Fitness, Markt | Autor: Jürgen Wolff |

„Die Auszeichnung verleiht uns Rückenwind!”

Wir haben die Inhaber von Fitnessunternehmen, die unsere Freunde und langjährige Weggefährten sind, sowie unsere Partner der ersten Stunde aus der Fitnessindustrie gefragt, welche Eindrücke sie mit 150 Ausgaben fMi verbinden. Heute blicken Manfred Kartheuser und Ralf Trierweiler von den juka dojo Fitness Clubs zurück.

Manfred Kartheuser und Ralf Trierweiler von den juka dojo Fitness Clubs gratulieren zur 150. Ausgabe der fitness MANAGEMENT international (fMi)

„Wir waren überrascht, aber natürlich hocherfreut, als wir im Herbst 1999 informiert wurden, dass der juka dojo Fitness Club als 'Anlage des Monats' vorgestellt werden würde.

Das gesamte Team war sehr stolz. So eine Auszeichnung verleiht den Mitarbeitern ja auch immer Rückenwind und wir haben sie auch in der Werbung eingesetzt.

Fitnessstudio in Hamburg: juka-dojo Fitness Clubs

Die Ehrung als 'Studio des Jahres 2019' war nochmals eine großartige Bestätigung der Arbeit des gesamten Teams. (Lesen Sie auch: Studio des Jahres: juka dojo Fitness Club in Hamburg-Nienstedten)

Veränderung der Fitnessbranche

Den Artikel von damals heute wiederzusehen, hat uns große Freude bereitet! Normalerweise holt man so alte Artikel ja nicht so oft hervor. Der Club, aber auch die fMi sowie die gesamte Fitnessbranche haben sich seitdem enorm verändert. Die Geräte sind deutlich moderner und gerade bei der Digitalisierung hat sich viel getan.

Aber schon damals waren wir bereit zu investieren, damit sich der Club weiterentwickeln konnte. Uns ist aufgefallen, dass auch zu dieser Zeit schon häufig der Schwerpunkt auf der Arbeit mit gutem Personal lag.

Und den Satz vom damaligen Studioleiter Dieter Laatsch, „Räumlich kompakte Clubs mit persönlicher Note sind gerade die richtige Ergänzung zu großen Anlagen“, würden wir auch heute noch so unterschreiben.

Informationsmedium fMi 

Die fMi ist für uns ein wichtiges Informationsmedium. Wir informieren uns hier über Trends und Neuigkeiten. Darüber hinaus erhalten wir durch die Fachartikel wichtige Impulse. Wenn man lange am Markt erfolgreich sein will, muss man sich und die Prozesse im Studio kontinuierlich weiterentwickeln.

Hierfür ist die fMi, neben Clubtouren und Veranstaltungen, wie zum Beispiel dem Aufstiegskongress, eine wichtige Konstante.

Digitalisierung unverzichtbar

Die Digitalisierung ist unverzichtbar und bringt für uns als Unternehmer einen riesigen Vorteil: Wir erreichen unsere Mitglieder schneller und häufiger außerhalb der Clubs. Für uns als Kunden der fMi bringt Ihre Online-Präsenz einen super Mehrwert.


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


Gerade während der Corona-Zeit waren wir durch die vielen hochaktuellen Themen bestens und vor allem schnell informiert. Wobei wir auch immer noch mit Vorliebe das Printmedium nutzen und uns alle zwei Monate die Zeit nehmen, das Magazin wirklich zu lesen.

Digitale News und gedruckte Hintergründe

Da sind wir beide etwas altmodisch: Die schnellen Infos bekommen wir gern digital, aber wenn wir uns Zeit für die Artikel nehmen, dann mit der Zeitschrift in der Hand – das hat was von Auszeit.“


Mehr zum Thema Jubiläum der fMi 

Mehr über 150 Ausgaben fitness MANAGEMENT international und 25 Jahre Leitmedium der Fitness- und Gesundheitsbranche inklusive einer interaktiven Timeline erfahren Sie in unserem Artikel '150. Ausgabe fMi – fitness MANAGEMENT international feiert Jubiläum'.
Glückwünsche der Fitness- und Gesundheitsbranche zum Jubiläum und persönliche Eindrücke von langjährigen Weggefährten und unseren Partnern der ersten Stunde lesen Sie in der fMi 04/20 und in unserer Online-Serie – hier geht's zum Statement von Sylvia Näscher, Geschäftsführerin von Feminin Aktiv.


Über Manfred Kartheuser und Ralf Trierweiler

Manfred Kartheuser, Jahrgang 1941, gründete das juka dojo im Jahr 1970 als reine Kampfsportschule. Auf einer Reise nach Kalifornien entdeckte er dort die damaligen Health-Clubs. Diese Welt hat ihn so begeistert, dass er diese Art des Trainings unbedingt nach Hamburg bringen wollte.
Inhaber und Geschäftsführer Ralf Trierweiler, ist Diplom-Sportwissenschaftler und seine Tätigkeit im juka dojo Nienstedten 2004 zunächst als Fitnessberater. 2008 übernahm er die Clubleitung. Seit 2011 ist er als Partner des Gründers, Manfred Kartheuser, Gesellschafter des Unternehmens.

Den vollständigen Artikel finden Sie in fMi 04/2020

Zum Abonnement
fMi 04/2020

Ebenfalls interessant

Digital, Fitness, Gesundheit, Anzeige

Promi-Workout-Ranking

Reich und schön – doch auch die Topfigur von Stars ist hart erarbeitet. MyVitalMetrics wollte wissen, welches Promi-Workout den größten Erfolg verspricht.

Mehr

Fitness, Gesundheit, Markt, Anzeige

Kunden im Fokus

Wie gut kennen Sie Ihre Kunden? Urban Sports Club hat bei seinen Nutzern nachgefragt und liefert neue Informationen und Hintergründe rund um 'König Kunde'.

Mehr

Fitness, Markt, Anzeige

Das Original kommt zu uns

Das erfolgreichste Boutique-Konzept des hochintensiven Intervalltrainings im Indoor-Bereich mit mehr als 20 Jahren Fitness-Erfahrung expandiert nach Deutschland.

Mehr

Ernährung, Fitness, Gesundheit

Oxidativen Stress mindern

Antioxidanzien sollen vorbeugend gegen oxidativen Stress wirken, der Alterungsprozesse, Funktionsverluste von Organen und Erkrankungen begünstigt.

Mehr