Fitness, Gesundheit, Markt | Autor/in: fM Redaktion |

Erfolgreiches 1. Quartal: Die Fitnesskette Basic-Fit vermeldet starkes Mitgliederwachstum

Rekordzahl an Neueröffnungen und starkes Mitgliederwachstum im ersten Quartal: Die europäische Fitness-Kette Basic-Fit vermeldet nach der Wiedereröffnung und einem guten Jahresstart in 2022 positive Quartalszahlen. CEO Rene Moos blickt angesichts dieser Entwicklungen optimistisch in die Zukunft und will in Europa weiter expandieren.

Mit Wachstum aus der Krise: Mitgliederzuwachs und Rekord-Neueröffnungen bei Basic-Fit in Q1 2022

Basic-Fit CEO Rene Moss zieht nach einem erfolgreichen ersten Quartal ein positives Fazit und setzt weiter auf Expansion.


Verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr:
FOLGEN Sie uns bei LinkedInFacebookInstagram & Twitter!


Nach dem schwierigen Corona-Jahr 2021 konnte das Unternehmen wieder schnell an Fahrt aufnehmen und seine Wachstumspläne weiterverfolgen.

Rekordzahl bei Neueröffnungen

Basic-Fit eröffnete im 1. Quartal 2022 72 neue Studios (55 in Frankreich, 8 in den Niederlanden, 2 in Belgien und 7 in Spanien) und betreibt europaweit damit jetzt insgesamt 1.087 Standorte.  

„Im bisherigen Jahresverlauf ist unser Netzwerk um 72 Clubs gewachsen, und wir sind auf dem besten Weg, unser Netzwerk bis Ende dieses Jahres auf 1.250 zu erweitern“, so Moos.

Deutlicher Umsatzanstieg im Vergleich zum Vorjahr

Im Vergleich zum schwierigen Corona Jahr 2021 (Q1: lediglich 10,7 Millionen Euro Umsatz) lag der Umsatz in diesem Jahr um ein Vielfaches höher und belief sich auf 162 Millionen Euro.

Starker Mitgliederzuwachs nach dem Neustart

Die Zahl der Mitgliedschaften stieg auf 2,63 Millionen – ein Plus von 46 Prozent im Jahresvergleich und von mehr als 18 Prozent im ersten Quartal (Zum Vergleich; Q1 2021: 1,80 Millionen; GJ 2021: 2,22 Millionen)


„Im ersten Quartal konnten wir einen starken Anstieg bei den Mitgliedschaften verzeichnen und mehr als 400.000 neue Mitglieder gewinnen.“
_______________________________

Rene Moos, CEO Basic-Fit


Die durchschnittliche Mitgliederzahl in den 504 stärksten Clubs stieg auf 2.925 (GJ 2021: 2.646). Der durchschnittliche Umsatz pro Mitglied und Monat belief sich auf 21,51 € (Q1 2021: 1,70 €).

Angesichts dieser positiven Entwicklungen will Basic-Fit an seinen ambitionierten Wachstumsplänen bis 2030 weiter festhalten und in Europa neue Märkte erschließen.  


Lesen Sie jetzt: 'Wachstumsstrategie 2030'


„Wir gehen davon aus, dass wir die Zahl der Mitgliedschaften in 2022 um mindestens 1 Million erhöhen werden“, so der CEO weiter.

Markteintritt in Deutschland noch in diesem Jahr

Neben der Neukund:innengewinnung liegt der Fokus auch auf der Erschließung von neuen lukrativen Märkten: „Wir arbeiten derzeit an den Vorbereitungen für die Einführung in Deutschland in der zweiten Jahreshälfte“, erklärte Moos abschließend.

Damit unterstrich der CEO seine kürzlich bekannt gewordenen Expansionspläne für den deutschen Fitness- und Gesundheitsmarkt.

Mehr: 'Basic-Fit kommt nach Deutschland'

Unsere Partner
Webinare
EGYM
myFitApp
gym80
InBody
MATRIX
miha bodytec
seca
DHZ Fitness Europe GmbH
FIBO
formedo
Hoist
KS Einrichtungen
Medical Active
milon
Technogym
Stellenanzeigen von aufstiegsjobs.de
Unser Netzwerk
EuropeActive
BfB
BSA-Akademie
Aufstiegskongress
DSSV e. V.
DHfPG
BSA-Zert
aufstiegsjobs.de