Events, Fitness |

„Vorne mitzumischen wäre wirklich cool!“

In unserer fM-Online Serie „HYROX meets CrossFit Saar“ führen wir diese Woche ein Interview mit Julian Meier und Marc Eintz.

Mit unserer fM-Online Serie „HYROX meets CrossFit Saar“ begleiten wir das Team von CrossFit Saar bei den Vorbereitungen auf die HYROX Competion. Die Box aus Völklingen wird mit einem großen Team am 30. März 2019 bei HYROX in Karlsruhe an den Start gehen. In dieser Woche führen ein Interview mit Julian Meier (27, links im Bild) und Marc Eintz (35).

fM: Was ist euer erster Eindruck von HYROX?

Julian: Das ist sehr anspruchsvoll, gerade im Cardiobereich und mit den hohen Gewichten im Men Pro Wettkampf. Dennoch eine sehr coole Sache, die sich anhört, wie eine Mischung aus Ausdauerwettkampf und CrossFit®. Das haben wir in der Form noch nie gesehen.

fM: Warum nehmt ihr persönlich an HYROX teil?

Julian: Marc kommt aus dem Trailrunning und ist sehr wettkampforientiert. Bei HYROX kann er seine liebsten Hobbys, Laufen und Kraftsport, vereinen. Wir beide haben einfach richtig Lust auf einen tollen neuen Wettkampf und können uns bei HYROX gegenseitig super unterstützen.

fM: Was sind eure persönlichen Ziele?

Marc: Wir wollen das Ding gewinnen und die Qualifikation zur WM schaffen. Vorne mitzumischen wäre wirklich cool.

fM: Was ist eure HYROX Strategie?

Marc: Wir müssen beim Laufen Zeit herausholen, um die Workouts zu kompensieren. Wir sind etwa gleich stark was das Laufen betrifft.

fM: Wie motiviert ihr euch?

Marc: Wir motivieren uns gegenseitig. Julian ist schon von seinem Beruf her immer sehr motivierend. Er ist Personal und CrossFit® Trainer.

fM: Wie lange trainiert ihr schon? Was ist euer sportlicher Background?

Julian: Wir trainieren schon unser Leben lang. Marc fährt die letzten Jahre viel Mountainbike, betreibt Trailrunning und CrossFit®. Ich komme aus der Leichtathletik und dem Zehnkampf. Mittlerweile mache ich hauptsächlich CrossFit®.

fM: Habt ihr selbst Ausbildungen im Sportbereich absolviert? Welche?

Julian: Marc nicht – Ich habe mehrere Ausbildungen absolviert. Die wichtigsten sind der Level 1 CrossFit® Trainer, der Fitness Trainer (C-Lizenz) und der Bachelor in Sportwissenschaft.

fM: Stellt ihr euer Training extra für HYROX um?

Marc: Wir laufen vermehrt kürzere Strecken und diese dafür schnell. Die Antritts- und Schnellkraft muss bis zum Wettkampf besser trainiert werden. Von der Grundlage her sind wir durch CrossFit® schon gut aufgestellt. Das Laufen werden wir aber hauptsächlich trainieren müssen. Wir wollen zweimal die Woche zusätzlich Intervalle laufen.

fM: Wie oft trainiert ihr?

Julian: Wir trainieren vier- bis fünfmal die Woche.

fM: Habt ihr eine Lieblingsdisziplin?

Julian: Die sind zum Glück unterschiedlich. Marc ist gut bei den Wall Balls und im Rudern. Mir liegen die Lunges sehr gut.

fM: Passt ihr eure Ernährung auf das Training an?

Marc: Wir wissen als Sportler genau, wie wir uns ernähren müssen, um genug Energie zu haben. Darum stellen wir nichts um.

fM: Wie vereinbart ihr euer Training mit Beruf und Privatleben?

Marc: Immer wenn es irgendwie passt, machen wir Sport. Das kann auch ganz frühmorgens oder spätnachts mit Kopflampe sein. Man muss sich seine Zeit eben gut einteilen, um das Privatleben nicht zu kurz kommen zu lassen.

fM: Wie seid ihr auf HYROX aufmerksam geworden?

Julian: Über unsere CrossFit® Box wurde zu dem Wettkampf aufgerufen. Vorher hatten wir davon noch nichts gehört.

fM: Wie sieht der perfekte HYROX Sportler eurer Meinung nach aus?

Marc: Athletisch – keine Hypertrophie mit übermäßig vielen Muskeln, aber auch kein Marathonläufer. Läufer werden zwar einen Vorteil haben, allerdings die Workouts zwischendurch nicht gewohnt sein.

Julian: Crossfitter haben wahrscheinlich gute Chancen.

fM: Vielen Dank Julian und Marc!

Weitere Informationen: hyrox.com

Mehr Informationen über CrossFit Saar bekommen Sie unter: crossfit-saar.de

fM hat ausführlich über HYROX berichtet, folgen Sie unserer Serie.

Ebenfalls interessant

Events, Fitness, Markt, Anzeige

Deutsche Tischtennis-Asse in Ungarn

Tischtennis-Weltmeisterschaft lockt nach Budapest. Für Sightseeing an der Donau werden die Athleten des Nationalteams aber wohl nur wenig Zeit haben. Denn schon nach einer Woche werden die (neuen) Weltmeister gekürt.

Mehr

Events, Digital, Markt

Ein ganz GROSSER sagt 'Servus'

Gebannt schaut die Welt nach Dallas. In der Nacht zu Mittwoch (2:30 Uhr deutscher Zeit) ist es wohl soweit: die letzte NBA-Partie des 40-jährigen Dirk Nowitzki in seinem 'Wohnzimmer'.

Mehr

Events, DSSV

Die "weiße Stadt" ruft

In Belgrad erwartet Sie der Besuch der Fitness-Messe BELFIS, ein Branchenforum im Hotel „Mama Shelter“, Training in ausgewählten Clubs, Workouts im Park, mehrere Fachvorträge und Abendveranstaltungen.

Mehr

Events, Markt

Innovation pur unter den Preisträgern

FIBO Innovation & Trend Awards belohnt innovative und zukunftsweisende Ideen. 

Mehr