Fitness | Autor/in: Carsten Bethäuser |

HYROX – World Championships of Fitness 2021: Die Weltmeisterinterviews

Wir gratulieren! Nadine Hess und Caroline Kaspar von CrossFit Saar belegten bei den World Championships of Fitness, der offiziellen HYROX-WM, am 11. September den zweiten Platz. Tobias Lautwein wurde HYROX Weltmeister Elite Division, Viola Oberländer Vize-Weltmeisterin Elite Division. Wir haben die Athleten und Personal Trainer Björn Bruckmann interviewt.

CrossFit Saar Athletinnen und HYROX Vize-Weltmeisterinnen im Double (30-39): Nadine Hess und Caroline Kaspar

Carsten Bethäuser war für uns bei den HYROX World Championships of Fitness in Leipzig am 11. September 2021 vor Ort und hat die vier Top-Athleten und ihren Trainer interviewt. (Lesen Sie auch: 'HYROX Leipzig')

Spoiler: Die CrossFit Saar Athletinnen waren bei ihrem Start an der HYROX-WM sehr erfolgreich.


FOLGEN Sie uns bei LinkedInFacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


Die HYROX Vize-Weltmeisterinnen im Double (30-39): Nadine Hess und Caroline Kaspar

fM: Wann habt ihr euch für die WM qualifiziert?

Nadine Hess & Caroline Kaspar: Die Quali war im Februar 2020 in Karlsruhe.

Warum startet ihr bei HYROX? Was macht den Reiz aus?

Die Mischung aus Ausdauer und Kraftparts ist ungewöhnlich und interessant.

War es schwer, sich während der Corona-Zeit fit zu halten und darauf vorzubereiten?

Wir haben beide zu Hause trainiert und hatten das Glück, Björn Bruckmann bei allen Fragen an unserer Seite zu haben. Es war trotzdem schwierig, uns zu motivieren, so ganz ohne Equipment wie SkiErg oder Rudergerät. Das hat sehr gefehlt. Der Fokus lag dann klar auf dem Laufen.

Was hat euch während der Lockdowns am meisten gefehlt?

Auf jeden Fall die Veranstaltungen und das Equipment aus der CrossFit Box.

Wie war euer Start in das Event?

Ja wir waren unglaublich nervös, auch schon drei Tage vor dem Event, aber auch sehr optimistisch, dass das richtig gut wird.

Was ist für euch die schwerste Disziplin? Wie habt ihr speziell für diese trainiert?

Es gibt nicht DIE eine schwere Disziplin. Wir ergänzen uns im Double sehr gut. Am schwersten war es, das Tempo zu halten und nicht zu überpacen. Hier können wir uns nochmal sehr bei Björn Bruckmann bedanken. Er hat uns trainiert und einiges verbessert, obwohl wir als Sportler doch sehr unterschiedlich sind und unterschiedliche Leistungsniveaus hatten. Aus Trainersicht war das wirklich eine Kunst. Vielen Dank an dieser Stelle.

Was war euer Ziel?

Wir wollen dieses Schild! Das Treppchen war definitiv unser Ziel!

(Nadine Hess & Caroline Kaspar auf Instagram)


Personal Trainer Björn Bruckmann

fM: Seit wann trainierst du Caro und Nadine?

Björn Bruckmann: Caro trainiere ich seit 2018. Nadine wurde bei CrossFit Saar in den letzten Jahren immer mal wieder betreut, aber speziell für HYROX erst zu Beginn diesen Jahres.

Wie lange habt ihr euch auf die HYROX WM vorbereitet?

Seitdem wir 2018 zum ersten Mal gestartet sind, haben wir uns in der CrossFit Box schon mehrfach mit HYROX Training befasst. Durch die WM Qualifikation einiger Mitglieder haben wir da dann noch mehr Feuer gefangen. Leider haben es jetzt durch kollidierende Termine nur Nadine und Caro geschafft, nach Leipzig zu fahren. Die anderen konnten sich das Wochenende trauriger Weise nicht freimachen.

Wie habt ihr euch konkret vorbereitet?

Die Zwei sind so unterschiedlich, wie man als Sportlerin nur sein kann. Außerhalb von HYROX haben sie völlig konträre Ziele, die sie erreichen möchten. Caro ist eine sehr gute Läuferin und agil, Nadine kommt mehr aus dem CrossFit® und hat eine besser ausgebildete Körperkraft. Für Nadine war es also das Ziel, sich auf Caros Lauftempo einzustellen. Die meiste Vorbereitung war tatsächlich, herauszufinden, wie sich Nadine und Caro am besten aufeinander einstellen, um nicht zu überpacen und den Wettkampf kontinuierlich durchzuziehen.

Wie sehr freust du dich als Trainer über den Vize Weltmeister Titel?

Dass sie jetzt Vize-Weltmeisterinnen sind, ist für mich unglaublich schön und ich freue mich sehr für sie. Die Zwei haben unwahrscheinlich ehrgeizig an sich gearbeitet und waren sehr diszipliniert, auch was ihre Einzeltrainings angeht. Sie haben sich den Titel verdient.

Trainierst du auch in Zukunft mit Caro und Nadine?

Ich trainiere die beiden als Personaltrainer natürlich weiter, aber mit offeneren Zielen. Wir gehen erstmal zurück zu den regulären CrossFit®-Wettkampfzielen, weg von HYROX. Sie liebäugeln aber definitiv nochmal mit einer HYROX Teilnahme.

Wann geht das nächste Training los?

Das ging schon los. Die beiden haben gar keine Pause gemacht.

Was wirst du ändern? Wie wird sich die nächste Wettkampfvorbereitung von der letzten unterscheiden?

Die nächste Vorbereitung auf HYROX werde ich nur geringfügig ändern. So gut man auch in den Workouts ist, entscheidet am Schluss doch das Lauftempo. Wir werden definitiv an der Geschwindigkeit und der Laktattoleranz arbeiten.

(Björn Bruckmann auf Instagram)


Tobias Lautwein direkt nach dem Wettkampf – HYROX Weltmeister Elite Division

fM: Tobias, herzlichen Glückwunsch! Wie war es für dich?

Tobias Lautwein: Hätte mir das jemand vorher gesagt, ich hätte gedacht, das wird niemals passieren. Ich selbst hätte mir nur fünf Prozent Chance gegeben, dass ich heute hier Weltmeister werde… Aber diese fünf Prozent Chance habe ich jetzt genutzt!

Wie hast du dich vorbereitet?

Sehr akribisch. Die Pandemie hat uns allen schwer zugesetzt, aber ich denke, ich habe die Zeit gut genutzt. Zu Hause im stillen Kämmerlein habe ich mir einen Plan überlegt und der ist zu 100 Prozent aufgegangen. Mein Geheimnis war die Rennaufteilung. Ich bin nirgends langsamer geworden und gleichmäßig gelaufen. Dadurch konnte ich die anderen in Grund und Boden laufen.

Inwiefern achtet man auf die Konkurrenz? Hat man während des Wettkampfs einen Tunnelblick?

Man hat einen Tunnelblick. Aber ein wenig achtet man dann doch auf die Konkurrenz – obwohl ich mir eigentlich vorgenommen hatte, mich nur auf mich selbst zu konzentrieren.

Was kannst du anderen Athleten raten?

Bei den Workouts Sled Push, Burpee-Broadjumps und Wallballs muss man Vollgas geben. Da sind 100 Prozent gefragt. Bei den Ergometern habe ich mich geschont. Das ist ein guter Tip für alle. Man gewinnt HYROX mit seiner Renneinteilung.

Vielen Dank Tobias und nochmals herzlichen Glückwunsch!

(Tobias Lautwein auf Instagram)


Viola Oberländer direkt nach dem Wettkampf – HYROX Vize-Weltmeisterin Elite Division

fM: Hi Viola, wie war der Wettkampf für dich?

Viola Oberländer: Der war sehr cool – hat richtig Spaß gemacht.

Du stehst hier neben mir und siehst so fit aus, als wenn du direkt nochmal starten könntest…

Ja. Im Ziel war es etwas kritisch, aber jetzt so zehn Minuten später geht es mir schon wieder ganz gut.

Ab welchem Moment wusstest du, dass das heute gut wird?

Schon ab dem Startschuss. Wenn man gut ins Rennen kommt und beim Laufen merkt, dass es geht, weiß man einfach: Das wird gut.

Wie hast du trainiert?

Ich habe irgendwann mal versucht, mir einen Trainingsplan zu schreiben… Dann habe ich aber gemerkt, dass es am besten geht, wenn ich einfach nach Bauchgefühl das mache, worauf ich gerade Lust habe. Auf jeden Fall versuche ich, fünf Laufeinheiten in der Woche zu machen. Drumherum mache ich ein bisschen Krafttraining und fahre Rennrad. Und mit CrossFit® habe ich jetzt auch noch angefangen.

Was kannst du anderen HYROX Athleten raten?

Man hat heute gesehen, dass auch die Workouts richtig ins Gewicht fallen – gerade die Burpee Broadjumps sind wichtig. Ansonsten muss man Laufen üben, das ist das A und O. Wenn man nicht vom Laufen kommt, hat man nicht viele Chancen.

Vielen Dank Viola und nochmal herzlichen Glückwunsch!

(Viola Oberländer auf Instagram)

Unsere Partner
Webinare
EGYM
myFitApp
gym80
InBody
MATRIX
miha bodytec
seca
DHZ Fitness Europe GmbH
FIBO
formedo
Hoist
KS Einrichtungen
Medical Active
milon
Technogym
Stellenanzeigen von aufstiegsjobs.de
Unser Netzwerk
EuropeActive
BfB
BSA-Akademie
Aufstiegskongress
DSSV e. V.
DHfPG
BSA-Zert
aufstiegsjobs.de