Fitness, Gesundheit, Markt |

Warum Sie lieber im Studio als online trainieren sollten

Radikal digital auch bei den Jahresvorsätzen – online oder doch im Studio trainieren? Wie kann man seriöse Online-Angebote identifizieren?

Ein neues Jahr und viele gute Vorsätze – der Wunsch abzunehmen oder mehr für die eigene Fitness zu tun, motiviert aktuell viele Deutsche, wieder sportlich aktiv zu werden. Die Möglichkeiten etwas für die eigene Fitness zu tun, sind vielfältig.

Neben dem klassischen Studiobesuch bieten zahlreiche Online-Plattformen Fitnesstraining für zu Hause an. Aber was taugen die Online-Angebote wirklich, für wen sind sie geeignet und welche Vorteile bietet eine professionelle persönliche Betreuung vor Ort? All das sind Fragen, die sich gerade zum Jahresstart nicht nur zahlreiche Kunden, sondern auch Medien, wie u. a. T-Online.de stellen.    

Im Januar bieten viele Anbieter hier kostenlose Probe-Abos an und locken mit vielen Workouts für zu Hause. Aber Vorsicht, denn einige Lockangebote können schnell zu einem längeren Abonnement führen. Auch die Qualität der Anbieter ist sehr unterschiedlich. Hier lohnt sich ein Vergleich und der Rückgriff auf etablierte Anbieter, die zwar evtl. etwas mehr kosten, aber eine bessere Qualität liefern. Viele der großen Online-Anbieter werben mit bekannten Promi-Trainern und reagieren so auch auf die wachsende Konkurrenz von Influencern auf YouTube und Co.   

Aber wie erkennt man gute und vor allem seriöse Online-Angebote und Beiträge im Datendschungel? Erfahren Sie hierzu im fMi-Artikel von Patrick Berndt (DHfPG), wie Sie hier den Durchblick behalten und die Qualität solcher Angebote kritisch bewerten können.

Es stellt sich schon die Frage, ob es immer „radikal digital“ sein muss? Gerade für Anfänger bietet hier im Vergleich zu Online-Angeboten eine individuelle Trainingsbetreuung durch qualifizierte Trainer zahlreiche Vorteile in punkto Effizienz, Betreuungsqualität, Sicherheit und vielen weiteren Faktoren. Das heißt nicht, dass Online-Angebote hier nicht unterstützen und motivieren können – denn oftmals sind sie der erste motivationale Schritt, bevor es an eine Fitnessmitgliedschaft geht.

Lesen Sie den ganzen Artikel „Zuhause abnehmen – Was taugen Online-Fitnessstudios?!" hier.

Den fMI-Artikel Influencer Teil 2  „Wie erkennt man seriöse Beiträge?“ von Patrick Berndt (DHfPG) können Sie hier nachlesen.

Ebenfalls interessant

Digital, Fitness, Markt, Anzeige

Immer die passende Musik

Auf der Suche nach der passenden Musik für Training oder Unterricht? Der Hamburger Musikanbieter MOVE YA! präsentiert ein neues Video für sein Fitnessmusik-Abo.

Mehr

Ernährung, Fitness, Gesundheit

Alzheimer-Risiko mindern

Sport, Ernährung, Verzicht auf Alkohol und Zigaretten: All das kann helfen, das Risiko für eine Alzheimer-Erkrankung deutlich zu senken, bestätigen US-Forscher.

Mehr

Fitness

Trend CrossFit

Rennen, rudern, Seil springen: CrossFit verbindet diese und viele andere Disziplinen. Wie wirksam ist HIFT wirklich und wie sieht es mit dem Verletzungsrisiko aus?

Mehr

Digital, Fitness, Markt, Anzeige

Digitaler Branchentreff

Digital vereint: Technogym will die Fitnessbranche auch in Zeiten von Corona zusammenbringen – beim Online-Event 'Sport & Performance Summit' Mitte Juli 2020.

Mehr