Fitness, Management, Markt, Anzeige | Autor: Florian Schmidt |

WIFA – Verband für ambitionierte Frauen in der Fitnessindustrie – kommt nach Deutschland

Die Women in Fitness Association (WIFA), eine globale Non-Profit Organisation für Frauen, kommt nach Deutschland. Das in den USA gegründete Netzwerk will Frauen in der Fitnessindustrie dabei unterstützen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen, um in der Branche langfristig erfolgreich zu sein.

WIFA: Das innovative Netzwerk für starke Frauen aus der Fitnessbranche

Obwohl Frauen in vielen Bereichen der Fitnessindustrie, wie Group Fitness oder administrativer Studiobetrieb, zwar vertreten sind, findet man bislang wenig Frauen in höheren Führungspositionen. So werden etwa die zehn führenden Fitnessketten allesamt von Männern geleitet.

Neues Netzwerk für starke Frauen aus der Branche

Die Women in Fitness Association (WIFA) hat sich zum Ziel gesetzt, diesem Trend entgegenzusteuern und ambitionierte Frauen in der Industrie zusammenzuführen und gezielt zu fördern.


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


Was bietet das Netzwerk?

Neben vielen Bildungsangeboten geht es vor allem um das Miteinander und den gegenseitigen Austausch von Erfahrungen und Wissen.

Die WIFA ist überzeugt davon, dass Frauen gemeinsam mehr erreichen können, als alleine. Unter dem Dach der globalen WIFA Organisation will Deutschland-Botschafterin Maike Kumstel nun ein nationales Netzwerk aufbauen und sucht dafür nach ambitionierten Frauen und Partnern.

Leadership-Programm WIFA L.E.A.D.

Ab Januar 2021 gibt es auch ein 12-wöchiges WIFA L.E.A.D. (Leadership through Elevation, Awareness and Discovery) Programm.

Bei diesem online geführten Kurs mit gesetztem Curriculum, Webinaren und wöchentlichen Aufgabenstellungen geht es darum, die Grundlagen für Erfolg und professioneller Führung zu erarbeiten. Der Fokus liegt auf der tiefen Ergründung der eigenen Stärken und Ziele.

Jede Teilnehmerin bekommt hierbei eine feste Partnerin zugeteilt, mit der sie sich regelmäßig austauscht. Denn: gegenseitiger Wissens- und Erfahrungsaustausch steht an erster Stelle.

Mitglied werden und profitieren

Wenn Sie Interesse an WIFA oder dem L.E.A.D. Programm haben, melden Sie sich gerne direkt bei Deutschland-Botschafterin Maike Kumstel über LinkedIn und erfahren Sie mehr.

Eine WIFA Mitgliedschaft beinhaltet unter anderem Weiterbildungs-Events, vierteljährliche virtuelle Mitgliedertreffen, Online-Seminare und Netzwerkmöglichkeiten mit den einflussreichsten Frauen der Branche.

Außerdem habem alle Mitglieder die Chance, sich durch Präsentationen und Blogbeiträge in der Community hervorzuheben, um so ihre Karriere anzutreiben.

Gründung in den USA 

WIFA wurde 2017 von CEO Lindsey Rainwater in den USA gegründet und umfasst mittlerweile mehr als 500 Mitglieder. Unter ihnen weltweit bekannte Persönlichkeiten der Branche wie Emma Barry, Jennifer Halsall-de Witt oder Sara Kooperman.


Ebenfalls interessant

Fitness, Markt, Anzeige

100 Days to Tokio 2020

Die olympische Serie geht weiter! Nach Sydney, Athen, Turin, Peking, London, Rio und Pyeongchang ist Tokio bereits die achte Olympische Erfahrung für Technogym.

Mehr

Corona, Fitness, Gesundheit, DSSV

Restart Saarland II

Restart an der Saar: Fitnessstudios dürfen nach dem 'Saarland-Modell' wieder öffnen. Die Hintergründe erläutert der Sprecher der CDU-Landtagsfraktion im Video-Interview.

Mehr

Corona, Fitness, Markt, DSSV

Umfrage: Restart Saarland

Ihr Feedback ist gefragt: Die DHfPG ruft alle saarlädischen Fitnessstudio-Betreiber & Mitglieder auf, an der Blitzumfrage zum Start des 'Saarland-Modells' teilzunehmen.

Mehr

Corona, Fitness, Gesundheit, Anzeige

Wann wieder zum Sport?

Sport ist gesund und mobilisiert die körpereigenen Abwehrkräfte. Doch wann darf man nach einer Corona-Impfung oder gar COVID-19-Erkrankung wieder trainieren?

Mehr