Fitness, Gesundheit |

Seitenstechen: Jeder kennt es, aber seine Ursache sind vielfältig!

Über den Ursprung des Seitenstechens gibt es verschiedene Theorien – aber bisher nur wenige wissenschaftliche Befunde. Warum ist das so?

Ob auf dem Laufband, dem Stepper oder beim Outdoor-Crossfit - das charakteristische Stechen im Brustbereich bzw. Oberbauch ist ein altbekannter Weggefährte vieler Fitnessenthusiasten.  Aber wie kommt es überhaupt zum Seitenstechen? Hier liefert die ARD-Sendung „Wissen vor acht - Mensch“ sowie ein aktueller Bericht der Frankfurter Rundschau, einen guten Überblick.   

Die Forschungslage zu den tatsächlichen Ursachen des Seitenstechens ist bisher eher dünn und die Experten vertreten hier durchaus unterschiedliche Theorien. Während für die einen das Zwerchfell Ursprung des plötzlich auftretenden Schmerzes im Brustkorb ist, sehen viele andere Experten in der verminderten Durchblutung von Milz oder Leber und dem daraus resultierenden Zug auf die sogenannten „Briden“, eine weitere potentielle Ursache. Experten, wie bspw. der Arzt und Sportmediziner  Dr. Daniel Lay von der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS) gehen deshalb von einer multifaktoriellen Kombination mit vielerlei Ursachen aus.

Weitere Faktoren, die Seitenstechen begünstigen, können ein voller Magen, eine Überreizung der Nerven in den Zwischen­rippen, ein ungünstiger Laufstil bzw. eine schlechte Körperhaltung sowie eine falsche Atmung sein. 

So akut das Seitenstechen auftritt, so schnell ist es auch wieder verschwunden – genau das macht es auch so schwierig, das Phänomen umfänglich zu untersuchen. Prof. Dr. Klaus Völker, der Weiterbildungsbeauftragte der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP), sieht hier deshalb weiteren Forschungsbedarf.

Einig sind sich die Experten aber darüber, dass Seitenstechen keine bleibenden Schäden verursacht und man mit einigen einfachen Tipps diesen unliebsamen Trainingsbegleiter vermeiden kann.

 

Warum bekommt man Seitenstechen? Der Beitrag aus der ARD-Reihe „Wissen vor acht – Mensch“ gibt erste Antworten.

 

Erst kürzlich hat die Frankfurter Rundschau das Thema "Seitenstechen" in einem weiterführender Artikel aufgegriffen.

 

Bitte klicken Sie hier für eine weiterführende Studie zweier australischer Wissenschaftler zum Thema „Seitenstechen (exercise-related transient abdominal pain, ETAP) bei schlechter Körperhaltung“.

 

 

Ebenfalls interessant

Events, Fitness, Anzeige

Boll & Co. gefordert UPDATE: Boll & Ovtcharov weiter, Qui und Steger raus

Die 55. Tischtennis-WM in Budapest läuft. Am zweiten Turniertag schlagen neun Deutsche im Einzel und drei DTTB-Doppel auf. Timo Boll schlägt den Kroaten Andrej Gacina in sechs Sätzen.

Mehr

Digital, Fitness, Markt, DSSV, Anzeige

Trainerqualifikation im Fokus

Der DSSV klärt auf: Worauf Sie bei der Wahl des richtigen Bildungspartners achten sollten!

Mehr

Fitness, Management, Markt

GRIT BXNG: HIIT-Boxing meets Discofeeling

Prominentes Investoren-Trio will mit GRIT BXNG den Boutique-Markt aufmischen und eröffnet ersten Club in NY.

Mehr

Digital, Fitness, Markt, Anzeige

Vernetztes Gesundheitsmanagement für alle

Das ist das Ziel der Firma milon. Mit der FIBO 2019 ist man diesem wieder ein Stück näher gekommen. Wie das Unternehmen mitteilt, sei dort sogar ein "Meilenstein" erreicht worden.

Mehr