Fitness, Gesundheit |

Effekte eines tertiärpräventiven Krafttrainings

Die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG und die Kieser Training AG führen derzeit ein gemeinsamens Forschungsprojekt durch.

Das primäre Forschungsziel des Projekts besteht in der Evaluation der Effekte eines tertiärpräventiven Krafttrainings nach dem Kieser Training-Konzept im Anschluss an eine medizinische Heilbehandlung bei Personen mit chronischen oder temporären unspezifischen oder spezifischen Rückenschmerzen. Die Probanden absolvieren im Rahmen der Studie ein standardisiertes Trainingsprogramm, welches im Kieser Training-Konzept speziell für Kunden mit Rückenproblemen in der Praxis eingesetzt wird (LWS-Grundprogramm).

Das Forschungsprojekt soll weiterführende Belege zur Effektivität eines tertiärpräventiven Krafttrainings hinsichtlich motorischer Funktionalität, Lebensqualität, Schmerzwahrnehmung sowie subjektiv empfundener Arbeitstauglichkeit sammeln.

Weiterführende Informationen: DHfPG - Forschungsleitbild

Weiterführende Informationen: Kieser

Ebenfalls interessant

Corona, Digital, Fitness, Anzeige

Training in Krisenzeiten

Fitnessziele erreichen trotz der Clubschließungen. Für viele Mitglieder stellt sich das als ein schwieriges Vorhaben heraus. Wie können sie trotzdem motiviert werden?

Mehr

Fitness, Gesundheit

Liegestütze-König

1 Million Liegestütze in 1 Jahr – diese unglaubliche Zahl will Malte Schmidt schaffen. Noch bis Ende Mai 2020 hat er dafür Zeit. Wieviele er schon geschafft hat…

Mehr

Corona, Fitness, Gesundheit

Live-Training goes global

Joe Wicks' YouTube-Sportstunde wird zum weltweiten Hit – mehr als 2 Millionen Zuschauer gab es alleine in den ersten neun Stunden der Veröffentlichung.

Mehr

Corona, Digital, Fitness, Anzeige

Weltweite Unterstützung

Studios während der Corona-Pandemie unter die Arme greifen: Virtuagym stellt seine Inhalte auf einer Übungsplattform temporär kostenlos zur Verfügung.

Mehr