Corona, Gesundheit, Markt, Anzeige | Autor/in: Florian Schmidt |

Aktuelle Zahlen: So verändert die Corona-Krise nicht nur unsere Branche

Fast das gesamte gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben in Deutschland wird durch die Corona-Pandemie bestimmt. Das hat tiefgreifende Auswirkungen auf das Kauf-, Konsum- und Freizeitverhalten der deutschen Bevölkerung. Das Hamburger Marktforschungsinstitut Appinio liefert mit einer aktuellen Studie neue Zahlen aus der Wirtschaft, die wir Ihnen in unserer fM-Infografik aufbereitet haben.

Konsumstudie Corona Appinio GmbH

Die 'Konsumstudie Corona' der Appinio GmbH beschäftigt sich mit den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf Alltag und Konsumverhalten der deutschen Bevölkerung (Stand: 19.03.2020).

Die Marktforscher untersuchten unter anderem die Sorgen um die eigene Gesundheit, relevante Informationsquellen, Verhaltensänderungen im Kauf- sowie Freizeitverhalten und vieles mehr.


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram, YouTube & Twitter
UND

verpassen Sie nie wieder fitness MANAGEMENT NEWS oder VIDEOS!


Angst und Sorgen um eigene Gesundheit

Die steigenden Fallzahlen und die Bedrohung durch das Coronavirus (SARS-CoV-2) hält die Bevölkerung in Atem. Die Sorgen der Bevölkerung wachsen und nehmen mit steigendem Alter der Befragten kontinuierlich zu.

Die Sorgen sind vielschichtig: Sie betreffen sowohl gesundheitliche und private Aspekte als auch ökonomische Gesichtspunkte, denn viele Unternehmen bangen um ihre Existenz.

Gesamtgesellschaftliche Herausforderung gemeinsam stemmen

Ein Blick auf die Studienergebnisse zeigt, dass in Sachen Prävention schon viel passiert ist und bei dem überwiegenden Teil der Gesellschaft eine positive Verhaltensänderung und ein bewussterer Umgang zu verzeichnen ist – aber einige 'Unbelehrbare' gibt es immer noch.

Doch gerade jetzt sind Solidarität, Rücksichtnahme und Verantwortung von jedem Einzelnen gefordert, um die weitere Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.  

 

Arbeit und Training zu Hause

Die Studie verdeutlicht, dass das gesellschaftliche Leben sich bis auf Weiteres in vielen Bereichen in die eigenen vier Wände verlagert hat. Wer kann, arbeitet von zu Hause aus. Gleiches gilt für das Training.

Nach der vorübergehenden behördlich angeordneten Schließung von Fitnessstudios, Gesundheits- und Freizeitanlagen sind seitens der Studiobetreiber und Fitnessketten kreative Lösungen, geeignete Kompensationsleistungen, alternative digitale Trainingsangebote und vor allem Kundennähe gefragt. (Lesen Sie auch: Shutdown, und nun? und Ketten als Vorbild)

Wir tun, was wir können! Neue Rubrik für Studiobetreiber

Wir bieten für die gesamte Fitness-, Präventions- und Gesundheitsbranche in unserer neuen Rubrik 'Corona' kostenlose Lösungen, aktuelle Informationen und News an. Wir machen uns gemeinsam mit unseren Partnern und den Unternehmen für Sie stark und leisten aktiv unseren Beitrag.

Nutzen Sie als Betreiber unsere umfangreichen Angebote und unterstützen Sie uns und unsere Partner im Kampf gegen die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise.

Strong together – Besonders in Krisenzeiten

Die letzten Tage haben gezeigt: Unsere Branche steht zusammen und zieht gemäß dem Motto 'Stay strong, stay together' an einem Strang, um die Mitglieder und Kunden trotz des Shutdowns bestmöglich zu betreuen.

Hier geht es zur kompletten Studie.

 

Unsere Partner
Webinare
EGYM
myFitApp
gym80
InBody
MATRIX
miha bodytec
seca
DHZ Fitness Europe GmbH
FIBO
formedo
Hoist
KS Einrichtungen
Medical Active
milon
Technogym
Stellenanzeigen von aufstiegsjobs.de
Unser Netzwerk
EuropeActive
BfB
BSA-Akademie
Aufstiegskongress
DSSV e. V.
DHfPG
BSA-Zert
aufstiegsjobs.de