Fitness, Gesundheit, Markt |

Warum Sie lieber im Studio als online trainieren sollten

Radikal digital auch bei den Jahresvorsätzen – online oder doch im Studio trainieren? Wie kann man seriöse Online-Angebote identifizieren?

Ein neues Jahr und viele gute Vorsätze – der Wunsch abzunehmen oder mehr für die eigene Fitness zu tun, motiviert aktuell viele Deutsche, wieder sportlich aktiv zu werden. Die Möglichkeiten etwas für die eigene Fitness zu tun, sind vielfältig.

Neben dem klassischen Studiobesuch bieten zahlreiche Online-Plattformen Fitnesstraining für zu Hause an. Aber was taugen die Online-Angebote wirklich, für wen sind sie geeignet und welche Vorteile bietet eine professionelle persönliche Betreuung vor Ort? All das sind Fragen, die sich gerade zum Jahresstart nicht nur zahlreiche Kunden, sondern auch Medien, wie u. a. T-Online.de stellen.    

Im Januar bieten viele Anbieter hier kostenlose Probe-Abos an und locken mit vielen Workouts für zu Hause. Aber Vorsicht, denn einige Lockangebote können schnell zu einem längeren Abonnement führen. Auch die Qualität der Anbieter ist sehr unterschiedlich. Hier lohnt sich ein Vergleich und der Rückgriff auf etablierte Anbieter, die zwar evtl. etwas mehr kosten, aber eine bessere Qualität liefern. Viele der großen Online-Anbieter werben mit bekannten Promi-Trainern und reagieren so auch auf die wachsende Konkurrenz von Influencern auf YouTube und Co.   

Aber wie erkennt man gute und vor allem seriöse Online-Angebote und Beiträge im Datendschungel? Erfahren Sie hierzu im fMi-Artikel von Patrick Berndt (DHfPG), wie Sie hier den Durchblick behalten und die Qualität solcher Angebote kritisch bewerten können.

Es stellt sich schon die Frage, ob es immer „radikal digital“ sein muss? Gerade für Anfänger bietet hier im Vergleich zu Online-Angeboten eine individuelle Trainingsbetreuung durch qualifizierte Trainer zahlreiche Vorteile in punkto Effizienz, Betreuungsqualität, Sicherheit und vielen weiteren Faktoren. Das heißt nicht, dass Online-Angebote hier nicht unterstützen und motivieren können – denn oftmals sind sie der erste motivationale Schritt, bevor es an eine Fitnessmitgliedschaft geht.

Lesen Sie den ganzen Artikel „Zuhause abnehmen – Was taugen Online-Fitnessstudios?!" hier.

Den fMI-Artikel Influencer Teil 2  „Wie erkennt man seriöse Beiträge?“ von Patrick Berndt (DHfPG) können Sie hier nachlesen.

Ebenfalls interessant

Fitness, Management, Markt

Globales Kräftemessen

Der internationale Fitnessmarkt ist weiter auf Wachstumskurs – wir stellen Ihnen heute die zehn besten Fitnessunternehmen im weltweiten Vergleich näher vor.

Mehr

Fitness, Gesundheit

Sport statt Pillen

Nach dem Workout fühlt man sich top. Aktuelle Studien belegen, dass einige Sportarten sogar gezielt gegen Krankheiten wie Migräne und Depressionen helfen.

Mehr

Events, Fitness

'Keine Kompromisse'

Arne Greskowiak, Athletiktrainer der deutschen Basketball-Nationalmannschaft, und Volker Lichte (MATRIX) im Interview über die Vorbereitung auf die WM in China.

Mehr

Events, Fitness, Markt

Kleines Extra-Gym

Fitness trifft Hockey: Zur Europameisterschaft in Belgien wird MATRIX offizieller Fitnessgeräte-Partner des Deutschen Hockey-Bundes e.V.

Mehr