Ernährung, Fitness, Gesundheit | Autor: Anke Sörensen |

'Tag der Bananenliebhaber': Mitmachen und Bananen essen

Wie viele seltsame Feiertage stammt der 'Tag der Bananenliebhaber' am 27. August aus den USA. Wer ihn erfunden hat, weiß niemand so genau. Feiern sollten wir ihn trotzdem, denn Bananen sind echte Superfruits - besonders gesund für Sportler und Kinder.

Lust auf eine Banane? Der 27. August ist 'Tag der Bananenliebhaber' – der 'Feiertag' stammt aus den USA.

Was passiert am 'Tag der Bananenliebhaber?' Keine Ahnung. Vermutlich essen Bananenfans heute einfach mehr davon, backen Bananenbrot oder mixen leckere Smoothies. Gut so. Denn Bananen gelten nicht umsonst als Superfood.

Powerfrucht für Sportler

Bananen sind ein praktischer, umweltfreundlich verpackter Snack für unterwegs und wegen des hohen Kohlenhydrat-Anteils besonders beliebt vor oder nach dem Workout. Mit reichlich Fructose und Glucose sorgen sie schnell für neue Energie, bringen den Blutzucker in Schwung und enthalten wertvolle Mineralstoffe wie Magnesium gegen Krämpfe und für starke Nerven.

Kalium sorgt für einen stabilen Blutdruck, ebenfalls reichlich enthaltenes Serotonin setzt außerdem Glückshormone frei.

Bananen haben sogar fünfmal mehr Vitamin A als Äpfel. Die Kombination aus Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen machen Bananen zum perfekten Powerfood, der Quellstoff Pektin hält lange satt. Genug Gründe, um heute zu diesem natürlichen Energieriegel zu greifen!


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram und Twitter

UND

verpassen Sie nie wieder eine fitness MANAGEMENT NEWS!


Wo liegt der Bananengürtel?

Dabei handelt es sich nicht um ein Faschings-Accessoire für Bananenliebhaber, sondern um die Hauptanbaugebiete rund um den Äquator. Wegen des feuchtwarmen Klimas gedeiht die immergrüne Staude hier besonders gut.

Kommerziell angebaut wurde sie ab 1870 in Costa Rica, später in Mittelamerika. Guatemala, Panama, Kolumbien und Ecador lebten hauptsächlich vom Bananenanbau und -export, was ihnen den Namen Bananenrepubliken einbrachte.

Heute gelten jedoch Indien, China und die Philippinen als die größten Bananenproduzenten weltweit.

Alles Banane?

Bananen sind die Nummer zwei der meistgekauften Obstsorten. Botanisch gehören sie zu den Beeren. Die dunklen Punkte im Inneren sind Überbleibsel der Samen, echte Samen haben Bananen nicht.

Die uns bekannte Banane ist eigentlich eine Mutation, die Stauden tragen nur ein einziges Mal Früchte und müssen zur Vermehrung neu aus den Wurzelablegern gepflanzt werden.

Kochbananen, Baby-Bananen und Rote Bananen

Im Gegensatz zur Artenvielfalt anderer Früchte wird vorwiegend eine Sorte gezüchtet, die sogenannte 'Cavendish Banane'. Weiter gibt es noch die vor allem in Asien und Afrika beliebte Kochbanane, Baby-Bananen und die seltenere Rote Banane.

Die Früchte werden ganzjährig angebaut, grün geerntet, gekühlt verschifft und reifen nach.

So reifen Bananen schneller

Ein Tipp zum Schluss: Wer zu grüne Früchte gekauft hat, legt einfach einen Apfel daneben – dann werden sie schneller süß und lecker.

Ebenfalls interessant

Ernährung, Gesundheit

Klar im Vorteil

Bei Männern purzeln die Pfunde schneller als bei Frauen. Was nach einem Vorurteil klingt, weist eine internationale Abnehmstudie schwarz auf weiß nach.

Mehr

Events, Ernährung, Gesundheit

Ernährungsberatung digital?

Chancen und Herausforderungen durch die Digitalisierung in der Ernährungsberatung. Aufstiegskongress-Referentin Antje Ruhwedel gibt einen Überblick.

Mehr

Ernährung, Anzeige

Schnell und gesund

Kultkoch Yotam Ottolenghi liefert mit seiner 'Simple-Formel' jede Menge leckere und gesunde Rezepte mit dem gewissen Extra. Unser fM Buchtipp.

Mehr

Events, Ernährung

Fleischlos durch den Tag

Feiertag ohne Fleisch: Seit 1977 ist der 1. Oktober Weltvegetariertag. Die ganze Welt feiert also World Vegetarian Day – sind Sie am 1. Oktober auch fleischfrei dabei?

Mehr