Fitness, Management, Markt |

GRIT BXNG: HIIT-Boxing meets Discofeeling

Tony Robbins, Bill Zanker und Pitbull steigen als Investoren in den „Fitnessring“ und lancieren mit GRIT BXNG ihre eigene Boutique-Kette und wollen den US-Markt gehörig aufmischen.

GRIT BXNG. Bitte, was? Was ausgesprochen für Knoten in der Zunge sorgt, steht für ein neues Fitnessstudio in den USA. Ein schlagkräftiges Trio will den US-Fitnessmarkt für sich erobern und mit der Boxstudio-Kette GRIT BXNG HIIT-Trainingserlebnisse der Extraklasse bieten.


Einfach bei FacebookInstagram und Twitter folgen:

Und künftig keine fitness MANAGEMENT News mehr verpassen!


Schlagkräftiges Investoren-Trio mit Promifaktor

Der bekannte Autor und Live-Coach Tony Robbins, Motivationssprecher Bill Zanker und der Musiker Armando Perez, besser bekannt als „Pitbull“, wollen mit der neu lancierten Studiokette auf den Fitness- und Cardioboxing-Trend aufspringen und den etablierten Anbietern wie Omni Fight Club (Lesen Sie auch: Internationalisierungsstrategien im Fitnessmarkt) und UFC Gym gehörig Paroli bieten.

Lesen Sie auch: UFC Gym auf dem Vormarsch (dazu einfach auf das Bild klicken):

Das neue GRIT BXNG-Konzept basiert auf einem 50-minütigen, hochintensiven „Schlagabtausch“. Riesige Bildschirme und das knapp 1 Million US-Dollarteure Licht- und Sound-System versprechen motivationale Boutique-Erlebnisse mit „WOW-Effekt“ und eine große Fitness-Boxing-Party. Dazu läuft – wie könnte es bei diesem Mitinvestor auch anders sein – „GET IT STARTED“, „GIVE ME EVERYTHING“ oder „ON THE FLOOR“, um sich gehörig auszupowern. Und auch für Entspannung ist gesorgt, denn das Studiokonzept bietet auch ein umfassendes Lounge-Konzept.

Unternehmen will Trainer bis zu 1.000$ pro Session zahlen

Das neue Flaggschiff-Studio soll laut eigenen Angaben im Herzen von New Yorks entstehen und wird voraussichtlich im Juni eröffnen – und weitere Stores sind bereits in Planung.  

Für den harten „Fight“ mit der Konkurrenz scheint der Newcomer unter den Boxing-Konzepten bereits schon harte Bandagen anzulegen und verspricht potentiellen Trainern umgerechnet knapp 1.000 US-Dollar pro Stunde. Wir sind gespannt, wie sich das neue Boutique-Konzept in der Praxis schlagen wird. Eines ist aber jetzt schon sicher: Die Kunden bekommen auf jeden Fall ein hochintensives Boxerlebnis mit jeder Menge Promi-Faktor geboten.

Ebenfalls interessant

Fitness, Management, Markt

Fitness weltweit

Fitnesstraining erfreut sich weltweit wachsender Beliebtheit. Der IHRSA Global Report 2019 liefert aktuelle Kennzahlen der wichtigsten Kernmärkte und nimmt die Globalplayer genauer unter die Lupe.

Mehr

Digital, Fitness, Gesundheit, Markt

Intelligenter Trainingspartner

Trainingsroboter und Virtual Reality (VR) zur Trainingskontrolle? Ein Forschungsprojekt zeigt Zukunftsperspektiven im Krafttraining für Prävention und Rehabilitation. Was RosyLerNT besonders macht, erfahren Sie hier.

Mehr

Fitness, Gesundheit

Rekord-Hitze

Sommer, Sonne, Hitze und Temperaturen von mehr als 30 Grad. Deutschland ächzt erneut unter einer Hitzewelle. Tipps gegen die Temperaturen am Arbeitsplatz oder zu Hause, warum Sie ab einer gewissen Temperatur keinen Ventilator mehr verwenden sollten und wie Sie Dehydration vorbeugen, lesen Sie hier.

Mehr

Fitness, Gesundheit, Markt, Anzeige

Richtig laufen

Jogger, Freizeit- oder Spaßläufer, Amateur oder Profi: Sie wollen wissen, wie Sie länger, schneller und schmerzfrei laufen können? Im fM Buchtipp – dem Lauf-Ratgeber "Medical Running" – liefern ein Arzt, eine Sportlehrerin und ein Physiotherapeut Tipps, wie Läufer anatomisch richtig laufen.

Mehr