Events, Fitness, Markt, Anzeige |

10 DTTB-Athleten stehen ab Sonntag in Budapest an der Platte

Tischtennis-Weltmeisterschaft lockt vom 21. bis 28. April nach Budapest. Austragungsort ist die Hungexpo im Osten der Stadt. Für Sightseeing an der Donau werden die Athleten des Nationalteams aber wohl nur wenig Zeit haben. Denn bereits nach sieben Tagen werden die (neuen) Weltmeister gekürt. In der Vorbereitung haben die Nationalspieler auf Matrix-Geräten trainiert.

Die Tischtennis-Weltmeisterschaft lockt vom 21. bis 28. April nach Budapest. Ausgetragen werden die Welttitelkämpfe mit 10 Spielern des DTTB in der Hungexpo im Osten der Stadt.

Der Countdown läuft: Am Ostersonntag fällt offiziell der Startschuss für die Tischtennis Weltmeisterschaften 2019 in Budapest (21. bis 28. April). Höchste Zeit für eine Vorschau und das finale Aufgebot der deutschen Mannschaft. Jeweils fünf Spielerinnen und Spieler reisen zu den 55. Welttitelkämpfen nach Ungarn: Petrissa Solja (TSV Langstadt 1909), Nina Mittelham (ttc berlin eastside), Sabine Winter, Kristin Lang (beide SV DJK Kolbermoor) und Chantal Mantz (TTG Bingen/Münster-Sarmsheim) starten in der Damen-Konkurrenz.


Einfach bei FacebookInstagram und Twitter folgen:

Und künftig keine fitness MANAGEMENT News mehr verpassen!


Qiu Dang feiert sein WM-Debüt

Der 38-jährige Bastian Steger (SV Werder Bremen) hat sich den letzten Einzel-Startplatz der DTTB-Herren gesichert. Der zweifache Olympia-Bronzemedaillengewinner mit der Mannschaft reist gemeinsam mit Timo Boll (Borussia Düsseldorf), Dimitrij Ovtcharov (Fakel Orenburg, Russland), Patrick Franziska (1. FC Saarbrücken TT) und Qiu Dang (ASV Grünwettersbach) zum Saisonhöhepunkt nach Budapest. Dort feiert Qiu nicht nur sein WM-Debüt, sondern tritt auch im Doppel und Mixed-Wettbewerb an. Und erhält damit das volle Vertrauen von Bundestrainer Jörg Roßkopf.

In der Vorbereitung auf die WM kamen dank der Kooperation mit Fitnessgeräte-Hersteller Johnson Health Tech. MATRIX-Geräte zum Einsatz. Darüber freut sich besonders Volker Lichte, Key Account Manager Performance bei MATRIX, sehr: „Die mit dem Deutschen Tischtennis-Bund bedeutet uns sehr viel, denn wir unterstützen eine Sportart, die in den letzten Jahren immer athletischer geworden ist“.

Lesen Sie alles zur DTTB-Matrix Kooperation (einfach auf das Bild klicken): 

Sechs von acht Weltmeistern sind Chinesen

Die Dominanz aus dem Reich der Mitte ist indes ungebrochen: Sechs von acht amtierenden Weltmeistern stammen aus China. Lediglich im Mixed-Doppel standen bei der Einzel-WM 2017 in Düsseldorf zwei Japaner ganz oben auf dem Podest.

Die amtierenden Weltmeister:

  • Damen-Einzel: Ding Ning (China)
  • Herren-Einzel: Ma Long (China)
  • Damen-Doppel: Ding Ning/Liu Shiwen (China)
  • Herren-Doppel: Xu Xin/Fan Zhendong (China)
  • Mixed-Doppel: Kasumi Ishikawa/Maharu Yoshimura JPN

Bei der Mannschafts-WM im vergangenen Jahr im schwedischen Halmstad schaffte es die Deutsche Herren-Mannschaft mit Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska bis ins Finale und unterlag dort (natürlich) den Chinesen. Apropos Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov: Geheiratet haben sie zwar nicht, dennoch hat mytischtennis.de die beiden zum Hochzeitsspiel-Klassiker "Fragen-Übereinstimmungsspiel" geladen – natürlich haben die Beiden nicht ihre Schuhe gehoben sondern ihre Schläger gedreht. Ob Dima oder Timo der bessere Tänzer ist, erfahren Sie im Video.

Das ganze sehr lustige Video können Sie hier anschauen:

Ebenfalls interessant

Events, Fitness, Gesundheit

Fit For USA

Messe, Konferenz und Fitnessfestival in einem. FIBO gibt es auch im Herbst. Aber nicht in Köln sondern in Miami im US-Bundesstaat Florida. Wir machen Sie fit für die FIBO USA im Miami Beach Convention Center.

Mehr

Events, Fitness, Gesundheit

Fit For China

Es ist schon wieder FIBO. Aber nicht in Köln sondern in Shanghai. Internationales Know-how trifft bei der FIBO CHINA auf globale Trends und eine stark wachsende nationale Fitnessbranche. Wir machen Sie fit für die chinesische FIBO-Variante.

Mehr

Events, Fitness

Zweiter Sieger

Trotz der Finalniederlage gegen Spanien überwiegt das Positive: Die deutschen U21-Fußballer überzeugten bei der EM mit Teamgeist, Spielwitz, Mentalität und Athletik.

Mehr

Events, Management, Anzeige

Zukunftsmusik

Neue Seminar-Reihe gibt Antworten auf die vier Fragezeichen: Vertrieb, Marketing, Finanzierung und Personalführung.

Mehr