Ernährung, Gesundheit |

Fokus Schulkantinen – wird am falschen Ort gespart?

DGE-Studie verdeutlicht, schon für einen einstelligen Centbetrag könnten Kinder deutlich gesünder essen.

Salat, Gemüse und ausgewogene, erschwingliche Gerichte statt Convenience-Food, Pommes, Schnitzel und Co.? An vielen deutschen Schulen wird trotz zusätzlicher finanzieller Unterstützung der Kommunen am falschen Ende gespart. 

Eine Studie der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft analysierte die Kosten- und Wirtschaftlichkeitsstrukturen bei der Schulverpflegung. Die Modellrechnungen zeigen: Schon mit umgerechnet ca. vier Cent mehr könnten sich die deutschen Schüler deutlich gesünder ernähren. Angesichts eines durchschnittlichen Preises von 3,50 Euro pro Schulmahlzeit scheint dieser zusätzliche Beitrag durchaus akzeptabel, denn schließlich geht es um die Gesundheit unserer Kinder.

Laut einem Bericht der Frankfurter Allgemeiner Zeitung vom 6.d.M. "Schulkantine - Für nur vier Cent mehr könnten Kinder gesünder essen" will Bundesernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) hier die Kommunen künftig finanziell unterstützen. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) schlägt vor, für die Schul- und Kitaverpflegung den ermäßigten Mehrwertsteuersatz von sieben Prozent einzuführen, damit zusätzlichen Kosten nicht nur auf die Eltern umgelegt werden. Um die DEG-Qualitätsstandards für Schulverpflegung flächendeckend umzusetzen, müssen Politik, Kommunen und die Schulen gemeinsam noch aktiver werden.

Durch eine parallele Verbesserung der Kantineneffizienz, der Schulungsmaterialien und durch einheitliche Qualitätsstandards kann der Fehlernährung und dem Übergewicht im Kindesalter schon früh entgegengewirkt werden. Angesichts der folgenden zwei fM-Infografiken zum Thema Fehlernährung und Bewegungsmangel bei Kindern und Jugendlichen ist das auch bitter nötig. Aus diesem Grund setzt sich u. a. die NGG für die Einführung eines Schulfachs „Ernährung“ ein.

Ernährungsexperten können durch Workshops, Unterricht, Schulungen und gezielte Beratung ihren Beitrag leisten, um die Verpflegung in Deutschlands Kitas und Schulen gesünderen zu machen. Fakt ist: angesichts der aktuellen Entwicklungen muss sich etwas tun auf Deutschlands Tellern, denn die Kinder sind die Zukunft unsere Landes. 

Interesse an Aus- und Weiterbildung? Besuchen Sie die BSA-Akademie Bereich Ernährung

Ebenfalls interessant

Ernährung, Markt, Anzeige

Im Supermarkt ernten

Gewächshäuser im Supermarkt oder Restaurant? Was zunächst absurd klingt, ist bei genauerer Betrachtung total logisch. Vertical Farming heißt das Prinzip. Das Berliner Start-up Infarm kultiviert Gemüse und Kräuter einfach direkt vor Ort. Nun will ein Investor 100 Millionen US-Dollar in das Unternehmen stecken.

Mehr

Ernährung, Fitness, Gesundheit, Anzeige

Gemüse ist gesund

Spargel, Kohlrabi, Mangold, Möhren oder Zucchini gefällig? Ab damit auf den Teller! Denn am 17. Juni ist Iss-Dein-Gemüse-Tag (engl. National Eat Your Vegetables Day).

Mehr

Events, Ernährung, Fitness, Gesundheit

Fitness an der Adriaküste

Sonne, Event & Trends – die Rimini Wellness 2019 steht vor der Tür (30. Mai bis 2. Juni). Die Zahlen der Wellness- und Fitnessmesse an der italienischen Adriaküste sind beeindruckend: mehr als 250.000 Besucher, fast 2000 interaktive Livekurse auf 46 Bühnen, 400 internationale Aussteller.

Mehr

Ernährung, Fitness, Gesundheit

Fitter Sternekoch

Fernseh- und Sternekoch Alfons Schuhbeck führt ein Leben in fünf Gängen. Anlässlich seines 70. Geburtstags hat er nun eines seiner Gesundheitsgeheimnisse gelüftet.

Mehr