Digital, Fitness, Markt |

Google Fit: Was kann die neue Fitness-App?

In Kooperation mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der American Heart Association (AHA) hat Google seiner Fitness-App Google Fit ein grundlegendes Update verpasst.

Seit dem Launch im Jahr 2014 wurde der Google-Fitnesstracker Google Fit schon zehn Millionen Mal heruntergeladen. Jetzt bekommt die Anwendung das erste große Update und erhält eine Reihe neuer Funktionen. Google hat sich dafür mit der American Heart Association (AHA) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zusammengetan.

Google Fit misst in Aktivitätsminuten und Kardiopunkte

Mit Hilfe von Aktivitätsminuten und Kardiopunkten sollen die von der WHO und AHA angeregten Bewegungs- und Sportempfehlungen erreicht werden. Mit den Funktionen sollen die Nutzer auf spielerische Art und Weise zu mehr Bewegung gebracht werden – denn für jede Aktivität gibt es kleine Belohnungen. Umso mehr man sich bewegt, desto mehr Aktivitätsminuten kann man sich verdienen. Kardiopunkte hingegen erhält man, wenn man das Herz und infolgedessen den Puls in Wallung bringt, beispielsweise bei einem flotten Spaziergang (1 Kardiopunkt pro Minute) oder einer Laufeinheit (2 Kardiopunkte pro Minute). Es wird also nicht die Schrittanzahl, sondern die Aktivitätsdauer des Nutzers gemessen.

Fitness-App für Einsteiger und Fortgeschrittene

Google Fit arbeitet zunächst mit einem festgelegten Wochenziel von 150 Kardiopunkten. Dieses ergibt sich aus den, von der WHO empfohlenen 150 Minuten moderater Bewegung, bzw. 75 Minuten intensivem Sport die Woche.

Dem Nutzer werden dann nach einigen Tagen an das Bewegungspensum angepasste, neue Aktivitätslevel vorgeschlagen. So sind bis zu 300 Kardiopunkte die Woche zu erreichen.

Auch Workouts, die ohne das Mitführen des Smartphones getätigt werden, können dank der Kompatibilität mit Huawei-Smartwatches aufgezeichnet werden. So kann auch beim Trainieren im Fitnessstudio, ohne das Smartphone in der Tasche zu haben, fleißig das Punktekonto gefüllt werden.

Die App kann für alle Android-Smartphones im Google Play Store heruntergeladen werden.

Für ausführliche Informationen zu Google Fit klicken Sie bitte hier.

Den Bericht der Fit For Fun zum Update von Google Fit finden Sie hier.

Für Informationen über die Weltgesundheitsorganisation (WHO) bitte einfach hier klicken.

Weiterführende Informationen über die American Heart Association (AHA) bekommen Sie hier.

Ebenfalls interessant

Digital, Fitness, Markt, Anzeige

Mywellness-App 5.0

So erreichen Studiobetreiber ihre Mitglieder jederzeit und überall: Technogym stellt neue Mywellness-App 5.0 vor und bietet seinen Kunden einige neue Features an.

Mehr

Digital, Fitness, Anzeige

Live oder Online?

Virtuelle Kurse sind aktuell so beliebt wie noch nie. Was bedeutet diese Entwicklung für Studios und deren Angebote? Können Live-Kurse neben Virtual-Kursen bestehen?

Mehr

Corona, Digital, Gesundheit

Es ist so weit

Der Code ist fertig: Die Corona-Warn-App soll als ein Tool im Kampf gegen das Coronavirus an den Start gehen. Die wichtigsten Fragen zur Nutzung und Sicherheit.

Mehr

Corona, Digital, Anzeige

Stärker zurückkommen

Neustart nach Corona-Lockdown: kostenfreies Webinar unter dem Motto 'Come back stronger!' des Softwareanbieters Virtuagym gemeinsam mit Branchenexperten.

Mehr