Events, Fitness, Gesundheit, Markt | Autor: Florian Schmidt |

Europäische Woche des Sports: Runter von der Couch & rein in die Sportklamotten

It's time to #BeActive – bewegen wir gemeinsam Deutschland! Mit zahlreichen Veranstaltungen findet aktuell die Europäische Woche des Sports statt und will europaweit Millionen Menschen dazu motivieren, sich sportlich zu betätigen und mehr für die eigene Gesundheit zu tun. Welchen Beitrag die Fitness- und Gesundheitsbranche mit ihren Partnern leisten kann und warum immer mehr Menschen sich für Fitness begeistern, sehen Sie in der fM Infografik.

Das Ziel der Aktionswoche der EU-Komission lautet: mehr Bewegung und ein aktiverer Lebensstil.

62 Prozent der Deutschen treibt mindestens einmmal pro Woche Sport. Soweit so gut, aber wie motivieren wir die restlichen 38 Prozent? 

Mit der Europäischen Woche des Sports setzen die EU-Kommission und ihre nationalen Partner seit 2015 jedes Jahr ein Zeichen für mehr Bewegung, Gesundheit und einen aktiveren Lebensstil. Dieses Jahr steht die europaweite Aktion ganz unter dem Motto 'It is time to #BeActive!' und das ist angesichts aktueller Studienergebnisse auch nötig.


„Runter von der Couch und rein in die Sportklamotten! Egal ob auf der Arbeit, in der Freizeit oder zu Hause. Es ist nie zu spät, um den Lebensstil aktiver zu gestalten.“

___________________________

#BeActive Deutschland


 

Mehr als 500 Events und Veranstaltungen allein in Deutschland

42 europäische Länder folgen der EU-Initiative und bieten Sportangebote für jedermann an. Vom 23. bis 30. September 2019 realisieren in Deutschland unter dem Slogan 'Gemeinsam bewegen wir Deutschland!' die 16 Partner der #BeActive-Bewegung ein umfangreiches Eventprogramm (hier finden Sie alle Events auf einen Blick) mit mehr als 500 Veranstaltungen an 223 Orten.

Die Flagship-Veranstaltung findet in Frankfurt am Main statt und bietet jede Menge Spaß, Events und Entertainment.

 

Neben zahlreichen Sportverbänden nehmen auch Unternehmen wie Fitness First, die Barmer,Runners Point und viele weitere Institutionen an der gemeinsamen Aktion teil und wollen Deutschland (noch) fitter machen.

Mit Aktionen wie 'Zum Sport bereit? Komm doch zu zweit' und den #BeActive Nights ist diese Woche also jede Menge geboten. Na, sind Sie auch bei den gemeinsamen Aktionen dabei?

Wie fit ist Deutschland wirklich?

Ein Blick auf aktuelle Zahlen des 'Eurobarometers zu Sport und Bewegung' sowie die Studie 'Germany in Motion' von GIM Research verdeutlicht, dass 62 Prozent der Deutschen mindestens einmal pro Woche Sport treibt.

Das bedeutet im Umkehrschluss aber auch, dass 38 Prozent der Befragten laut eigenen Angaben aktuell keinerlei Sport treiben. Genau diese Menschen sollen durch die gemeinsamen Aktionen zu mehr Bewegung, Fitness und Sport motiviert werden und diese Challenge lässt sich nur gemeinsam meistern.

Fitnessbranche als wichtiger Treiber

Angesichts des Freizeitmonitors 2019 der Stiftung für Zukunftsfragen und der aktuellen Eckdaten der deutschen Fitness-Wirtschaft 2019 (DSSV, Deloitte & DHfPG) (Hier klicken für die Infografik: 'Eckdaten 2019 – Branche weiter auf Wachstums- & Erfolgskurs') erfreut sich besonders Fitnesstraining nach wie vor wachsender Beliebtheit und gehört unter den Freizeitaktivitäten zu den absoluten Gewinnern der letzten Jahre.


„Bei den monatlichen Aktivitäten konnten Fitnessstudios die größten Zuwächse verbuchen. Der Trend, den eigenen Körper fit zu halten oder das körperliche Wohlbefinden zu optimieren, lassen immer mehr Bundesbürger den Weg in ein Studio finden.“

___________________________

Stiftung für Zukunftsfragen


Fitness ist mit großem Abstand die mitgliedsstärkste Trainingsform in Deutschland (11,09 Millionen Mitglieder; Mitglieder-Plus von 4,5 Prozent im vergangenen Jahr) und verzeichnet seit Jahren ein kontinuierliches Wachstum.

Die Gründe dafür sind sowohl in gesellschaftlichen Entwicklungen (zunehmende Individualisierung, verändertes Sportengagement, steigendes Gesundheitsbewusstsein und so weiter) sowie der Professionalisierung und Innovationsbereitschaft der Branche selbst zu suchen.

Am Puls der Kunden

In den Fitness- und Gesundheitseinrichtungen werden der Dienstleistungsgedanke und die Kundenorientierung großgeschrieben. Die spezifischen Angebote richten sich an diverse Zielgruppen, die sich nicht nur hinsichtlich ihrer Soziodemografie (wie etwa Alter, Geschlecht, Einkommen und so weiter), sondern auch ihrer persönlichen Präferenzen und intrinsischen Impulse für das eigene Sporttreiben deutlich unterscheiden.


Ein detaillierter Blick auf die Studienergebnisse der Gesellschaft für Innovative Marktforschung mbH (GIM) (Lesen Sie auch: Germany in Motion – es tut sich was in Fitness-Deutschland) verdeutlicht, dass unsere Branche wie keine zweite eben diese unterschiedlichen Bedürfnisse der fünf Kunden-Typologien befriedigen kann und die Unternehmen ihre Dienstleistungen konsequent nach den Bedürfnissen des Marktes sowie der Kunden ausrichten.

Fit4Slim, Sport2Move, Sport2Support, Fit2Share oder doch Fit4Sport – welche Typologie trifft auf Ihre Kunden am ehesten zu?

Obgleich die deutschen Fitnesskunden sehr heterogen sind, schaffen es die Unternehmen, ihre Angebote gemäß diesen veränderten Bedürfnissen und Marktveränderungen kontinuierlich anzupassen.

Das ist angesichts der wachsenden Konkurrenz auch nötig, denn nur wer seine Dienstleistung- bzw. Serviceangebote dementsprechend ausgestaltet und weiterentwickelt, trifft den Nerv der Kunden und kann sich so in einem umkämpften Markt langfristig behaupten.

#BeActive ist eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung, die sich nur geleinsam lösen lässt

Qualifizierte Trainer, professionelle und zeitgemäße Angebote sowie ein hohes Maß an Innovationsbereitschaft sind langfristig der Schlüssel, um noch mehr Menschen für Fitness, Bewegung, Sport und eine gesunde Ernährung zu begeistern.


    FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram und Twitter

    UND

    verpassen Sie nie wieder eine fitness MANAGEMENT NEWS!


    Das gilt gleichermaßen für den klassischen Vereinssport wie auch die Fitness- und Gesundheitsbranche. Hier sind alle verantwortlichen Institutionen gefordert, in Sachen Prävention, Sensibilisierung und Kooperation branchenübergreifend noch enger zusammenzuarbeiten. Die Europäische Woche des Sports bietet hier den entsprechenden Rahmen und die Plattform, um möglichst viele Menschen zu erreichen und für Sport und Fitness zu begeistern. Also gehen wir`s an!

    Links zu ausgewählten Veranstaltungen im Rahmen der Europäischen Woche des Sports:

    Ebenfalls interessant

    Events, Gesundheit, Management

    BGM im Mittelpunkt

    Gesunde, innovative Arbeitswelten im Fokus: Fachmesse und Kongress für Betriebliches Gesundheitsmanagement in Leipzig. Das erwartet Sie bei BGMpro und WORKplus.

    Mehr

    Events, Management, Markt, DSSV

    #DAT 2019

    Wir waren gestern auf dem Deutschen Arbeitgebertag 2019, dem bedeutensten wirtschafts- und sozialpolitischen Kongress der gesamten deutschen Wirtschaft.

    Mehr

    Events, Digital, Fitness, Anzeige

    FiBloKo 2019

    Hallo Fitnessblogger und Influencer! Vom 23. bis 24. November 2019 bietet die FiBloKo 2019 wieder beste Netzwerkmöglichkeiten und digitales Knowhow.

    Mehr

    Events, Fitness, Gesundheit, Anzeige

    6. ARTZT Symposium

    „Artgerechte Bewegung und Regeneration: Die verantwortungsvolle Rolle von Therapie, Training und Medizin“ ist das Motto des sechsten Artzt Symposiums in Montabaur.

    Mehr