Fitness, Gesundheit, Markt |

Praxisnahe Forschung in der Fitnessbranche

24 Hour Fitness & die University of Pennsylvania arbeiten an einem Konzept zur Verhaltensprävention. Auch deutsche Unternehmen kooperieren mit Hochschulen um Gesundheits-Forschung voranzubringen.

Die Fitness- und Gesundheitsbrache kooperiert immer häufiger mit Universitäten und Hochschulen. Gemeinsame Forschungsprojekte sollen hierbei nicht nur Forschungslücken schließen, sondern auch gesamtgesellschaftliche für mehr Gesundheit bzw. eine verbesserte Fitness sorgen.

Ein aktuelles internationales Beispiel ist das Programm „StepUp“ des amerikanischen Fitnessanbieters 24 Hour Fitness und der University of Pennsylvania. Innerhalb der „Behavior Change for Good“ Initiative (BCFG) wird zukünftig ein 28-tägiges Projekt zur Verhaltensprävention angeboten und erforscht. Ziel dieses Projekt ist es, Trainierende nachhaltig zu einem langfristig positiveren Gesundheitsverhalten sowie mehr Sport- und Bewegung zu bewegen. Dies soll über eine gezielte individuelle Betreuung und Motivation gewährleistet werden. Die Probanden erhalten während der Studie wissenschaftliche Betreuung, umfangreiche Trainingspläne, digitale Video- und Trainingshilfen, Lehrmaterial sowie weitere diverse Hilfsmittel. Nach Beendigung des Projektes sollen die Trainierenden, laut der Vizedirektorin des BCFG Angela Duckworth, diese positive Verhaltensänderungen verinnerlichen und im weiteren Verlauf bestmöglich aufrechterhalten.  

Deutschlandweit arbeitet u.a. auch die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) mit vielen Unternehmen aus der Praxis zusammen. Aktuell wird bspw. mit der Kieser Training AG ein gemeinsames Forschungsprojekt realisiert. Dies soll weiterführende Belege zur Effektivität eines tertiärpräventiven Krafttrainings hinsichtlich motorischer Funktionalität, Lebensqualität, Schmerzwahrnehmung sowie subjektiv empfundener Arbeitstauglichkeit sammeln.

Bei all diesen Forschungsprojekten steht der Transfer von Wissenschaft und Praxis im Vordergrund. Gerade hier können Forschungseinrichtungen und Praxisunternehmen zukünftig noch deutlich enger zusammenarbeiten. Es geht abschließend nach Frank Napolitano (24 Hour Fitness) darum, die Menschen nachhaltig zu einem gesünderen Lebensstil und mehr Fitness zu begeistern. 

 

Bitte klicken Sie hier für mehr Informationen über das „StepUp-Programm“.

Weitere Informationen über die Forschungsschwerpunkte der DHfPG finden Sie hier.

Für eine ausführliche Beschreibung des gemeinsamen Forschungsprojektes der Kieser Trainings AG und der DHfPG klicken Sie bitte hier.

 

 

Ebenfalls interessant

Digital, Fitness, Markt

Fitnesstracker im Test

Sie messen Herzfrequenz, Laufkilometer, Aktivitätsniveau und Co: Smartwatches und Fitnesstracker. Aber wie verlässlich sind die smarten Begleiter am Handgelenk?

Mehr

Corona, Fitness, Markt

Gyms Are Safe

Fitnessstudios als Infektionsherde: Mit dieser Begründung wurden Lockerungen für Studios lange hinausgezögert. Eine Studie aus Norwegen widerlegt das nun eindrucksvoll.

Mehr

Fitness, Markt, Anzeige

Kabelzüge und Neigung

MATRIX hat die Distribution von FreeMotion Kabelzugmaschinen und Incline Trainer übernommen. Die Johnson Health Tech. GmbH vertreibt diese nun in D und AT.

Mehr

Digital, Fitness, Markt, Anzeige

Mywellness-App 5.0

So erreichen Studiobetreiber ihre Mitglieder jederzeit und überall: Technogym stellt neue Mywellness-App 5.0 vor und bietet seinen Kunden einige neue Features an.

Mehr