Digital, Fitness, Management | Autor: fM Redaktion |

Interview mit Dominik Weirich: „Die Digitalisierung steckt noch in den Kinderschuhen“

FACEFORCE entwickelt für die Fitness- und Gesundheitsbranche digitale Marketinglösungen – ein schnelllebiger Markt, in dem die Mitarbeiter technisch up to date sein müssen. Daher hat die Saarbrücker Agentur jetzt einen dual Studierenden eingestellt, der an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) zum Bachelor of Science Sport-/Gesundheitsinformatik (BSGI) ausgebildet wird.

Digitalisierung in den Kinderschuhen – Interview mit Dominik Weirich

fMi: Wie stellen Sie sich als Unternehmer auf den permanenten Wandel im Online-Marketing ein?

Dominik Weirich: Insgesamt steckt die Digitalisierung der Fitness- und Gesundheitsanlagen, so ungern ich dieses Buzzword benutze, ja noch in den Kinderschuhen. Auch wenn man den Eindruck hat, dass vieles schon digital abläuft, sind wir erst am Anfang.

Wir erleben gerade die disruptive Innovationskraft von digitalem Marketing dadurch, dass jetzt die ersten Unternehmen ihre analogen Aktivitäten stark zurückfahren. Die Corona-Pandemie verstärkt diesen Trend.

Dies ist ein Punkt, an dem Innovation in den evolutionären Zyklus wechselt – also Innovation, die sich aus bestehenden technischen Infrastrukturen durch Optimierung und Neustrukturierung ableiten lässt. Daher arbeiten wir nun daran, in den evolutionären Zyklus von Innovation überzugehen.


 


Welche personellen Herausforderungen gehen damit einher? Welche Kompetenzen bringen Ihre Mitarbeiter mit?

Die Herausforderungen beziehen sich auf die Weiterentwicklung im Sinne der Optimierung technischer Innovationen. Genau an dieser Stelle ist es notwendig, den Boden den nachkommenden Generationen zu ebnen, um bestmöglich diese evolutionären Prozesse im Sinne unserer Firmenvision zu entwickeln. Dies ist einer der Gründe, warum wir jetzt einen dual Studierenden des BSGI an der DHfPG ausbilden.


FOLGEN Sie uns bei LinkedInFacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


Sie arbeiten bei FACEFORCE aktuell mit einem BSGI-Studierenden. Welche Vorteile bringt dieser Ihrem Unternehmen?

Ein BSGI-Studierender liefert für uns als digitales Unternehmen vor allem den Vorteil, dass die Ausbildung sowohl im Betrieb als auch an der DHfPG stattfindet. Das bedeutet für unsere Entwickler vor Ort natürlich eine Entlastung bei der Vermittlung von Kernkompetenzen. Und dadurch entstehen eben effizientere Abläufe im technischen Management.


 


Wie zufrieden sind Sie mit dieser Entscheidung bis jetzt?

Bisher hat sich die Theorie der verbesserten Effizienz auch in der Praxis bewiesen. Daher kann ich BSGI-Studierende jedem Unternehmen ans Herz legen, das seine digitalen Produkte weiterentwickeln und optimieren will.


 

Über den Interviewpartner

Dominik Weirich studierte an der Universität des Saarlandes Sportwissenschaft (Diplom) mit den Schwerpunkten Trainingswissenschaft/Ökonomie/Soziologie/Psychologie.

Gemeinsam mit Pascal Braun (M. A. Prävention und. Gesundheitsmanagement mit den Schwerpunkten 'Marketing und Vertrieb' sowie 'Coaching', DHfPG) gründete er FACEFORCE 2012. Das Marketingunternehmen zeichnet sich durch jahrelange Erfahrungen im Fitnessmarkt aus. Dominik Weirich arbeitet zudem als Dozent und Speaker im Bereich Online- und Social-Media-Marketing.

Früher hat er Projekte im Bereich Soziologie am Sportwissenschaftlichen Institut des Saarlandes koordiniert. In Zusammenarbeit mit der Universität des Saarlandes hat er ein sportwissenschaftliches Buch publiziert.

Diesen und weitere Artikel finden Sie in der fMi 03/2021 & für Abonnenten EXKLUSIV vorab.

Zum Abonnement
fMi 03/2021