Digital, Fitness, Markt |

Google Fit: Was kann die neue Fitness-App?

In Kooperation mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der American Heart Association (AHA) hat Google seiner Fitness-App Google Fit ein grundlegendes Update verpasst.

Seit dem Launch im Jahr 2014 wurde der Google-Fitnesstracker Google Fit schon zehn Millionen Mal heruntergeladen. Jetzt bekommt die Anwendung das erste große Update und erhält eine Reihe neuer Funktionen. Google hat sich dafür mit der American Heart Association (AHA) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zusammengetan.

Google Fit misst in Aktivitätsminuten und Kardiopunkte

Mit Hilfe von Aktivitätsminuten und Kardiopunkten sollen die von der WHO und AHA angeregten Bewegungs- und Sportempfehlungen erreicht werden. Mit den Funktionen sollen die Nutzer auf spielerische Art und Weise zu mehr Bewegung gebracht werden – denn für jede Aktivität gibt es kleine Belohnungen. Umso mehr man sich bewegt, desto mehr Aktivitätsminuten kann man sich verdienen. Kardiopunkte hingegen erhält man, wenn man das Herz und infolgedessen den Puls in Wallung bringt, beispielsweise bei einem flotten Spaziergang (1 Kardiopunkt pro Minute) oder einer Laufeinheit (2 Kardiopunkte pro Minute). Es wird also nicht die Schrittanzahl, sondern die Aktivitätsdauer des Nutzers gemessen.

Fitness-App für Einsteiger und Fortgeschrittene

Google Fit arbeitet zunächst mit einem festgelegten Wochenziel von 150 Kardiopunkten. Dieses ergibt sich aus den, von der WHO empfohlenen 150 Minuten moderater Bewegung, bzw. 75 Minuten intensivem Sport die Woche.

Dem Nutzer werden dann nach einigen Tagen an das Bewegungspensum angepasste, neue Aktivitätslevel vorgeschlagen. So sind bis zu 300 Kardiopunkte die Woche zu erreichen.

Auch Workouts, die ohne das Mitführen des Smartphones getätigt werden, können dank der Kompatibilität mit Huawei-Smartwatches aufgezeichnet werden. So kann auch beim Trainieren im Fitnessstudio, ohne das Smartphone in der Tasche zu haben, fleißig das Punktekonto gefüllt werden.

Die App kann für alle Android-Smartphones im Google Play Store heruntergeladen werden.

Für ausführliche Informationen zu Google Fit klicken Sie bitte hier.

Den Bericht der Fit For Fun zum Update von Google Fit finden Sie hier.

Für Informationen über die Weltgesundheitsorganisation (WHO) bitte einfach hier klicken.

Weiterführende Informationen über die American Heart Association (AHA) bekommen Sie hier.

Ebenfalls interessant

Events, Digital, Fitness

Jetzt abstimmen!

Der BOOST Award des bayerischen Konzeptanbieters milon industries geht in die nächste Runde: Die besten 10 Kandidaten treffen nun im Online-Voting aufeinander.

Mehr

Digital, Fitness, Management

Soziale Muskeln

Instagram ist Pflicht. Fitnessstudios sollten auf dem relevanten Kanal aktiv sein und den Account zum Marketing nutzen. So gewinnen Sie dort Fans und neue Mitglieder.

Mehr

Digital, Markt, Anzeige

Neue Software

Schupp präsentiert mit der neuen ATAMA Software eine zusätzliche Komponente für leichtere Arbeitsabläufe in der Trainingstherapie.

Mehr

Digital, Fitness, Markt, Anzeige

Arnie in the City

Der Terminator in Deutschland. Im Rahmen der Champion Tour hat Arnie die Hauptstadt besucht. Arnold Schwarzenegger hautnah: Wir haben die Bilder.

Mehr