Management, Markt | Autor: Florian Schmidt |

Physical Activity – weltweiter Wirtschaftssektor mit hoher Relevanz 

In unserer fM Infografik bringen wir Ihnen die wichtigsten Fakten der Studie 'Move to be well – The Global Economy of Physical Activity' näher. Überzeugen Sie sich selbst, welche ökonomischen Effekte der neue Report ans Licht bringt und warum unsere Branche ein wichtiger Teil dieses komplexen Wirtschaftssystems ist.

Infografik 'Move to be well – The Global Economy of Physical Activity' zum Report des Global Wellness Institutes.

Dass mit mehr Bewegung und einem aktiveren Lebensstil die Weltwirtschaft erheblich angekurbelt werden kann, haben wir Ihnen bereits kürzlich in unser fM ONLINE News zu #Move20more verdeutlicht. (Lesen Sie auch: 15 Minutes +: Fitter und gesünder dank einer Viertelstunde Bewegung)

In unserer Infografik zeigen wir Ihnen anhand einer aktuellen Marktstudie, welche globalen ökonomischen Effekte unsere Branche und die gesundheitsnahen Wirtschaftssektoren 2018 weltweit erwirtschaftet haben. 

The Global Economy of Physical Activity 

Das Global Wellness Institute (GWI) (VERLINKEN) untersucht als unabhängige Non-Profit-Organisation die globalen Effekte verschiedener Wirtschaftszweige und analysiert auf internationaler Ebene die Konsum-Ausgaben für Freizeit, Fitness, körperliche Bewegung, aktive Erholung und Co.


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram und Twitter
UND

verpassen Sie nie wieder eine fitness MANAGEMENT NEWS!


Der aktuelle Report Move to be well – The Global Economy of Physical Activity liefert branchenübergreifend einen guten Überblick zu den verschiedenen gesundheitsnahen Wirtschaftszweigen sowie unzählige Detailanalysen auf internationaler Ebene, von denen wir Ihnen hier die wichtigsten Kennzahlen kurz und informativ aufbereiten.

Insgesamt haben die hier dargestellten Wirtschaftssektoren gemeinsam mehr als 4 Billionen US-Dollar erwirtschaftet. Allein der Sektor 'Physical Activity', unter dem unter anderem die Zweige Freizeitsport, Fitness, Erholung, Entspannung subsummiert werden, erwirtschaftete im vergangenen Jahr 828 Mrd. US-Dollar und ist damit eine der tragenden ökonomischen Säulen des Gesundheitssystems. 

Regionale Unterschiede

Im globalen Vergleich zeigt sich, dass die Ausgaben etwa für Fitness, körperliche Aktivität, Sport und Wellness je nach Region deutlich variieren, was selbstverständlich auch an den unterschiedlichen ökonomischen Grundvoraussetzungen wie etwa BIP, Kaufkraft liegt.

Während in Nordamerika im vergangenen Jahr die durchschnittlichen Ausgaben pro Kunde geschätzt bei knapp 1.345 US-Dollar lagen, beliefen sich im selben Zeitraum die Konsumausgaben im Süden Afrikas auf lediglich 45 US-Dollar.

Detailanalysen für jeden Wirtschaftszweig

Zentraleuropa liegt mit deutlichem Abstand auf Platz zwei des Rankings – hier haben Kunden im Schnitt geschätzt ca. 528 US-Dollar für Dienstleistungen und Produkte aus dem besagten Wirtschaftszweig 'Physical Activity' ausgegeben.

Neben diesen übergeordneten Zahlen liefert der Report zahlreiche Detailanalysen für jeden einzelnen Wirtschaftszweig, die wir Ihnen hier nicht alle en Detail vorstellen können, auf die wir aber an dieser Stelle explizit verweisen.

Fokus auf körperliche Aktivität

Wir fokussieren uns bei den weiteren Betrachtungen ausschließlich auf den Bereich 'Physical Activity' und zeigen Ihnen, wie sich die Gesamtausgaben auf die drei Kernsegmente sowie die weiteren branchennahen Sektoren aufteilen. Allein für Fitness(-training) wurden 2018 109 Mrd. US-Dollar ausgegeben.

Bedenkt man, dass zur Fitness- und Gesundheitsbranche weit mehr gehört, als nur der reine Fitnesssektor (und sich die drei Kernsektoren auch nicht immer klar voneinander abgrenzen lassen), wird schnell deutlich, welche hohe Relevanz dieser komplexe, umfassende Sektor für die globale Volkswirtschaft tatsächlich hat.

Komplexes gesamtgesellschaftliches Wirtschaftssystem

Der vorliegende GWI-Report unterstreicht mit seinen neuen Zahlen die wichtige ökonomische und gesundheitspolitische Rolle der Fitness- und Gesundheitsbranche in einem komplexen gesamtgesellschaftlichen Wirtschaftssystem.

Menschen für aktiven Lebensstil begeistern

Gleichzeitig zeigt das GWI damit auch auf, welches wirtschaftliche Potenzial noch weltweit schlummert, sofern man noch mehr Menschen für einen aktiven Lebensstil, Fitness und Sport begeistert.

Weitere Kennzahlen zum internationalen, europäischen und deutschen Fitnessmarkt können Sie folgenden fM Infografiken entnehmen:

Ebenfalls interessant

Fitness, Management, Markt

Fitnesstrends 2020

Extravagant, effektiv und sexy: So sollen sie sein, die Fitnesstrends 2020. Jedenfalls wenn es nach den Urban Sports Club (USC) Mitgliedern geht. Hier kommen ihre Trends.

Mehr

Management, Markt, Anzeige

Fusion Hansefit & BFNL

Der Bremer Firmenfitnessanbieter Hansefit fusioniert mit seinem holländischen Pendant Bedrijfsfitness Nederland (BFNL) und wächst damit dynamisch weiter.

Mehr

Digital, Fitness, Management, Markt

IT-Experten gesucht

Eine aktuelle Bitkom-Studie zeigt: Der Fachkräftemangel im IT-Sektor ist auf einem neuen Rekordhoch. Was bedeutet das für die Fitness- und Gesundheitsbranche?

Mehr

Management

Keine Angst

Digital Economy: Wo steht Deutschland wir im internationalen Vergleich? fM Interview mit Prof. Dr. Markus Löchtefeld, Professor für Wearable Computing.

Mehr