither qualitätsgesicherte Veröffentlichungen für zwei Ausbildungsstufen über den BBGM e.V. anbieten:

[1] Fachkraft Betriebliches Gesundheitsmanagement und

[2] Betriebliche/r Gesundheitsmanager/in.

Nähere Informationen zu den Aus- und Weiterbildungen nach BBGM-Standards sowie zu den BBGM-zertifizierten Ausbildungsinstitutionen stehen auf der Website des BBGM zur Verfügung.

Mehr über den Bundesverband Betriebliches Gesundheitsmanagement [BBGM] e.V. erfahren Sie unter: www.bbgm.de


Die BSA-Akademie und Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) gehören zu den ersten Institutionen in Deutschland, die nach den Standards des BBGM zertifiziert worden sind. Dies betrifft für die BBGM-Basisstufe den Studiengang „Master of Arts Prävention und Gesundheitsmanagement“ mit dem Studienschwerpunkt „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ sowie die BSA-Lehrgänge „Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)“ und „Gesundheitsexperte/in für KMU“. Für die BBGM-Aufbaustufe wurde der BSA-Lehrgang  „Betriebliche/r Gesundheitsmanager/in“ zertifiziert.


Ebenfalls interessant

Ernährung, Gesundheit, Markt

Wieviel Zucker?

Eine Zuckersteuer allein genügt nicht im Kampf gegen Diabetes. IKK Südwest und Marburger Bund fordern mehr Prävention und klare Kennzeichnung des Zuckergehalts.

Mehr

Gesundheit, Anzeige

Training mit Wirkung

Der Einfluss der Digitalisierung auf die Fitnessbranche und Meilensteine der Firmengeschichte. cardioscan Gründer und Geschäftsführer Dr. Marc Weitl im Interview.

Mehr

Events, Gesundheit, Markt

Erfolgreiches Duo

Therapie, Reha und Prävention im Fokus: Fachmesse-Doppel MEDIZIN/TheraPro 2020 in Stuttgart behauptet sich als wichtiger Jahresauftakt für die Gesundheitsbranche.

Mehr

Fitness, Gesundheit, Markt, Anzeige

Das Anti-Sitz-Buch

Sitzen, sechs! Körperliche Inaktivität macht lethargisch, faul und krank. Das muss nicht sein: Ulrike Maier liefert nützliche Praxistipps für mehr Bewegung.

Mehr