Fitness, Management, Anzeige | Autor: Felix Laufer |

Sportökonom in der Handball-Bundesliga

Für den heute 27-jährigen Jan Kühl war schon in der Schulzeit klar, dass es beruflich in den Sportbereich gehen soll. Mit der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) konnte er sich diesen Traum erfüllen: Er schaffte den Sprung ins Sportbusiness und war als Venue Manager, Marketing & Sales beim Handball-Bundesligisten, dreifachen deutschen Meister und Champions-League-Teilnehmer SG Flensburg-Handewitt tätig.

Sportökonom Jan Kühl – So schaffte der ehemalige DHfPG-Student den Sprung in die Sportbranche

Das berufliche Ziel von Jan Kühl lautete: 'Irgendetwas mit Sport …'. Mit dem Bachelor of Arts Sportökonomie an der DHfPG legte er den Grundstein für seine berufliche Laufbahn.


 


Nach dem Bachelor-Studium, das ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen und einer betrieblichen Ausbildung vereint, wollte der Sportökonom, der bis dato in einem Fitnessstudio gearbeitet hatte, sich neuen Herausforderungen stellen.

Er fasste den Entschluss, durch ein Praktikum die Tätigkeiten in der Sportbranche näher kennenzulernen. „Ein ehemaliger Fußballmannschaftskollege, der den Bereich Hospitality & Events der SG Flensburg-Handewitt leitet, sagte mir, dass sie im Marketing auf der Suche nach einem Praktikanten wären.“


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


Kurz nach Praktikumsbeginn verließ die Pressesprecherin den Verein und er übernahm u. a. die Betreuung des gesamten Social-Media-Bereichs. Seine engagierte Arbeit blieb nicht verborgen und man bot ihm kurzerhand eine Festanstellung an.

Nebenberufliches Master-Studium

Da auch in den Master-Studiengängen der DHfPG Fernstudium und kompakte Präsenzphasen miteinander kombiniert werden, entschied sich Jan Kühl, noch das Master-of-Arts-Studium Sportökonomie zu absolvieren.

So konnte er das Angebot der SG Flensburg-Handewitt wahrnehmen und gleichzeitig das weiterführende Studium angehen. „Da man den Master nebenberuflich durchführen kann, lässt er sich optimal mit einer Vollzeitstelle kombinieren.“

Traumjob gefunden

„Als Venue Manager, Marketing & Sales kümmere ich mich um den reibungslosen Ablauf an den Spieltagen. Ich organisiere das Hallenprogramm, erarbeite das Hygienekonzept für den Spiel- und Trainingsbetrieb, koordiniere die ehrenamtlichen Helferteams und befasse mich mit der Ablaufkoordination bei internationalen Spielen.“


„Man muss Gas geben und auch einen gewissen Mehraufwand als andere betreiben, um sein Ziel zu erreichen.“
_______________________________

Jan Kühl, Venue Manager, Marketing & Sales SG Flensburg-Handewitt


Ein breit gefächertes Aufgabenfeld, in dem ihm die theoretischen Inhalte des Master-Studiums an der DHfPG zugutekommen, da sie direkt in die Praxis übertragbar sind.

Früh hat Jan Kühl an seinem Weg in die Sportbranche gearbeitet. Heute kann er mit Stolz sagen, dass er seinen Traum verwirklicht hat.

 

Zur ganzen Erfolgsgeschichte kommen Sie hier.

Den vollständigen Artikel finden Sie in fMi 01/2021

Zum Abonnement
fMi 01/2021

Ebenfalls interessant

Fitness, Management, Markt, Anzeige

Gut gebucht

Ausstellerverzeichnis online: Diese internationalen Top-Unternehmen präsentieren ihre Innovationen auf der FitnessConnected in München.

Mehr

Corona, Fitness, Gesundheit, Markt

fM Corona-Update Teil 23: Infektionsschutzgesetz geändert

Bundesweite Corona-Notbremse beschlossen. Aerosolforscher halten Outdoorsport für ungefährlich. Jetzt im Corona-Update lesen!

Mehr

Corona, Fitness, Gesundheit, DSSV

Restart Saarland II

Restart an der Saar: Fitnessstudios dürfen nach dem 'Saarland-Modell' wieder öffnen. Die Hintergründe erläutert der Sprecher der CDU-Landtagsfraktion im Video-Interview.

Mehr

Corona, Fitness, Gesundheit, Anzeige

Wann wieder zum Sport?

Sport ist gesund und mobilisiert die körpereigenen Abwehrkräfte. Doch wann darf man nach einer Corona-Impfung oder gar COVID-19-Erkrankung wieder trainieren?

Mehr