Fitness, Management, Markt | Autor: fM Redaktion |

Gleiches Recht für alle? Umfrage zur Chancengleichheit in der Fitnessbranche

Wie steht es um die Chancengleichheit in der Fitnessbranche? Dieser Frage gehen Sport Alliance und die Women in Fitness Association (WIFA) in einer gemeinsamen Umfrage nach und setzen auf Ihre Unterstützung.

Ihre Stimme zählt! Sport Alliance und WIFA-Umfrage zur Geschlechtervielfalt und -gerechtigkeit in der Fitnessbranche.

Das Hamburger Softwareunternehmen Sport Alliance ruft gemeinsam mit der Women in Fitness Association (WIFA) zu einer Umfrage auf. Darin soll der Status quo der Geschlechtervielfalt und -gerechtigkeit in der Fitnessbranche untersucht werden.



Neue Herausforderungen –  eine Branche im Wandel

Die Gesellschaft befindet sich in einem starken Wandel und auch die Fitnessbranche leistet hierzu ihren Beitrag. Nachhaltigkeit und ein gesunder Lifestyle sind so stark im Trend wie noch nie zuvor.


FOLGEN Sie uns bei LinkedInFacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


Während sich die Fitnessbranche immer stärker als Gesundheitsanbieter positioniert, ist es um andere gesellschaftsrelevante Themen eher still in der Branche. Hierzu zählt auch die Geschlechtervielfalt und -gerechtigkeit.


„Die Geschlechtergleichheit und ein offener Umgang mit dem Thema ist heute ein relevanter Bestandteil unserer modernen Zivilgesellschaft. Mit unserer Umfrage möchten wir mehr Licht ins Dunkel bringen und für dieses Thema sensibilisieren.“
_______________________________

Artur Jagiello, Head of Marketing & Communications Sport Alliance


Teilnehmen und einen Unterschied machen!

Sie Studienverantwortlichen rufen deshalb gemeinsam alle Beschäftigten in der Fitnessbranche auf, an der Umfrage zum Thema Geschlechtervielfalt und -gerechtigkeit teilzunehmen.

Ziel sei es, bislang nicht erkannte Probleme zu identifizieren, zu analysieren und anschließend Handlungsempfehlungen auszuarbeiten, um die weltweite Fitnessbranche in ihrem Image zu stärken.

Jetzt teilnehmen

Die Teilnahme an der Umfrage ist anonym, kostenlos und mit einem geringen zeitlichen Aufwand verbunden. Teilnehmen kann jeder, der in der Fitnessbranche beschäftigt ist - Unabhängig von Alter, Geschlecht oder Position.

Die Ergebnisse der Umfrage sollen in einer ersten Studie im zweiten Quartal 2022 veröffentlicht werden.


 


Studie erst der Anfang – weitere Projekte geplant

„Die Studie zur Geschlechtervielfalt und -gerechtigkeit in der Fitnessbranche soll ein lebendiges Projekt bleiben. Wir werden sie nicht abschließen, sondern kontinuierlich Daten erfassen, um die Entwicklung zu beobachten“, erklärte Jennifer Halsall-de Wit, Chief Operation Officer bei der WIFA.


„Jede Stimme zählt und wir freuen uns über alle, die ihren Beitrag zu diesem wichtigen Thema leisten.“
_______________________________

Jennifer Halsall-de Wit, Chief Operation Officer WIFA


 

Mehr: 'Geballte Frauenpower: WIFA kommt nach Deutschland'