Management, Markt |

Orangetheory weiter in der Erfolgsspur

Die Fitnesswelt wird zunehmend bunter. Orangetheory ist auch in Deutschland auf dem Vormarsch. Vom Boutique-Trend profitiert das US-Unternehmen nicht nur hierzulande.

Das US-amerikanische Franchise-Unternehmen mit Firmensitz in Boca Raton (Florida) hat mit seinen Partnern 2017 insgesamt 738 Millionen US $ umgesetzt. Für 2018 sind die Ziele mit ca. 1 Billion US $ ambitioniert, aber angesichts der Entwicklungen seit der Gründung 2010 durchaus realistisch. In den letzten fünf Jahren ist ein Wachstum von 76 Prozent zu verzeichnen. Deshalb wurde das Unternehmen im letzten Jahr vom Forbes Magazine zum „schnellst wachsenden, frauengeführten Unternehmen“ gekürt.

Der Erfolg soll weitergehen. Aktuell sind 400 weitere Studios geplant bzw. bereits in der Umsetzungsphase. Das erste Quartal verlief bisher für das Unternehmen sehr vielversprechend. Orangetheory hat aktuell 935 Studios in 49 US-Bundestaaten und expandierte bisher in 17 Länder.

Auch Deutschland ist dabei. Ende 2017 ist die orange Fitnesswelle auch über den großen Teich nach Deutschland geschwappt. In der Hansestadt Lübeck eröffnete Orangetheory das erste Studio. Die Kunden schätzen das Boutique-Studio aufgrund der Nähe zum Trainier und der individuellen Betreuung während der Gruppenkurse.

In Anbetracht der bisherigen Entwicklungen kann diese Strategie auch im deutschen Fitnessmarkt Erfolg versprechen. Welche Strategien das Unternehmen hierzulande verfolgt, können Sie im fMi Interview mit Jeannine Mickeleit, der Geschäftsführerin der Orangetheory Fitness North Germany GmbH nachlesen.

Zahlen, Daten, Fakten: Orangetheory Fitness

fitness MANGEMENT international 1/2018: Orangetheory Fitness startet in Deutschland durch

Ebenfalls interessant

Fitness, Management, Markt

Neuer Geschäftsführer für „The Mirai“

„The Mirai“ in Oberhausen bekommt einen neuen Geschäftsführer. Der bisherige Unternehmenssprecher der RSG Group, Pierre Geisensetter, übernimmt den Posten ab Juli.

Mehr

Fitness, Management, Markt

Life Fitness wird übernommen

Die Brunswick Corporation verkauft ihr gesamtes Fitnessgeschäft an die Private-Equity-Firma KPS Capital Partners – darunter die Marken Life Fitness und Hammer Strength. Der Kaufpreis beträgt 437 Millionen Euro.

Mehr

Events, Digital, Management

Der große Motivator

Viraler Hit: Arnold Schwarzenegger liefert mit seiner Rede jede Menge Motivation und Anstöße zum Nachdenken.

Mehr

Fitness, Management, Markt

Basic-Fit weiterhin auf Erfolgsspur

Basic-Fit vermeldet positive Quartalszahlen und übernimmt die niederländische Fitnesskette Fitland.

Mehr